WhatsApp: Störung in der letzten Nacht ging rund um die Welt

Wer in den letzten Stunden daran scheiterte, mit dem WhatsApp-Messenger Kontakt zu Freunden aufzunehmen, muss sich keineswegs um die eigenen Fähigkeiten sorgen. Der Dienst selbst war nahezu weltweit einer Störung unterlegen.
App, Social Network, Messenger, soziales Netzwerk, whatsapp, Social Media, Voip, Videotelefonie, 739699, Internettelefonie
Am späten gestrigen Abend kam es plötzlich zu einer gehäuften Meldung von Problemen. Auf den gängigen Social Media-Plattformen berichteten User davon, dass sie keine neuen Nach­rich­ten empfangen konnten und auch ihre eigenen Mitteilungen nicht bei den Emp­fän­gern an­ka­men. Dies beschränkte sich nicht auf eine bestimmte Region, Berichte über die Störung kamen quasi aus aller Welt.

Das ist insbesondere deshalb von Bedeutung, da WhatsApp die mit Abstand größte Mes­sen­ger-Plattform der Welt ist und über zwei Milliarden Nutzer verbindet. Laut einem Bericht der Kollegen von Neowin liefen auf der Plattform Downdetector binnen kürzester Zeit allein 71.000 Störungsmeldungen aus Großbritannien auf. Ähnlich sah es aber auch im Rest Europas, in den USA, Indien und Pakistan aus. Die deutsche Plattform AlleStörungen.de verzeichnete ebenfalls ein massives Peak an Fehlermeldungen durch die Nutzer.

Keine Erklärung der Betreiber

Der Grund für die Störung ist bisher nicht klar. Für gewöhnlich beschränken sich Probleme weitgehend auf bestimmte Regionen, da weltweit verschiedene Datenzentren zum Betrieb des Dienstes genutzt werden und die jeweiligen User auch hauptsächlich in ihrer jeweiligen Gegend miteinander kommunizieren. Der Versand von Mitteilungen auf andere Kontinente macht eher einen ziemlich geringen Teil des Nachrichtenaufkommens aus.

Die Störung dauerte vergleichsweise kurz an. Man könnte daher vermuten, dass es sich lediglich um einen Konfigurations-Fehler handelte, der die Verteilung der Daten betraf und relativ schnell korrigiert werden konnte. Klarheit kann letztlich nur eine Stellungnahme des Mutterkonzerns Facebook bringen, die bisher noch aussteht.

Download WhatsApp für Android: APK-Version

Siehe auch:


Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
WhatsApp-SIM im Preisvergleich
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 07:30 Uhr OpenSourz Raspberry Pi 4 Modell B 8 GB RAM mit 128 GB SD-Karte, Raspberry Pi PC/ABS-Gehäuse, Kühlkörper, Lüfter, HDMI-Kabel, 5V/3A USB-C-Netzteil mit SchalterOpenSourz Raspberry Pi 4 Modell B 8 GB RAM mit 128 GB SD-Karte, Raspberry Pi PC/ABS-Gehäuse, Kühlkörper, Lüfter, HDMI-Kabel, 5V/3A USB-C-Netzteil mit Schalter
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
179,99
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!