Golden Globes: Enttäuschung für Netflix und bitterböse Kritik an Apple

Film, Joker, Joaquin Phoenix Bildquelle: Warner Bros. Pictures
In der Nacht auf heute wurden die Golden Globes vergeben, diese sind nach den Oscars die wichtigste Preisverleihung in Hollywood. Ein Unter­schied zu den Academy Awards ist, dass die Globes auch in der Kategorie TV vergeben werden. Und 2020 gab es viele Überraschungen. Preisverleihungen in der Unterhaltungsbranche laufen seit Jahren nach demselben Muster ab: Stundenlang läuft alles nach Programm und es gibt allenfalls angedeutete Kritik an aktuellen politischen oder gesellschaftlichen Themen, ein oder zwei Personen sorgen dann für den (kalkulierten) Skandal oder zumindest ein Skandälchen.

Bei den diesjährigen Golden Globes war aber vieles anders: Denn es gab eine Vielzahl an kritischen Meinungsbekundungen, das Branchenfachblatt Variety meinte, dass sich die diesjährige Veranstaltung "erwachsener" angefühlt habe. So wurden in den Reden zahlreiche Themen wie Klimawandel, Gleichberechtigung und Frauenrechte angesprochen.


Ricky Gervais ätzt und ätzt

Präsenter Ricky Gervais gab die vielleicht böseste Eröffnung in der Geschichte der Golden Globes: Er machte etliche Witze über die Branche und die Anwesenden, er sprach auch die Netflix-Dominanz an. Erwähnt wurde auch der TV-Einstieg von Apple: Tim Cook, der vor Ort war, durfte zunächst Lob für "The Morning Show" hören: "Es ist ein superbes Drama über die Wichtigkeit von Würde und das Richtige zu tun - gemacht von einem Unternehmen, das in China Sweatshops (Ausbeutungsbetriebe) betreibt." Auch Amazon und Disney wurden in weiterer Folge scharf kritisiert.

Enttäuschung für Netflix

Natürlich wurden auch Preise vergeben und hier kam es nicht zur von Gervais angesprochenen Netflix-Dominanz. Im Gegenteil: Der Streaming-Riese ging mit 34 Nominierungen als großer Favorit ins Rennen, am Ende konnte man aber gerade einmal zwei Preise mit nach Hause nehmen (Laura Dern für Marriage Story und Olivia Coleman für The Crown). Die Netflix-Aushängeschilder The Irishman und The Two Popes gingen komplett leer aus.

Gewinner des Abends waren Joaquin Phoenix und Joker, als bester Film wurde 1917 ausgezeichnet, Sam Mendez bekam für das Weltkriegsdrama auch den Preis für die beste Regie. Once Upon a Time in Hollywood bekam drei Globes, u. a. für den besten Film in der Kategorie Comedy/Musical. Die vollständige Liste aller Preisträger ist auf der Seite der Golden Globes zu finden.


Film, Joker, Joaquin Phoenix Film, Joker, Joaquin Phoenix Warner Bros. Pictures
Mehr zum Thema: Netflix
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Cocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und MehrCocoda Handheld Handy Stabilisator, Selfiestick mit Abnehmbarer Bluetooth Fernbedienung Auslöser für Stabil Fotografieren, Handy Stativ Adapter mit 1/4-Zoll Schraubengewinde für iPhone, Samsung und Mehr
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
18,99
Blitzangebot-Preis
16,14
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,84

Tipp einsenden