Samsung Odyssey Ark: Riesen-Monitor mit Krümmung 'auf Steroiden'

Über gekrümmte Bildschirme wird unter Spielern und Heimkinofans seit den Anfängen diskutiert, manche finden sie sinnvoll, viele halten sie aber für überflüssig. Samsung gibt hier nicht auf und hat einen gekrümmten Riesen-Monitor vorgestellt, der auch vertikal genutzt wird. Die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas nutzen viele Unternehmen zur Präsentation von Geräten, die sofort oder in naher Zukunft erhältlich sind bzw. sein werden. Manches, das auf der ersten großen Elektronikmesse des Jahres gezeigt wird, dient aber auch nur dazu, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Blickfang - aber auch sinnvoll?

In die letztgenannte Kategorie dürfte auch der neue Samsung-Bildschirm mit dem Namen Odyssey Ark fallen, denn so beeindruckend dieses Display auch ist - es ist kaum vorstellbar, dass viele (ernsthaft) einen Kauf in Betracht ziehen werden. Zweifellos ist Odyssey Ark ein Blickfang, ob der 55 Zoll große Monitor (nicht Fernseher wohlgemerkt) im PC-Alltag auch tatsächlich praktisch ist, darf man durchaus in Frage stellen. Samsung Odyssey Ark Wie The Verge berichtet, beteuert Samsung allerdings, dass das ein reales Produkt ist bzw. sein wird. Einen Preis oder ein konkretes Veröffentlichungsdatum hat das Display bisher nicht, in der zweiten Jahreshälfte 2022 soll es aber der Fall sein. Allzu viele Informationen haben die Koreaner bisher nicht freigegeben, bekannt ist derzeit vor allem, dass der 55-Zöller ein Seitenverhältnis von 16:9 und eine 4K-Auflösung hat.

Zentrales Feature des Odyssey Ark ist, dass der Monitor quer, aber auch vertikal genutzt werden kann. Dazu steht ein so genannter Height Adjustable Stand (HAS), also ein höhenverstellbarer Ständer bereit. Samsung erläutert: "Dieses neue, vertikal drehbare Display im Cockpit-Stil bietet ein neues Spielerlebnis und ermöglicht die Ausrichtung im Hoch- oder Querformat für Multitasking und die Einrichtung mehrerer Fenster."

Ob das Ganze bei vertikaler Nutzung sinnvoll ist, muss sich wohl erst zeigen. Ein Twitter-Nutzer und YouTuber namens Tim Schofield hat Samsung Odyssey Ark aber auf der CES bereits sehen und fotografieren können und auf diesen Bildern kann man nicht nur sehen, wie groß, ja gewaltig dieser Monitor ist, sondern auch, wie er genutzt werden kann: für Multitasking-Szenarien im Gaming sowie für Videokonferenzen.
Samsung, Monitor, Curved Display, Samsung Odyssey Ark, Odyssey Ark Samsung, Monitor, Curved Display, Samsung Odyssey Ark, Odyssey Ark Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!