4,6 Mrd. Jahre alt: Wertvolle Asteroiden-Probe kommt in Japan an

Es sind die letzten Kilometer auf einer kosmischen Reise. Die Proben, die vom Asteroiden Ryugu eingesammelt wurden, sind am Dienstag in Japan angekommen. Erstmals hat die Menschheit damit direkten Zugriff auf 4,6 Milliarden Jahre altes Gestein dieser Art aus dem All.

Wertvolle Fracht ist nach Millionen Kilometern endlich fast am Ziel

Erfolgreiche Weltraum-Missionen sind immer Beweis technologischer Höchstleistungen. Die japanische Weltraumagentur JAXA kann in dieser Hinsicht das letzte Kapitel einer ein­drucksvollen Reise aufschlagen. Am 6. Dezember war die Probenkapsel der Hayabusa 2-Mission in die Erdatmosphäre eingetreten und kurz darauf im australischen Outback aufgeschlagen. Ein Suchteam konnte die Position zwei Stunden später mit dem Helikopter ausmachen und die wertvolle Fracht bergen.
Hayabusa 2-Mission: Probe landet erfolgreich (JAXA)Die Probe landet in Australien... Hayabusa 2-Mission: Probe landet erfolgreich (JAXA)...und wird nach Japan gebracht
Der nächste Schritt: Nach einer kurzen Untersuchung in einem Reinraum in Australien wurde die Kapsel in einem versiegelten Container auf die Flugreise nach Japan geschickt. Mit der Landung am 8. Dezember hat der letzte Teil der Hayabusa 2-Mission die Rundreise zum rund 300 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden Ryugu fast geschafft. "Die Kapsel ist zurück­gekehrt", so Projektmanager Yuichi Tsuda auf einer Pressekonferenz laut Spiegel. "Mir wurde bewusst, dass die Mission bis zum Asteroiden und wieder zurück geglückt war, das fühlte sich an, als schnürte etwas mein Herz zusammen."

Ab in den Laster und dann ins Labor

Der letzte Teil der kosmischen Reise: Die Probenkapsel wurde in einen Lastwagen verladen und zum verantwortlichen Forschungs­zentrum der japanischen Raumagentur in der Nähe von Tokio gebracht. Hier wird es in den nächsten Tagen für die Forscher noch einmal richtig spannend. Denn bisher ist nicht ganz klar, ob bei dem heiklen Sammel-Manöver auf dem Asteroiden genug Material gesammelt werden konnte. Die Experten geben sich dabei aber sehr bescheiden: 100 Milligramm würden genügen. "Sobald das erledigt ist, wird der Stress etwas nachlassen", so der beteiligte JAXA-Forscher Tomohiro Usui. Ryugu, JAXA, Kapsel, Hayabusa 2 Ryugu, JAXA, Kapsel, Hayabusa 2 JAXA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!