Firefox weist 71 potenzielle Sicherheitslücken auf

Software Der Quelltext des beliebten Browsers Firefox soll insgesamt 655 Fehler sowie 71 potenzielle Sicherheitslücken aufweisen. Dies ergab eine Untersuchung mit dem Analyse-Tool Klocwork K7. Die gesammelten Daten wurden den Entwicklern übergeben, so dass Verbesserungen vorgenommen werden können. Klocwork K7 wird dazu benutzt, um automatisch Fehler in Quelltexten aufzuspüren, die beispielsweise durch einen schlechten Programmierstil entstehen. Auch Mozilla setzt eine ähnliche Software ein, die auf den Namen Coverity hört.

Die entdeckten Fehler entstanden zum größten Teil durch so genanntes Nullzeiger-Dereferencing. Aber auch nicht initialisierte Variablen und die Speicherverwaltung sorgten für Probleme. Details zu den Sicherheitslücken wurden nicht bekannt gegeben, da man vermeiden will, dass diese ausgenutzt werden, bevor sie behoben werden.

Download: Mozilla Firefox 1.5.0.6 Deutsch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren190
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Mini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-AusgangMini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-Ausgang
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
289,99
Blitzangebot-Preis
118,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21,08
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden