Google Stadia: Nicht alle Vorbesteller dürfen zum Release spielen

Google, Streaming, Games, Google Stadia, Founders Edition, Stadia Controller, Night Blue Bildquelle: Google Stadia
Am 19. November fällt der Startschuss für den Spiele-Streaming-Dienst Google Stadia. Doch nicht alle Vorbesteller, die sich eine Founder's oder Premiere Edition für 130 Euro zugelegt haben, dürfen am ersten Tag auch spielen. Google erklärt die Versandprozedur. Die Pre-Order-Phase von Stadia scheint für Google ein Erfolg gewesen zu sein. Nachdem die Founder's Edition der Cloud-Gaming-Plattform in Europa bereits vor Wochen ausverkauft war, gab man gestern bekannt, dass der Bestand nun auch weltweit erschöpft ist. Die daraufhin neu eingeführte Premiere Edition ist weiterhin für knapp 130 Euro erhältlich, kommt al­ler­dings nur mit dem klassisch weißen Stadia-Controller und ohne den Buddy Pass für einen wei­te­ren Spieler. Die Frage lautet aber nun: Wann werden die Pakete ausgeliefert und ab wann dürfen Vorbesteller spielen?


Logisches Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

Wie die Kollegen von 9to5Google und The Verge berichten, wird nicht jeder Vorbesteller direkt zum Start am 19. November in den Genuss von Google Stadia kommen. Die erste Wel­le an Auslieferungen soll laut Google bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen und sich so­mit in den Folgemonat Dezember ziehen. Der Such­ma­schi­nen­be­trei­ber geht dabei nach dem "first come, first served"-Prinzip vor. Die einst erhältlichen Founder's Editions sollen dabei zuerst verschickt werden, gefolgt von einer ersten Fuhre der Premiere Edition. Wer früh bestellt hat, wird also auch als erstes beliefert.

Das Problem: Eigentlich reicht der Zugangscode zum inkludierten Drei-Monate-Abo von Stadia Pro aus, um die Strea­ming-Platt­form mit an­de­ren Controllern, Tastatur und Maus auf PCs, Notebooks oder auf Smart­phones und Tab­lets zu nutzen. Dieser Code wird al­ler­dings erst dann per Mail versendet, wenn sich das Stadia-Paket auf dem Weg zum Vor­be­stel­ler macht. Zum Release am 19. November werden also nur die Vor­be­stel­ler Zugang zu Google Stadia erhalten, die in den ersten Tagen ihre Be­stel­lung aus­ge­löst haben. Ob man hier gezielt die Ser­ver­last zum Launch gering halten möchte, ist noch unklar.

Siehe auch: Google, Streaming, Games, Google Stadia, Founders Edition, Stadia Controller, Night Blue Google, Streaming, Games, Google Stadia, Founders Edition, Stadia Controller, Night Blue Google Stadia
Mehr zum Thema: Google Stadia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden