Apple: MacBook Pro 15 ist tot, neuer Mac Pro ab Dezember erhältlich

OLED, MacBook Pro, Apple MacBook Pro, Touch ID, Apple MacBook Air, MacBook Pro 2016, TouchID Bildquelle: MacRumors
Die heutige Vorstellung des neuen MacBook Pro mit 16,1-Zoll-Display hat unerwartet drastische Folgen: das MacBook Pro mit 15,4-Zoll-Bildschirm fliegt mit sofortiger Wirkung aus dem Sortiment. Das bisher stärkste Apple-Notebook wurde erst im Mai 2019 neu aufgelegt. So mancher Apple-Kunde, der in den letzten Monaten ein neues MacBook Pro mit 15-Zoll-Bildschirm erworben hat, könnte seine Entscheidung mit dem heutigen Start des neuen 16-Zoll-Modells schon wieder bereuen. Nur sechs Monate nach der Einführung der aktualisierten 15-Zoll-Version streicht Apple dieses Modell zugunsten der neuen 16-Zoll-Ausgabe vollständig.

Künftig verkauft Apple selbst also nur noch das neue MacBook Pro mit 16,1 Zoll Display-Diagonale, das 13-Zoll-Modell und das MacBook Air. Das 16-Zoll-Modell ersetzt das bisher erhältliche Gerät mit 15 Zoll also vollständig und Apple lässt somit nach dem MacBook mit 12-Zoll-Display in diesem Jahr nun schon die zweite Produktreihe aus seinem Laptop-Portfolio wegfallen. Apple MacBook Pro 2019Die Keyboards waren die große Schwäche der teuersten Apple-Notebooks Offenbar ist man bei Apple der Meinung, dass man sich nicht mehr mit den Beschwerden der Kunden wegen der massiven Probleme mit den lauten, unzuverlässigen Butterfly-Keyboards des 15-Zoll-MacBooks herumschlagen will. Das neue, auf dem klassischen "Scissor-Style"-Design basierende Keyboard des MacBook Pro mit 16-Zoll-Display ist neben der hohen Leistung und dem leicht größeren Bildschirm wohl auch das wichtigste Argument für das neue Modell.

Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019
Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019Apple Mac Pro 2019

Wer zuletzt keinen Grund für ein Upgrade von einem der seit 2016 eingeführten MacBook Pro-Modelle auf eine der jüngeren Versionen sah, dürfte nun einen größeren Anreiz für einen Wechsel haben. Für Kunden, die noch mehr Leistug benötigen, hat Apple unterdessen endlich zumindest einen ungefähren Termin für die Einführung des neuen Mac Pro bekannt gegeben.

Noch rechtzeitig vor Ende des Jahres wolle man den neuen Apple Mac Pro und das dazu passende High-End-Display endlich auch tatsächlich verfügbar machen. Der mindestens 6000 Euro teure Desktop-Rechner mit seinem charakteristischen Design mit der Optik einer "Käsereibe" soll ab Dezember ausgeliefert werden, so Apple in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung. Genaure Angaben zu einem möglichen Datum des Vertriebsbeginns blieb der Computerkonzern aber ein Mal mehr schuldig. OLED, MacBook Pro, Apple MacBook Pro, Touch ID, Apple MacBook Air, MacBook Pro 2016, TouchID OLED, MacBook Pro, Apple MacBook Pro, Touch ID, Apple MacBook Air, MacBook Pro 2016, TouchID MacRumors
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:49 Uhr Android 8.1 Tablet 10-Zoll Dual-SIM 32 GB lagerung 1920 * 1200 Full HD IPS Touchscreen Dual Kamera 5 MP und 8 MP, Speicher Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-107Android 8.1 Tablet 10-Zoll Dual-SIM 32 GB lagerung 1920 * 1200 Full HD IPS Touchscreen Dual Kamera 5 MP und 8 MP, Speicher Octa Core CPU, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-107
Original Amazon-Preis
89,88
Im Preisvergleich ab
71,90
Blitzangebot-Preis
71,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,98

Tipp einsenden