Netflix schafft die Überraschung: Studio Ghibli-Filme bald im Stream

Film, Animation, Anime, Studio Ghibli Bildquelle: Studio Ghibli
Für die Fans der japanischen Animationskunst beginnt das neue Jahr nun mit einem Paukenschlag. Die Leute hinter dem Studio Ghibli gebe ihren Widerstand gegen die digitale Distribution endgültig auf und gehen eine Partnerschaft mit Netflix ein. Wie aus einem Bericht des US-Magazins Variety hervorgeht, werden die Produktionen des Kult-Studios ab Februar bei dem Streaming-Dienst außerhalb Nordamerikas und Japans verfügbar sein. Nachdem dieser zuletzt im Konkurrenzkampf der Plattformen durchaus einiges einstecken musste, kann nun also auch der Marktführer wieder einmal mit einer großen Exklusiv-Ankündigung aufwarten und dürfte so bei so manchem Fan für den Abschluss eines Abos sorgen.

Als zentrale Figur beim Studio Ghibli hat der Regisseur und Produzent Hayao Miyazaki wie kaum ein anderer dafür gesorgt, die japanischen Animationsfilme auch im westlichen Kulturraum aus der Nische zu holen und klarzumachen, dass es sich um ernst zu nehmende Filmkunst handelt. Die Produktionen behandeln durchgehend große Konflikte der Menschheit - wie den Widerspruch zwischen Tradition und Moderne und die Eskalation in Nationalismus, Militarismus und Krieg. Ein ganz besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Zerstörung der natürlichen Umwelt durch den Menschen.


Miyazaki satt ab Februar

Vor allem Oscar-Preisträger Miyazaki wird international gefeiert. Dessen Schaffen ist der klare Erfolgsgarant für das Studio und trotz mehrfacher Ankündigungen seines Rückzugs aus dem Filmgeschäft tauchte er immer wieder mit neuen Produktionen auf. Ghibli wurde aber auch für eine ganze Reihe anderer Größen aus der Animations-Szene zum Sprungbrett ins Rampenlicht.

Auf Netflix werden zum Start 21 Produktionen des Unternehmens bereitgestellt. Zur Auswahl stehen dabei natürlich alle großen Erfolge wie "Prinzessin Mononoke", "Mein Nachbar Totoro", "Das wandelnde Schloss" oder "Wie der Wind sich hebt". Alle Filme streamt Netflix in japanischer Originalfassung mit Untertiteln in der jeweiligen Landessprache. (Update: Laut anderen Quellen sollen auch Synchronisationen in den Landessprachen verfügbar sein.)

Siehe auch: Academy Awards: Netflix und Joker dominieren Oscar-Nominierungen Film, Animation, Anime, Studio Ghibli Film, Animation, Anime, Studio Ghibli Studio Ghibli
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden