Peinlicher Justice League-Leak: Snyder-Cut als "Tom & Jerry" verfügbar

Zack Snyder's Justice League, besser bekannt als Snyder-Cut, wird mit Span­nung erwartet. Fans erhoffen sich, dass der mäßige bis miese "Ori­gi­nal"-Film die Qualität hat, die er ihrer Meinung nach verdient. Und bald ist es auch so weit. Doch der Film war sogar schon kurz verfügbar. 2017 erschien Justice League zum ersten Mal und er war und bleibt eine große Ent­täu­schung. Denn der Streifen, der das DC Comics-Pendant der Avengers sein sollte, wurde von Fans und Kritikern alles andere als positiv aufgenommen. Das lag teilweise daran, dass die Produktion problematisch ablief.

Denn Zack Snyder, der ursprünglich die Regie führte, musste sich aus familiären Gründen kurz vor der Fertigstellung des Filmes zurückziehen. Für ihn übernahm Joss Whedon. Dieser drückte dem Film seinen Stempel auf und ließ auch Szenen nachdrehen.

Düster ist hoffentlich besser

Das Ergebnis war aber eben enttäuschend und viele geben dem Regisseur der ersten beiden Avengers-Filme die Schuld dafür (vergessen aber, dass Snyders 2016er-Streifen "Batman v Superman: Dawn of Justice" bereits ein ziemliches Desaster war). Wenig später formierte sich im Internet eine regelrechte Bewegung, die einen Snyder Cut forderte und sich dadurch einen weitgehend neuen, weil düstereren und somit auch besseren Film erhoffte.


Das wurde zur Realität, denn vor rund einem Jahr wurde der Snyder-Cut tatsächlich bestätigt. Ob das Vorhaben gelingt und Justice League dadurch zu retten ist, wird man auch schon bald sehen können, denn offiziell wird der vier Stunden lange Film am 18. März auf HBO Max und in Deutschland bei Sky starten.

Batman & Superman statt Tom & Jerry

Doch dem US-Streaming-Dienst unterlief vor kurzem eine peinliche, wenngleich nicht folgenschwere Panne: Denn laut einem Bericht von Variety konnten einige Abonnenten bereits einen zufälligen und sicherlich nicht beabsichtigten Blick auf den Streifen erhaschen. Denn wer gestern per Streaming auf Tom & Jerry zugreifen wollte, konnte dort stattdessen den Snyder-Cut sehen. Entdeckt hat das per Zufall u. a. ein HBO Max-Abonnent und Twitter-Nutzer namens Doug Bass, als er eigenen Angaben nach Tom & Jerry als "Hintergrund-Video" zum Arbeiten ausgewählt hat.

Der Film war rund eine Stunde (in 4:3-Format; weil IMAX-Fassung) verfügbar, danach bemerkte HBO Max das Versehen und deaktivierte den Stream. Laut Bass (der eigenen Angaben nach kein DC-Film-Fan ist) der rund einer Stunde erleben durfte, ist das "der beste DC-Film", den er je gesehen hat. Film, Justice League, Zack Snyder, Snyder Cut Film, Justice League, Zack Snyder, Snyder Cut Warner Bros.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!