Telekom-Chef sagt der Konkurrenz den Kampf an

Wirtschaft & Firmen Im Herbst soll eine neue Ära bei der Telekom anbrechen, zumindest wenn es nach dem Chef Kai-Uwe Ricke geht. So sollen die Preismodelle radikal vereinfacht werden. "Im Festnetz bedeutet das Pauschaltarife für den Anschluss inklusive Leistungen für Telefonieren, Surfen oder Fernsehen - oder eine Kombination der drei", sagte Ricke gegenüber dem Handelsblatt. Auch der Bereich Mobilfunk soll sich verändern. So soll niemand mehr Angst vor den Telefonkosten haben. "Ab Herbst sind die paradiesischen Zeiten für den Wettbewerb zu Ende", drohte er in Richtung der Konkurrenz.

Durch Investitionen in neue Netze, die auf IP basieren, soll die Wettbewerbsfähigkeit verbessert werden, da weniger Personal und weniger Wartung benötigt wird. Den derzeit kursierenden Gerüchten, dass die Telekom eigene Inhalte für sein Internet-Fernseh-Angebot produzieren könnte, nahm Ricke den Wind aus den Segeln: "Wir werden kein Unternehmen, das Inhalte produziert. Wir stehen immer in der Gefahr, zu viel gleichzeitig zu machen. Deshalb konzentrieren wir uns auf das Anschlussgeschäft."
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!