Arcade: Apple steckt enorme Summen in Katalog für den Gaming-Service

Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Bildquelle: Apple
Der Computerkonzern Apple will beim Start seiner neuen Abo-Dienste nichts dem Zufall überlassen. Das Unternehmen steckt nicht nur eine Menge Geld in die Produktion von eigenen Serien für das TV+-Angebot, sondern investiert auch hunderte Millionen Dollar in Spiele für die neue Gaming-Plattform Arcade. Nach der Ankündigung des Spiele-Dienstes hatte sich so mancher gefragt, wie viel Engagement und Ressourcen Apple in diesen stecken wird. Immerhin kann dieser einfach eine Ergänzung zu den anderen Abo-Angeboten sein, um die Sache rund zu machen, oder aber eben ein ernsthaftes Zukunftsprojekt. Und letzteres ist ziemlich wahrscheinlich, zumindest wenn es nach den Quellen der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times geht.

Diese berichten davon, dass Apple mehrere hundert Millionen Dollar in den Aufbau des Spiele-Kataloges investieren will. Wahrscheinlich geht es hier um rund 500 Millionen Dollar. Mit dem Geld sollen in erster Linie Lizenzen gesichert werden, die man bereit ist für mehrere Millionen Dollar pro Titel einzukaufen. Aufschläge soll es außerdem für Entwickler und Publisher geben, die Apple zumindest über einen gewissen Zeitraum hinweg Exklusivrechte einräumen und die Titel dann erst später auf Android, aber auch auf Konsolen-Aboservices wie Xbox Game Pass veröffentlichen.


Games sind extrem wichtig

Apple würde damit etwa die Hälfte des Investitionsvolumens ansetzen, den man für den Start des eigenen Video-Streamingdienstes locker gemacht hat. TV+ soll mit immerhin einer Milliarde Dollar auf den Weg gebracht werden. Hier fließen aber eben auch Gelder in die relativ teure Produktion eigener Inhalte wie Serien.

Insofern kann man bereits annehmen, dass Arcade mit einer ordentlichen Ausstattung auf den Weg gebracht wird. Ganz verwunderlich ist das nicht. Denn der Gaming-Bereich stellt für Apple schon jetzt einen enorm wichtigen Geschäftszweig auf seinen Plattformen dar. Der Umsatz mit Spielen ist im iOS-AppStore beispielsweise der größte Posten.

Siehe auch: Arcade: Apple startet Abo-Dienst für exklusive Spiele von Sega & Co Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Apple, Spiele, Abonnement, Arcade, Apple Arcade Apple
2019-04-15T08:31:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr 5 Bay Aluminium-Legierung Externe Festplatte Gehäuse5 Bay Aluminium-Legierung Externe Festplatte Gehäuse
Original Amazon-Preis
168,99
Im Preisvergleich ab
249,99
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 15% oder 25,36

Tipp einsenden