Workaround: Installationsprobleme des neuen Insider Builds beheben

Windows 10, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Game Mode, Beam Bildquelle: Microsoft
Die gestern von Microsoft neu veröffentlichte Preview für das Windows 10 Creators Update hat bei einigen Nutzern zu unerwarteten Problemen schon bei der Installation geführt. Einige Windows Insider meldeten sogar, dass sich das Build 15019 gar nicht erst herunterladen ließ. Im Microsoft Answers-Forum gibt es dazu nun einen Beitrag, der sich mit der Problemumgehung beschäftigt. Windows Insider, bei denen Probleme schon im Download-Prozess beginnen, können mit dem Trick aus dem offiziellen Forum das neueste Build doch noch ausprobieren. Dabei läuft etwas beim Herunterladen der neuen Version schief, sodass der Download nicht mehr voranschreitet, scheinbar einfriert und nicht weitergeführt wird. Man kann ihn aber mit einigen Tricks neustarten.

Starten, Stoppen, PC Neustarten

Dazu wird in Windows Update der Start Button gedrückt, nach "Dienste" (Services) gesucht und das Service Panel gestartet. Anschließend geht man auf Windows Update und wählt per Rechtsklick Stopp aus. Dann startet man den PC neu, sucht noch einmal nach verfügbaren Updates - nun sollte der Download wieder starten und ganz normal durchlaufen. Falls das beim ersten Mal nicht klappt, müssen die optimierten Downloads ausgeschaltet werden. Windows 10 Build 15019Im Answers Forum wurde dazu noch ein Foto des Service Panel veröffentlicht.

Fehler auch in der Anzeige

Microsoft sagt aber auch, dass es einen bekannten Fehler in der Anzeige des Fortschritt-Prozesses gibt. So kann es passieren, dass die Anzeige noch bei 93 Prozent steht, das Build aber in Wirklichkeit schon komplett geladen wurde. Im Zweifel heißt es also abwarten und prüfen.

"0xC1900401"

Nutzer, die eine Fehlermeldung mit dem Code "0xC1900401" beim Versuch des Installierens erhalten, haben nicht so viel Glück. Dieser Fehler ist laut Microsoft bekannt, eine Lösung gibt es dazu allerdings noch nicht. Was dabei genau schiefgeht ist noch nicht offiziell dokumentiert. Die Wirkung ist aber leider bekannt - das Build lässt sich nicht installieren und Microsoft rät dazu abzuwarten, bis sie einen Patch für den Fehler herausgeben können.

Mehr dazu: Details zur neuen Windows 10 Creators-Update-Vorschau Build 15019

Wer die Fehlermeldung 0xC1900401erhält, muss also wohl oder übel diese Vorab-Version überspringen. Bei anderen Nutzern wird die Meldung angezeigt, dass das neue Build für ihr Gerät derzeit noch nicht zur Verfügung steht. Auch diese Meldung lässt sich nicht umgehen.

Windows 10 Creators Update Alles zum neuen Game Mode Windows 10, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Game Mode, Beam Windows 10, Creators Update, Windows 10 Creators Update, Game Mode, Beam Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr Dragon Touch X10 Tablet 10.6' Android Tablet Octa Core 16GBDragon Touch X10 Tablet 10.6' Android Tablet Octa Core 16GB
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
118,88
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21,11
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden