Präzedenzfall: Verurteilung für illegale Downloads

Letzte Woche fand am Bezirksgericht Bremgarten ein Prozess gegen zwei Anwender statt, die illegale Musikdateien übers Internet angeboten haben. Wie die Mittelland Zeitung meldet, war einer der Täter ein angehender Informatikstudent. Er kreierte 1999 eine eigene Website, auf die er die wöchentlichen Top Ten der Schweizer Hitparade als MP3-Files stellte. Schon bald einmal sei er vom Besitzer des Servers und Sony Deutschland auf die Urheberrechtsverletzung aufmerksam gemacht worden, habe aber sein Angebot nicht eingestellt. Die Folge davon: Die SUISA (Schweizerische Gesellschaft für die Rechte der Urheber musikalischer Werke) und die IFPI Schweiz (International Federation Of Producers Of Phonograms And Videograms) stellten im Sommer 2000 Strafantrag. Laut Mitteland Zeitung konnten sich die beiden Parteien jedoch in einer ersten Phase aussergerichtlich einigen. Der angehende Student zahlte der SUISA und der IFPI eine Busse von 10 000 Franken.

Ähnlich verlief es mit dem zweiten Täter... Zum kompletten Artikel auf pctip.ch

Vielen Dank an boer für diese Information! :)
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Telefon - Charles Bronson - neu gemasterdTelefon - Charles Bronson - neu gemasterd
Original Amazon-Preis
12,97
Im Preisvergleich ab
12,97
Blitzangebot-Preis
10,00
Ersparnis zu Amazon 23% oder 2,97

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!