Steam: Valve erklärt, wie man den Shop in Zukunft verbessern will

Steam, Valve, Valve Steam, Ui, Benutzeroberfläche, Empfehlungen Bildquelle: Steam
Valves Distributionsplattform Steam ist das mit Abstand größte Netzwerk für die Nutzung und den Verkauf von PC-Spielen. Entsprechend viele Spieler sind dort regelmäßig online. Für Valve bedeutet das, dass man viele Meinungen und Vorstellungen berücksichtigen muss, wie der Shop am besten auszusehen hat. Nun hat das Unternehmen näher erläutert, wie man Gegenwart und Zukunft der Plattform sieht.

Philosophie

In einem ausführlichen Blogbeitrag erläutert Valve, welche Philosophie man aktuell verfolgt und welche weiteren Schritte man für Steam plant. Zunächst schreibt man, dass man bei Steam vor der nicht ganz so einfachen Aufgabe stehe, es vielen Nutzern und entsprechend unterschiedlichen Interessen Recht machen zu wollen.
SteamU: Neue Steam-Beta-Oberfläche'Transparente' Steam-Shop-Empfehlungen
"Es gibt natürlich eine große Anzahl an verschiedenen Meinungen und uns ist in letzter Zeit immer mehr aufgefallen, dass hierbei unterschiedliche Erwartungen an den Shop gestellt werden", schreibt man hierzu. "Der Steam-Shop dient vielen verschiedenen Spielern, deren Geschmäcker und Interessen nicht nur unterschiedlich, sondern manchmal sogar komplett das Gegenteil voneinander sind."

Deshalb hat Valve angekündigt, dass das der erste von drei Blogbeiträgen ist, in dem man das Thema umfassend erörtert und explizit die Rückmeldungen der Community einfordert. Im ersten widmet man sich dem Steam-Shop und wie man diesen mit Hilfe von Steam Direct verbessern kann.

Valve erläutert, dass man in der vergangenen Zeit u. a. Genre-Tags zum besseren Auffinden von Spielen eingeführt hat, auch das mittlerweile wieder eingestellte Greenlight habe dem Zweck gedient, die Plattform für eine breitere Palette von Spielen und Entwicklern zu öffnen.

Den Shop möchte Valve aber vor allem in Richtung Gelegenheitsspielern öffnen: "Unsere neuen Features treffen wahrscheinlich am wenigsten auf AAA-Spieler und Entwickler zu, vor allem weil unsere Daten zeigten, dass der Shop bereits gut für diese funktioniert hat."

Shop-Algorithmus

Weiter erklärt Valve, wie der Shop-Algorithmus funktioniert: "Dieser balanciert ständig die verschiedenen Interessengruppen der beteiligten Spieler und Entwickler. Er berechnet dabei die verfügbaren Anzeigeplätze der Spiele, die einem Nutzer dargestellt werden können, sowie Daten, ob der Spieler angemeldet ist und welche Spiele er gekauft bzw. gespielt hat."

Den Algorithmus will man künftiger transparenter anzeigen, es wird künftig bei einer Empfehlung Details geben, warum Steam glaubt, dass einem ein vorgeschlagenes Game gefallen könnte. Das sind u. a. Spiele, die bereits im Besitz sind, Nutzer-Reviews, Empfehlungen von Kuratoren, denen man folgt etc.

Download
Steam - Spiele- und Software-Downloads
Steam, Valve, Valve Steam, Ui, Benutzeroberfläche, Empfehlungen Steam, Valve, Valve Steam, Ui, Benutzeroberfläche, Empfehlungen Steam
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden