Drei AVM-Repeater bekommen ab heute das Krack-Security-Update

Avm, IFA 2015, WLAN-Repeater, WLAN-Stick, AVM Hardware Bildquelle: AVM
Der Berliner WLAN-Spezialist AVM versorgt nun noch einmal eine Reihe Geräte mit dem wichtigen FritzOS-Update auf Version 6.92. Damit versucht AVM den Schaden durch die Krack (Key Reinstallation Attack) genannte WPA-2-Schwachstelle im WLAN möglichst einzudämmen. Die Schwachstelle ermöglich es Angreifern, über mehrfach genutzte Sicherheitsschlüssel sich Zugriff auf fremde Netzwerke zu erschleichen. Diese Sicherheitslücke tritt aber nur bei im Netzwerk eingebundene Clients auf, daher arbeitet unter anderem AVM daran, Repeater und Powerline-Adapter sicher zu machen. Der zugrundeliegende Fehler bei Krack tritt nicht bei Routern von AVM auf, wohl aber bei den Peripherie-Geräten, wie den Repeatern und FritzPowerline-Adaptern, die sich im WLAN-Netzwerk einwählen.


Auf Updates prüfen!

AVM hatte zu der entdeckten Problematik bereits kurz nach Bekanntwerden eine Erklärung veröffentlicht und entsprechende Security-Updates angekündigt. Die ersten Updates dazu kamen bereits in der vergangenen Woche heraus.

Ab heute stehen nun weitere Updates für die Repeater 1160, Repeater DVB-C und Repeater 310 zur Verfügung. Besitzer dieser Geräte können die Updates einfach über die jeweilige Benutzeroberfläche (http://fritz.repeater bzw. http://fritz.powerline) installieren.

Dort lässt sich auch allgemein prüfen, ob ein Update zur Verfügung steht. Alternativ gibt es die Updates auf avm.de/downloads zum Download.

AVM-Router nicht betroffen

Das Update beinhaltet neben der Korrektur für die fehlerhafte Schlüsselbehandlung im Sicherheitsstandard WPA-2 noch weitere kleinere Änderungen. Dazu gehören verbesserte Übersetzungen im Startmenü für die WLAN-Geräte. Zudem wurde ein Fehler korrigiert, durch den die Fritz-Benutzeroberfläche auf Smartphones und Tablets beim Scrollen auf der Seite nicht mehr richtig angezeigt wurde.

Erhältlich sind heute folgende neue Firmware-Updates:

  • FritzWLAN Repeater 1160 Firmware / FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater DVB-C / FritzOS 6.92
  • FritzWLAN Repeater 310 Firmware / FritzOS 6.92

In der Update-Beschreibung heißt es:

Neu mit FritzOS 6.92:
  • Fehlerhaftes Scrolling der Benutzeroberfläche auf Mobilgeräten behoben
  • Fehlerhafte Übersetzungen auf der Startseite behoben
  • Schwäche der Schlüsselaushandlung bei WPA2 behoben

Die WPA-2-Schwachstelle wurde nun bereits mit Updates für die folgenden Geräte behoben:
  • FritzPowerline 1240E, 540E, 546E und 1260E.
  • FritzWLAN Repeater 1750E, 1160, 450E, 310 und Repeater DVB-C.

Danke auch an unseren Leser Carsten für die Einsendung dieses News-Tipps!

AVM zur WPA2-Lücke: FritzBox am Breitbandanschluss ist sicher Trügerische Sicherheit? Skepsis über KRACK-WPA2-Updates angebracht Download Who is on my Wifi - Eindringlinge im WLAN aufspüren Avm, IFA 2015, WLAN-Repeater, WLAN-Stick, AVM Hardware Avm, IFA 2015, WLAN-Repeater, WLAN-Stick, AVM Hardware AVM
2017-10-27T20:37:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:35 Uhr ABOX 4000 Lumen Beamer, Native 1080p (1920 x 1080) LED Videoprojektor tragbarer Full HD, unterstützt HDMI USB SD VGA AV Laptop,Smartphone perfekt für Fußballspiele,Filme-ABOX 4000 Lumen Beamer, Native 1080p (1920 x 1080) LED Videoprojektor tragbarer Full HD, unterstützt HDMI USB SD VGA AV Laptop,Smartphone perfekt für Fußballspiele,Filme-
Original Amazon-Preis
259,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
220,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden