Richtig viel VRAM: Nvidia GeForce RTX 3000-Serie kommt im September

Leak, Nvidia, RTX 3080, Nvidia GeForce RTX 3080, Chiphell Bildquelle: Chiphell
Nvidia schickt sich an, seine nächste GeForce-Grafikkartengeneration im September auf den Markt zu bringen. Darüber ist sich die Gerüchteküche bereits einig. Nun kursieren aber konkrete Release-Termine und neue Ausstattungsdetails zu allen kommenden RTX 3000-Modellen. Die GeForce RTX 3000-Serie von Nvidia ist seit Monaten ein heiß gehandeltes Thema unter Leakern. Nun will Wccftech exklusive Informationen zu den Grafikkarten auf Basis der GPU-Architektur Ampere zugespielt bekommen haben. Dabei werden zwar nach wie vor noch nicht die offiziellen Bezeichnungen der kommenden Modelle preisgegeben, aber es liegen vermeintlich offizielle Kennnummern zu einer ganzen Reihe von Karten plus deren exakter Speicherausbau vor. Leak: Nvidia RTX 3080 DesignSo könnte Nvidias GeForce RTX 3000-Serie aussehen.

Neue GeForce RTX-Topmodelle mit bis zu 24 Gigabyte VRAM

Nvidia wird den Nachfolger der GeForce RTX 2080 Ti, der die Board-ID PG132-10 trägt, mit satten 24 Gigabyte Videospeicher ausstatten. So jedenfalls der brandaktuelle Gerüchtestand. Dieser gewaltige VRAM-Pool ist offenbar mit einem 384 Bit breiten Interface an die GPU an­ge­bun­den. Damit würde die vermeintliche GeForce RTX 3080 Ti (oder RTX 3090) die RTX 2080 Ti mit ihren 11 Gigabyte Speicher deutlich übertrumpfen.

Die wahrscheinlich etwas erschwinglicheren RTX 3000-Grafikkarten von Nvidia dürften im kommenden Herbst die beiden Modelle mit den Board-IDs PG132-30 und PG132-20 sein. Diese sollen über 20 respektive 10 Gigabyte Speicher verfügen und jeweils mit einem 320-Bit-Interface aufwarten. Es gilt als wahrscheinlich, dass Nvidia beide Modelle als GeForce RTX 3080 anbieten wird, wobei die 10-Gigabyte-Variante neben der RTX 3080 Ti schon in der zwei­ten Septemberhälfte, die 20-Gigabyte-Ausführung jedoch in der ersten Oktoberhälfte auf den Markt kommen soll.

GeForce RTX 3070 früher als gedacht

Die Mittelklasse der kommenden GeForce-Familie bilden laut Insiderangaben die Modelle mit den Board-IDs PG142-10 und PG142-0. Diese beiden Karten dürften zum Marktstart die of­fi­ziel­le Bezeichnung GeForce RTX 3070 bekommen und werden 8 beziehungsweise 16 Gi­ga­byte VRAM und ein 256-Bit-Speicherinterface bieten. Die RTX 3070 mit 8 Gigabyte soll ent­ge­gen anderslautender älterer Gerüchte ebenfalls gegen Ende September im Handel er­hält­lich sein. Für die 16-Gigabyte-Version liegt dafür allerdings noch kein Erscheinungsdatum vor.

Nvidias Ampere-Line-up für PC-Spieler wird schließlich durch eine Karte mit der Board-ID PG190-10 vervollständigt werden. Diese sollte als GeForce RTX 3060 im Handel erscheinen und wird eine Speicherausstattung von 8 Gi­ga­byte und ein 256-Bit-Speicherinterface bieten. Das entspricht den Werten der aktuellen GeForce RTX 2060 Super. Für die aller Vor­aus­sicht nach günstigste RTX 3000-Karte ist eb­en­falls noch kein Erscheinungstermin be­kannt. Als wahrscheinlich gilt, dass Nvidia die RTX 3060 analog zur RTX 2060 erst Monate nach den Topmodellen auf den Markt bringen will.

Nvidia gegen AMD im Herbst

Es dürfte spannend werden, zu beobachten, wie Nvidia die mit unterschiedlicher Spei­cher­be­stück­ung aufwartenden GeForce RTX 3000-Modelle auf dem Markt positionieren wird. In­ter­es­sant ist außerdem, dass zu AMDs kommenden Big Navi-Grafikkarten erst kürzlich ein ähn­lich­er Leak durchs Netz schwirrte. Es zeichnet sich also ab, dass Spiele der nächsten Ge­ne­ra­tion aufgrund von 4K-Auflösung sowie dafür ausgelegten Assets und Texturen einen enormen Speicherbedarf haben werden.

PC-Spieler und -Hardware-Experten erwartet im kommenden Herbst ein heißes Duell zwischen Nvidias und AMDs neuesten Grafikkartenmodellen. Nvidia scheint aktuell zumindest aus Sicht der Verfügbarkeit die Nase vorn zu haben. Den ersten GeForce RTX-Modellen mit Ampere-GPU im September sollen erst im November Radeon-Karten mit Big Navi-Grafikchip nachfolgen.

Download Nvidia GeForce Experience - Spiele optimieren Siehe auch:
Leak, Nvidia, RTX 3080, Nvidia GeForce RTX 3080, Chiphell Leak, Nvidia, RTX 3080, Nvidia GeForce RTX 3080, Chiphell Chiphell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden