"Schnüffel"-Apps von Trend Micro fliegen aus dem Mac App Store

Apple, App Store, Mac App Store Bildquelle: Apple
Vor kurzem wurde bekannt, dass eine populäre App namens Adware Doctor seine Nutzer im Wesentlichen ausschnüffelt und die gesammelten Daten regelmäßig an einen Server in China übermittelt. In Folge dieser Entdeckung kam heraus, dass auch andere Apps ähnlich vorgehen und das betrifft diverse Tools des Sicherheitsunternehmens Trend Micro. Das Nach-Hause-Telefonieren von Adware Doctor konnte und musste man zunächst als Einzelfall abtun, da die App zwar populär war, der Anbieter aber ein chinesischer Anbieter mit einem etwas obskurem Firmennamen war. Doch wenig später wurde bekannt, dass das kein Einzelfall war und auch der an sich renommierte japanische Antiviren-Anbieter Trend Micro auf ähnliche Weise Daten übermittelt.

Reihe an Apps

Konkret ging es um einige Mac-Apps, die Trend Micro gehören, genauer gesagt ging es um Dr. Cleaner, Dr. Cleaner Pro, Dr. Antivirus, Dr. Unarchiver, Dr. Battery und Duplicate Finder. Apple hat die Apps aus dem Mac App Store geworfen, nachdem die Angelegenheit bekannt wurde. Der Hersteller versuchte die Sache zunächst kleinzureden und musste dann aber alle Datensammel-Aktivitäten einstellen.

In einem Blogbeitrag schrieb Trend Micro zunächst (via Beta News), dass von einem "Stehlen von Nutzerdaten" und einem Senden an einen chinesischen Server keine Rede sein könne. Die Apps, so Trend Micro, würden nur einen kleinen Ausschnitt des Browser-Verlaufs (die letzten 24 Stunden) erfassen und das auch nur einmalig nach der Installation.

Das sei nur zum Wohle des Anwenders, da dies aus Sicherheitsgründen geschehe, so das Unternehmen. Man wollte so lediglich feststellen, ob der Nutzer es in den letzten Stunden mit Adware oder anderen Bedrohungen zu tun gehabt habe. Das sei auch in den AGB dargelegt, zudem gingen die Daten nicht nach China, sondern auf einen Server in den USA.

Diese Erklärung und vor allem der Verweis auf die AGB genügte den Kunden aber nicht ansatzweise und so musste Trend Micro noch weiter zurückrudern. In einem Update entschuldigt man sich und teilte mit, dass man derartige Datenerfassungen mit sofortiger Wirkung einstellen wird. Apple, App Store, Mac App Store Apple, App Store, Mac App Store Apple
Mehr zum Thema: MacOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden