Windows Server jetzt endlich auch mit offiziellem OpenSSH-Support

Browser, Https, schloss, Adressenleiste, Schloss-Symbol Bildquelle: CC0 / Pixabay
Es hat dann doch ziemlich lange gedauert. Aber nun löst Microsoft auch auf Seiten der Server-Plattform seine Zusage ein, den Aufbau verschlüsselter Datenverbindungen mit OpenSSH zu ermöglichen. Im Windows Server 2019 wird die freie Implementierung des Kryptoverfahrens nun also ganz offiziell unterstützt. Microsoft hatte bereits im Jahr 2015 verkündet, die Software des Open Source-Projektes in seine Betriebssysteme zu integrieren. Zuvor standen durchaus schon andere Optionen für verschlüsselte Verbindungen zur Verfügung, allerdings handelt es sich bei OpenSSH letztlich um die am stärksten verbreitete Umsetzung. Diese ist den meisten Entwicklern somit am ehesten vertraut und durch die Integration in Windows muss man sich nun also nicht mehr unbedingt mit den Eigenheiten einer anderen Implementierung auseinandersetzen.

Allerdings herrschte dann lange Stille und es konnte durchaus der Eindruck entstehen, dass Microsoft die Sache doch ziemlich halbherzig angeht. Vor einem Jahr dann kamen das Windows 10 Fall Creators Update und der Windows Server 1709 mit OpenSSH in Form eines Pre-Release-Features auf den Markt. Das bedeutet, dass die Technologie zwar vorhanden war und genutzt werden konnte, es aus Redmond aber keinen offiziellen Support gab.

Im Client schon drin

Im Client-Betriebssystem wurde OpenSSH kürzlich mit dem Oktober-Update aber als offiziell unterstütztes On-Demand-Feature bereitgestellt. Und jetzt ist es auch beim Windows Server soweit, dass Nutzer der Technologie auch offiziellen Support erhalten. Das bedeutet, dass es jetzt auch möglich ist, verschlüsselte Zugänge zu Produktiv-Systemen und den von ihnen angebotenen Diensten über OpenSSH zu realisieren.

Zu dem Paket gehören dabei diverse Tools rund um die Verschlüsselung der Transportwege. Neben den reinen Protokollen werden beispielsweise auch Werkzeuge für das Schlüssel-Management und die Dateiübertragung bereitgestellt. Seinen Ursprung hat OpenSSH auf dem Unix-Derivat OpenBSD und hat sich von da aus über andere BSD-Unixe, Linux, MacOS und Windows quasi auf alle Plattformen verbreitet.

Siehe auch: Windows 10 bringt jetzt einen nativen OpenSSH-Client & -Server mit Browser, Verschlüsselung, Kryptographie, Https, Ssh, schloss, TLS, Adressenleiste, Schloss-Symbol Browser, Verschlüsselung, Kryptographie, Https, Ssh, schloss, TLS, Adressenleiste, Schloss-Symbol CC0 / Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr 220Nm Bürstenloser Akku-Schlagschrauber/Werkzeugkoffer 102-teiliger220Nm Bürstenloser Akku-Schlagschrauber/Werkzeugkoffer 102-teiliger
Original Amazon-Preis
65,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
34,99
Ersparnis zu Amazon 47% oder 30,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden