Benchmarks: Nvidia GeForce RTX 3070 auf Augenhöhe mit RTX 2080 Ti

Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, GeForce RTX 3070 Bildquelle: Nvidia
Erste Benchmark-Ergebnisse bescheinigen der GeForce RTX 3070 von Nvidia eine durchaus beeindruckende Leistung, die die Karte auf das Niveau des Spitzenmodells der letzten Generation bringt. Damit wird die Performance der RTX 2080 TI zum deutlich kleineren Preis greifbar.

Die RTX 2080 TI hat die RTX 3070 direkt im Nacken

Bisher hat sich viel der Aufmerksamkeit vor allem auf die RTX 3080 und RTX 3090 konzentriert - weniger wegen der Leistung, sondern vor allem, weil die beiden Karten notorisch schlecht verfügbar sind. Mit der GeForce RTX 3070 nimmt Nvidia bald aber eine Karte ins Programm, die wohl noch für deutlich mehr Nutzer in einem realistischen Preisbereich liegt - rund 500 Euro ist natürlich immer noch sehr viel Geld aber deutlich weniger, als bei den großen Geschwistern, wo 800 beziehungsweise 1500 Euro anfallen. Jetzt geben erste Benchmarks einen Ausblick, was man vom "günstigen" Ampere-Modell erwarten kann.

Die ersten Leistungstests zeigen, dass Nvidia hier wohl nicht zu viel versprochen hat: Die GeForce RTX 3070 liegt bei der Framerate-Performance auf Augenhöhe mit der RTX 2080 TI, dem Spitzenmodell der letzten Generation. Und auch in der Gegenüberstellung mit der GeForce RTX 3080 ist abhängig von der Framerate der Unterschied recht überschaubar. Zu verdanken ist einer der aktuellen erste Eindrücke einem Eintrag in dem Benchmark Ashes of the Singularity, den der Leaker @_rogame entdeckt hat.

Ashes of the Singularity: RTX-Leistung im Vergleich
Crazy 4K DX12 Benutzer 2560 x 1080 DX12 Crazy 1080p DX12
RTX 3080 89 fps (118,66%) 103 fps (118,39%) 106 fps (113,97%)
RTX 3070 74 fps (98,6%) 89 fps (102,3%) 94 fps (101%)
RTX 2080 Ti 75 fps (100%) 87 fps Ti (100%) 93 fps (100 %)


Weniger Speicher, bald "verfügbar"

Natürlich gibt es gerade im Vergleich mit der RTX 2080 TI einen deutlichen Unterschied: den Grafikspeicher. 8 GB in der neuen Karte stehen hier 11 GB im alten Flaggschiff gegenüber. Eigentlich war angenommen worden, dass Nvidia später den Release einer RTX 3070 mit doppeltem Speicher plant, diese Pläne scheinen aber von dem Konzern nach jüngsten Informationen auf Eis gelegt worden zu sein. Die RTX 3070 soll ab dem 29. Oktober verfügbar sein, hier darf man aber sehr skeptisch sein, ob das Unternehmen nicht wie bei der RTX 3080 und RTX 3090 sehr deutlich und für Wochen hinter der Nachfrage zurückbleibt. Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, GeForce RTX 3070 Gaming, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Grafikkarten, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Raytracing, Grafikeinheit, GeForce RTX 3070 Nvidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

GeForce RTX 2080 Ti im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:28 Uhr Raspberry Pi 4 8 GB,Labists Raspberry Pi 4 Model B 8 GB Ultimatives Kit mit 32 GB Class10 Micro SD-Karte, 5, 1V 3, 0A USB-C EIN/Aus-Schaltnetzteil, 3 Kupfer Kühlkörper, Micro HDMI-Kabel, Premium GehäuseRaspberry Pi 4 8 GB,Labists Raspberry Pi 4 Model B 8 GB Ultimatives Kit mit 32 GB Class10 Micro SD-Karte, 5, 1V 3, 0A USB-C EIN/Aus-Schaltnetzteil, 3 Kupfer Kühlkörper, Micro HDMI-Kabel, Premium Gehäuse
Original Amazon-Preis
155,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
124,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 31,20

Tipp einsenden