Surface Studio 2 ab 7. Februar in Deutschland - für über 4000 Euro

Microsoft, Microsoft Surface, Surface Studio 2, Microsoft Surface Studio 2 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben die baldige Einführung des neuen Surface Studio 2 in Deutschland angekündigt. Ab Anfang Februar soll der Edel-Desktop auch in unseren Landen verfügbar sein. Wer sich das 28-Zoll-Gerät zulegen will, muss allerdings tief in die Tasche greifen, denn preislich geht es erst ab gut 4000 Euro los. Das Surface Studio 2 wurde in den USA bereits zusammen mit dem Surface Pro 6 vorgestellt und soll nun endlich auch auf dem deutschen Markt in den Handel kommen. Microsoft kündigte an, dass man das System ab dem 7. Februar 2019 auch in Deutschland vertreiben will, wobei die ersten Kunden die Geräte möglicherweise auch schon zu diesem Termin erhalten sollen.

Microsoft will das Surface Studio 2 nicht nur über seine eigenen Kanäle vertreiben, sondern stellte auch eine Verfügbarkeit über eine Reihe von autorisierten Händlerpartnern in Aussicht. Das günstigste Modell wird mt einer unverbindlichen Preisempfehlung von 4.149 Euro in den deutschen Handel kommen, wobei man dafür die Variante mit 16 Gigabyte Arbeitsspeicher, einer ein Terabyte großen SSD und einer Nvidia GeForce GTX 1060 mit sechs Gigabyte eigenem Speicher erhält.


Zusätzlich bietet Microsoft auch noch zwei weitere Varianten an: zum Preis von 4.999 Euro erhält der Kunde eine identische Grundausstattung, allerdings mit einem auf 32 GB verdoppelten Arbeitsspeicher und einer Nvidia GeForce GTX 1070 mit acht GB eigenem Speicher. Wer noch mehr Speicherplatz braucht, kann zum Spitzenmodell für 5.499 Euro greifen, das mit zwei Terabyte SSD daherkommt.

Die technische Basis bildet immer der Intel Core i7-7820HQ aus der siebten Generation der Core-CPUs. Der Quadcore-Chip bietet einen Basistakt von 2,9 Gigahertz und kann bei Bedarf auf bis zu 3,9 GHz hochbeschleunigen, um mehr Leistung zur Verfügung zu stellen. Natürlich ist das große, im 3:2-Format gehaltene PixelSense-Display wieder an Bord, das gegenüber dem Vorgänger noch einmal verbessert worden sein soll. Das frei neigbare Display arbeitet mit stattlichen 4500x3000 Pixeln und kann natürlich sowohl mit dem Surface Dial als auch mit dem Surface Pen für Eingaben verwendet werden.

Technische Spezifikationen zum Surface Studio 2
Bildschirm 28 Zoll PixelSense Display, 10-Punkt-Multitouch
Auflösung 4500 × 3000 Pixel, 192 ppi, Seitenverhältnis: 3:2
CPU Intel Core i7-7820HQ
RAM 16 GB / 32 GB DDR4-RAM
Betriebssystem Windows 10 Pro
Speicher 1 TB/2 TB PCIe-NVMe-SSD
Farbraum sRGB, DCI-P3 und Vivid; Individuell farb-kalibriertes Display
Grafik Nvidia GeForce GTX 1060 6 GB bzw. GTX 1070 8 GB
Verbindungen 4× USB 3.0, SD-Kartenleser, USB-C, 3,5-mm-Kopfhörer-Anschluss
Sicherheit TPM 2.0-Chip, Gesichtserkennung mit Windows Hello
Kameras 5,0 MP Frontkamera
Audio/Video 1080p HD-Video, zwei Mikrofone, 2.1-Stereo mit Dolby Audio Premium
Konnektivität 802.11ac-WLAN, Bluetooth 4.0, Xbox Wireless, Gigabit LAN
Tasten Lautstärke, Ein-/Aus-Taste
Besonderheiten Surface Pen mit Kipp-Aktivierung, Surface Dial Unterstützung, Zero Gravity-Gelenk
Abmessungen Bildschirm: 637,35 × 438,90 × 12,50 mm; Basis: 250,00 × 220,00 × 32,20 mm
Gewicht maximal 9,56 kg
Preis ab 4149 Euro

Microsoft, Microsoft Surface, Surface Studio 2, Microsoft Surface Studio 2 Microsoft, Microsoft Surface, Surface Studio 2, Microsoft Surface Studio 2 Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden