Reales Squid Game: Teilnehmer frieren, ärztliche Hilfe erforderlich

2021 sorgte die koreanische Serie Squid Game für Aufsehen, denn sie war einer der größten Überraschungshits aller Zeiten. Netflix hat dazu auch eine Real-Variante in Auftrag gegeben, dazu haben dieser Tage die Dreharbeiten begonnen. Doch der Start war alles andere als optimal. Denn die Produktion hat vor Kurzem in Großbritannien begonnen und die Insel ist zwar an schlechtes Wetter gewöhnt, in der Regel herrschen dort aber verhältnismäßig milde Temperaturen. Zum Start einer realen Spielshow, die Squid Game nachempfunden ist, gab es eine überraschende Kältewelle. Diese hatte laut einem Bericht von Variety zur Folge, dass mehrere Teilnehmer medizinisch versorgt werden mussten.

Konkret kam es zu den Vorfällen beim Auftaktspiel "Rotes Licht, grünes Licht": Dieses stellt auch in der fiktionalen Serie den Beginn des mörderischen Abenteuers dar. In der koreanischen Serie bewegen sich die Teilnehmer dabei, wenn sich eine große Puppenstatue aber umdreht und man sich immer noch bewegt, dann hat das tödliche Folgen.

Squid Game: Offizieller Trailer zum Megahit von Netflix

Trotz Hangar zu kalt

Letztere haben die Teilnehmer der Netflix-Spielshow nicht zu befürchten, das Konzept ist aber im Wesentlichen dasselbe. Auch für deren 456 Starter ist ein derartiges Spiel der Auftakt und die Show wird derzeit in einem britischen Hangar in der Nähe von London gedreht. Doch dort war es laut einem Bericht von Variety unter Berufung auf The Sun so kalt, dass mehrere Teilnehmer medizinisch versorgt werden mussten.

Das Problem war u. a. der Umstand, dass viele Teilnehmer auf dieses Wetter und den Alltag einer Reality-TV-Produktion nicht vorbereitet waren. "Einige Leute konnten ihre Füße nicht bewegen, weil es so kalt war", berichtete ein Teilnehmer. "Man konnte immer wieder hören, wie jemand 'Sanitäter' rief, und die Crew eilte herbei. Am Ende standen wir dort 30 Minuten lang zwischen den Aufnahmen."

Netflix hat sich dazu mittlerweile geäußert und teilte gegenüber Variety mit: "Wir legen großen Wert auf die Gesundheit und Sicherheit unserer Darsteller und der Crew und haben in alle entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen investiert. Es war zwar sehr kalt am Set - und die Teilnehmer waren darauf vorbereitet -, aber alle Behauptungen über schwere Verletzungen sind unwahr."

Zusammenfassung
  • 2021 sorgte die koreanische Serie Squid Game für Aufsehen, Netflix produziert eine Real-Variante.
  • Dreharbeiten in Großbritannien begannen mit überraschender Kältewelle.
  • Medizinische Versorgung notwendig, da Teilnehmer nicht auf Kälte vorbereitet.
  • Netflix: "Investition in Sicherheitsmaßnahmen, keine schweren Verletzungen."

Siehe auch:

Streaming, Netflix, Serie, Serien, Squid Game Streaming, Netflix, Serie, Serien, Squid Game Netflix
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Netflixs Aktienkurs
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!