Xiaomi Mi Mix Smartphone: 'randlos', 'runde' Ecken & Keramikgehäuse

Smartphone, Xiaomi, Randlos, Xiaomi Mi Mix Bildquelle: Xiaomi
Der chinesische Hersteller Xiaomi hat heute im Zuge der Präsentation seines neuen Flaggschiff-Phablets Mi Note 2 mit einem zweiten Gerät namens Xiaomi Mi Mix für eine Überraschung gesorgt. Das Smartphone mit einer Display-Diagonale von 6,4 Zoll besitzt nämlich ein Display, das mit runden Ecken daherkommt und zumindest im oberen Teil praktisch randlos ausfallen soll.
Das Xiaomi Mi Mix nutzt dabei ganz offensichtlich ein von dem inzwischen zum weltgrößten Vertragsfertiger und eben auch Xiaomi-Hausproduzenten Foxconn gehörenden japanischen Hersteller Sharp geliefertes Display. Erst kürzlich hatte Sharp ein entsprechendes Display auf einer Messe präsentiert, das mit 5,2 Zoll Diagonale aber noch etwas kleiner ausfiel. Beim Xiaomi Mi Mix kommt ein solches Panel, bei dem sämtliche Steuertechnik am unteren Rand versteckt und somit eine fast randlose und vor allem beliebig gestaltete Bauform möglich ist, nun erstmals kommerziell zum Einsatz. Xiaomi Mi MixKonzept-Smartphone vor dem kommerziellen Launch: Xiaomi Mi Mix Um das randlose Display zu ermöglichen, realisiert Xiaomi sowohl das Ohrstück als auch den Abstandssensor anders als bisher. Statt einen richtigen Lautsprecher über dem Display zu verbauen, wird das Display in Schwingung versetzt, um die Töne in das Ohr des Nutzers zu übertragen. Der normale Abstandssensor wird durch ein Modell ersetzt, das per Ultraschall erkennt, ob der Nutzer das Telefon an sein Ohr hält. Die Frontkamera wandert unterdessen an den unteren Rand des Telefons.

Der Bildschirm des Xiaomi Mi Mix selbst ist im 17:9-Format gehalten und an allen Ecken leicht abgerundet - also auch am unteren Rand. Das Panel arbeitet daher mit der vollkommen unüblichen Auflösung von 2040x1080 Pixeln. Technisch dürfte es sich um ein Display auf Basis von Sharps IGZO-Technologie handeln. Laut Xiami deckt das Panel ganze 91,3 Prozent der gesamten Gehäusefront ab - ein bisher noch nie erreichter Wert.

Xiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi Mix
Xiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi Mix
Xiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi Mix
Xiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi MixXiaomi Mi Mix

Auch sonst ist das Xiaomi Mi Mix in Sachen Design höchst ungewöhnlich. Als Gehäusematerial kommt hier nämlich nicht etwa Glas oder Metall zum Einsatz, sondern Keramik. Dieses hochfeste Material soll Kratzern problemlos widerstehen und für einen äußerst hochwertigen Eindruck sorgen. Wie gut das Keramikgehäuse gegen Schläge und Stürze geschützt ist, bleibt zunächst abzuwarten. Anders als bei Xiaomi üblich, verzichtet das Mi Mix vollständig auf Hardware-Tasten auf der Front.

Technisch entspricht das Xiaomi Mi Mix ansonsten dem aktuellen Standard, denn es wird der neue Qualcomm Snapdragon 821 Quadcore-SoC verbaut, welcher mit einer maximalen Taktrate von 2,35 Gigahertz arbeitet. Der Arbeitsspeicher ist je nach Variante vier oder gleich sechs Gigabyte groß, während der interne Flash-Speicher entweder 128 oder gleich 256 Gigabyte fasst. Eine Erweiterung mittels MicroSD-Kartenslot ist hier offenbar nicht vorgesehen. Beim Speicher handelt es sich übrigens um schnellen UFS-2.0-Speicher.

Xiaomi verbaut außerdem eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die über einen Phase-Detection-Autofokus verfügt, eine F/2.0-Blende aufweist und 4K-Videoaufnahmen unterstützt. Die Frontkamera des Geräts bietet 5,0 Megapixel Auflösung und soll dennoch auch 1080p-Videos ermöglichen. Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2 und NFC gehören ebenso zur Ausstattung wie zwei Nano-SIM-Kartenslots. Leider ist das Mi Mix zunächst nicht mit dem hierzulande von vielen Netzbetreibern genutzten LTE-Band 20 kompatibel, bei einem Import muss man also damit leben, dass der LTE-Empfang beschränkt ist.

Der Akku des Xiaomi Mi Mix fällt mit 4400mAh Größe entsprechend üppig aus und wird mittels USB Type-C mit Energie versorgt. Als Betriebssystem läuft hier natürlich wieder die stark angepasste Xiaomi-Version von Android. Das Xiaomi Mi Mix wird ab 4. November in China verkauft und kann zu Preisen ab 3499 Yuan erworben werden, was umgerechnet etwa 475 Euro entspricht. Für die Top-Version werden 3999 Yuan fällig, also etwa 543 Euro. Smartphone, Xiaomi, Randlos, Xiaomi Mi Mix Smartphone, Xiaomi, Randlos, Xiaomi Mi Mix Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden