Dell wird zukünftig keine Smartphones mehr bauen

Der Computerkonzern Dell wird keine neuen Anläufe mehr unternehmen, noch einmal in den Markt für mobile Endgeräte einzusteigen. Trotzdem will man auf anderem Weg von der Entwicklung in dem Bereich profitieren. "Wir kehren nicht ins Geschäft mit Mobiltelefonen zurück", sagte Konzernchef Michael Dell laut einem Bericht von AllThingsD. Statt dessen wolle man sich auf das Geschäft mit Servern und Dienstleistungen konzentrieren, um ebenfalls von der schnellen Entwicklung des Mobile-Segments zu profitieren.

"Immer wenn ein neues Unternehmen im Mobile-Sektor entsteht, braucht es Server und Infrastruktur und Speicher", führte Dell aus. Immerhin müssten die Daten, die auf Mobiltelefonen anfallen, gesichert werden. Und genau hier wolle das Unternehmen an entsprechenden Lösungen arbeiten, die möglichst gut auf die Anforderungen passen.

Dell hatte in der Vergangenheit mehrfach Anläufe unternommen, einen Fuß in den Smartphone-Markt zu bekommen. Sowohl mit Android als auch mit Windows Phone wurde dabei gearbeitet. Mit dem Dell Streak war der Konzern sogar so etwas wie ein Pionier, was die nun gut laufenden Phablets angeht. Allerdings konnte Dell sich nie nennenswert in dem Bereich durchsetzen. Ceo, Michael Dell, Vorsitzender Ceo, Michael Dell, Vorsitzender Oracle PR / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:25 Uhr Solarplatten 100W -1000W Flexibles monokristallines SolarpanelSolarplatten 100W -1000W Flexibles monokristallines Solarpanel
Original Amazon-Preis
129,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
101,14
Ersparnis zu Amazon 22% oder 27,86

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!