Britische Behörde startet nach Cyberangriffen jetzt Sicherheitsscans

Alleine im vergangenen Jahr gab es laut der britischen Regierung mehr als 60 "national bedeutende" Angriffe auf die IT. Daher hat man sich zu einer aktiven Suche nach Sicherheitslücken im Land entschlossen und will für mehr Sensibilisierung auf Sicherheitsaspekte sorgen. Das National Cyber Security Centre, kurz NCSC, scannt jetzt alle im Großbritannien gehosteten Internet-fähigen Geräte auf Schwachstellen. Das hat die Regierungsbehörde, die für die Cybersicherheit des Landes zuständig ist, mitgeteilt.

Ziel ist es, zum einen die Anfälligkeit für Cyberangriffe zu bewerten und zum anderen den Besitzern von mit dem Internet verbundenen Systemen zu helfen, ihre Sicherheitslage besser zu verstehen.


Man sucht nach bekannten Sicherheitslücken

"Diese Aktivitäten erstrecken sich auf alle Systeme mit Internetzugang, die im Vereinigten Königreich gehostet werden, und auf Schwachstellen, die weitverbreitet oder aufgrund ihrer großen Auswirkungen besonders wichtig sind", so die Behörde.

Laut dem Nachrichtensender Sky ist die Maßnahme nach mehreren großangelegten Hacker-Angriffen im Jahr 2021 als dauerhafte Einrichtung für mehr Sicherheit geplant worden. "Die Bedrohung durch Ransomware war immer präsent - und bleibt eine große Herausforderung für Unternehmen und öffentliche Dienste in Großbritannien", erläuterte die Behörde. Jetzt möchte man aktiv auf Unternehmen zugehen, die ihre Systeme trotz bekannter Sicherheitslücken und vorhandener Updates nur ungenügend schützen.

Die Anfragen sind so konzipiert, dass sie nur so viele Informationen wie nötig sammeln, um zu prüfen, ob das gescannte Objekt von einer Schwachstelle betroffen ist. Man nimmt sich dabei bekannte Listen mit Sicherheitslücken der großen Software-Konzerne ebenso vor, wie Daten aus eigenen Erhebungen.

Da es bei einigen Schwachstellen sein kann, dass die Behörde mit ihren Scans auch sensible oder personenbezogene Daten erfasst, wird die NCSC nach eigenen Angaben "Maßnahmen ergreifen, um die Daten zu entfernen und zu verhindern, dass sie in Zukunft erneut erfasst werden".

Siehe auch:

Sicherheitslücke, Hacker, Security, Malware, Angriff, Hack, Virus, Kriminalität, Schadsoftware, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hacking, Hackerangriff, Internetkriminalität, Sicherheitslücken, Darknet, Hacken, Hacker Angriffe, Hacker Angriff, Sicherheitsupdate, Attack, Kurs, Hacks, anti-malware, Crime, Russische Hacker, Cyberwar, China Hacker, Risiko, Malware Warnung, Cyberangriff, Sicherheitsrisiko, Sicherheitsproblem, Cyberattacke, Totenkopf, tot, Dead, Malware Found, Hazard, Skull Sicherheitslücke, Hacker, Security, Malware, Angriff, Hack, Virus, Kriminalität, Schadsoftware, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hacking, Hackerangriff, Internetkriminalität, Sicherheitslücken, Darknet, Hacken, Hacker Angriffe, Hacker Angriff, Sicherheitsupdate, Attack, Kurs, Hacks, anti-malware, Crime, Russische Hacker, Cyberwar, China Hacker, Risiko, Malware Warnung, Cyberangriff, Sicherheitsrisiko, Sicherheitsproblem, Cyberattacke, Totenkopf, tot, Dead, Malware Found, Hazard, Skull
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Video-Empfehlungen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!