McAfee ist zurück, Intel trennt sich von Mehrheit an der Antiviren-Suite

Sicherheit, Logo, Antivirus, Mcafee, Anti-Virus, anti-malware, Antivirensoftware, Anti-Viren-Software Bildquelle: McAfee
Der Antiviren-Pionier McAfee hat als Software schon lange nichts mehr mit Gründer John McAfee zu tun, das Sicherheitsunternehmen wurde 2010 von Intel aufgekauft und eingegliedert. 2014 wurde der alte Name in Rente geschickt, seither heißt die Suite Intel Security. Doch nun kehrt McAfee als Firmenname und auch eigenständiges Unternehmen zurück.

Schlechtes Geschäft

Die Übernahme von McAfee durch Intel hat 2010 einiges an Staub aufgewirbelt, denn der Halbleiter-Hersteller legte damals satte 7,68 Milliarden Dollar für die Antiviren-Software auf den Tisch. Doch das Geschäft ging nicht auf, der Ruf von Intel Security ist heutzutage alles andere als gut.

So belegte die ehemals als McAfee bekannte Software beim jüngsten Test des Magdeburger Sicherheitsinstituts AV-Test (in der Windows 7-Wertung) den vorletzten Platz. Das ist auch keine neue Entwicklung, die Sicherheitslösung gilt schon länger als ziemlich bis sehr unzuverlässig.

Intel hat sich nun von Anteilen an dieser Sparte getrennt und 51 Prozent an die Beteiligungsgesellschaft TPG Capital abgegeben, 49 Prozent bleiben aber noch in Besitz des Chipherstellers. Mit dem Geschäft und der dazugehörigen Auslagerung kehrt auch der alte Firmenname zurück, das Unternehmen wird fortan wieder als McAfee auftreten.

Trotz der Minderheitsbeteiligung von Intel scheinen beide Unternehmen froh zu sein, einander los zu sein. Wie TechCrunch schreibt, haben sich beide alles Gute für die Zukunft gewünscht, wie diese aussehen wird, muss sich aber erst zeigen.

McAfee will aber natürlich seinen beschädigten Ruf sanieren: Das will man unter anderem mit einer technologischen Neuorientierung erreichen: Denn man will sich von der gängigen Signatur-basierten Erkennung lösen und verstärkt auf maschinelles Lernen setzen. Damit sollen die Attacken dann abgefangen werden, wenn sie passieren und nicht erst danach auf Basis dieser Erfahrungen. Zudem will McAfee künftig verstärkt mit anderen Anbietern in der Branche kooperieren, damit die Kunden aller Beteiligten von einer verbesserten Kommunikation profitieren.

McAfee Labs Stinger - Wurmvernichtung

Microsoft Security Essentials

Bitdefender Internet Security 2017: Testversion

Kaspersky Internet Security 2017: Testversion

Avira Free Antivirus

Avast! Free Antivirus

AVG Anti-Virus Free

McAfee Product Removal Tool Sicherheit, Logo, Antivirus, Mcafee, Anti-Virus, anti-malware, Antivirensoftware, Anti-Viren-Software Sicherheit, Logo, Antivirus, Mcafee, Anti-Virus, anti-malware, Antivirensoftware, Anti-Viren-Software McAfee
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden