PONS startet Rechtschreibsuche für das Social Web

Internet & Webdienste Der Wörterbuchverlag PONS hat sein Übersetzungsportal um die Funktion "Deutsche Rechtschreibung" erweitert. Am Montag soll das neue Feature offiziell gestartet werden. Anders als beispielsweise die Duden-Redaktion, die jeweils zur neuen Ausgabe ihres gedruckten Wörterbuches die Datenbank aktualisiert, verspricht PONS einen lebendigen Wachstumsprozess. Wöchentlich sollen neue Wörter in die Rechtschreibsuche eingefügt werden.

Dabei setzt das Unternehmen auch auf die Mitarbeit der Internet-Nutzer. Entsprechend startete man eine Social-Media-Kampagne, die die neue Funktion einmal über Blogs und auf Twitter bekannt machen, andererseits Feedback einbringen soll.

So können die Nutzer selbst Wörter vorschlagen, die in den Index aufgenommen werden sollen. Diese werden von der Redaktion geprüft. Ab heute sind beispielsweise Begriffe wie "Feed", "Gadget", "Betaversion", "Twitter", "Web 2.0" und "Login-Daten" neu in der Datenbank enthalten.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!