Star Trek: Zwei neue Filme bestätigt, aber wohl nicht der von Tarantino

Amazon Prime Video, Star Trek, Jean Luc Picard, Star Trek Picard Bildquelle: Amazon
Star Trek-Fans mussten sich eine ganze Weile lang mit Archivmaterial die Zeit vertreiben, aktuell gibt es aber mehr neue Inhalte als je zuvor: Denn demnächst startet mit Picard die zweite Serie aus dem beliebten Science-Fiction-Universum, es sind überdies gleich zwei Filme in Entwicklung.

Zwei Serien

Aktuell ist Star Wars in aller Munde und dominiert die Unterhaltungsseiten, Grund dafür ist natürlich der Start des letzten Filmes der Hauptreihe mit dem Titel Der Aufstieg Skywalkers. Doch auch Fans des "Konkurrenten" können derzeit nicht klagen. Denn demnächst startet die mit großer Spannung erwartete Rückkehr von Jean-Luc Picard, auch die dritte Staffel von Star Trek: Discovery steht vor der Tür.

Übrigens wurde das Comeback von Picard bereits vor dem Start der ersten Staffel am 24. Januar 2020 für eine zweite verlängert, Patrick Stewart wird uns also auch künftig als Enterprise-Legende erhalten bleiben.


Etwas unklarer ist es, wie es im Kino weitergeht. Dass es weitergeht, steht allerdings außer Frage, wie nun ViacomCBS-CEO Bob Bakish bestätigte. Der Chef des jüngst fusionierten Medienkonzerns sprach laut The Hollywood Reporter auf der UBS Global Technology, Media & Telecommunications-Konferenz über die Pläne von CBS und Paramount Pictures. Bakish meinte, dass man Filme und Serien auf eine gemeinsame Basis stellen will. Zum Wie äußerte er sich nicht näher, man kann aber davon ausgehen, dass Filmfiguren auch im Fernsehen (und vice versa) Auftritte haben werden.

Zwei Filme

Bakish sprach dabei von zwei Kinofilmen, die derzeit in Arbeit sind, Details nannte er jedoch nicht. Dazu gab es in jüngster Vergangenheit auch einiges an Verwirrung: Denn an sich hat Chris Pine, der im Reboot von J.J. Abrams den jungen Kirk spielt angedeutet, keine Lust mehr zu haben, zuletzt hieß es aber, dass er in Star Trek 14 (Regie und Buch: Noah Hawley) doch wieder zurückkehren soll.

Außerdem ist schon länger ein Star Trek-Film von Quentin Tarantino im Gespräch, der Kultregisseur hat aber erst gestern in einem Interview mit Consequence and Sound mitgeteilt, dass es nicht gut aussieht und er sich von diesem Projekt immer mehr entfernt. Amazon Prime Video, Star Trek, Jean Luc Picard, Star Trek Picard Amazon Prime Video, Star Trek, Jean Luc Picard, Star Trek Picard Amazon
Mehr zum Thema: Star Trek
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Bmax Mini PC,Windows 10 IntelBmax Mini PC,Windows 10 Intel
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
195,49
Ersparnis zu Amazon 2% oder 4,50

Tipp einsenden