Mi Note 2: Xiaomis Ersatz fürs Galaxy Note7 ist weltweit einsetzbar

Smartphone, Xiaomi, note 2, Xiaomi Mi Note 2 Bildquelle: Xiaomi
Xiaomi hat mit dem Mi Note 2 seine Antwort beziehungsweise Alternative zum inzwischen ja wegen massiver Akku-Probleme vom Markt genommenen Samsung Galaxy Note 7 vorgestellt. Das Mi Note 2 will vor allem durch ein attraktives Design mit seitlich abgerundeten Rändern und viel Leistung punkten, es ist aber auch das erste Xiaomi-Smartphone, das ausdrücklich auch in einer "globalen" Variante erscheint, also wohl bald auch außerhalb Chinas in größerem Maßstab vertrieben werden soll.
Das Xiaomi Mi Note 2 verfügt über ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display von LG, das die POLED-Technologie nutzt, also auf einem Kunststoff- statt einem Glas-Substrat basiert und somit biegsam ist. Diesen Umstand nutzt Xiaomi aus, um das Panel an den Seiten des Telefons nach hinten zu wölben und so ein dem Galaxy Note 7 sehr ähnliches Design zu erzielen. Die Auflösung des Bildschirms erreicht aber mit 1920x1080 Pixeln nicht das beim Note7 gebotene 2K-Niveau. Xiaomi zufolge hat das Display auch einen Outdoor-Modus, dank dem die Helligkeit bei Bedarf im Freien erheblich gesteigert werden kann, um eine einwandfreie Lesbarkeit zu gewährleisten.
Xiaomi Mi Note 2Nicht nur beim Design... Xiaomi Mi Note 2...auch farblich nah am Note7
Unter der Haube werkelt hier der aktuelle Qualcomm Snapdragon 821 Quadcore-SoC mit seiner auf 2,35 Gigahertz gesteigerten maximalen Taktrate, der auch die Adreno 530-GPU mitbringt. Der Arbeitsspeicher ist je nach Modell entweder vier oder sechs Gigabyte groß, während der interne Flash-Speicher mit 64 oder 128 Gigabyte stets ordentlich dimensioniert ist. Xiaomi verbaut außerdem zwei SIM-Kartenslots, verzichtet aber anscheinend auf einen MicroSD-Kartenslot, weil man wohl der Meinung ist, dass der interne Flash-Speicher groß genug ist.

Gefunkt wird hier mittels ac-WLAN und Bluetooth 4.2, wobei es zwei Varianten in Sachen LTE-Support gibt. Die ausschließlich für China bestimmte Ausgabe unterstützt 19 LTE-Frequenzen, wobei das in Deutschland häufig verwendete Band 20 fehlt. Für etwas mehr Geld steht aber auch die sogenannte "Global Edition" zur Verfügung, die immerhin 37 verschiedene LTE-Bänder unterstützt, zu denen dann auch Band 20 gehört. Damit würde einer internationalen Einführung nichts im Weg stehen, so dass das Xiaomi Mi Note 2 vermutlich eines der ersten Smartphones sein wird, das die Chinesen im Rahmen ihres Einstiegs in den US-Markt auch in Amerika verfügbar machen könnten.

Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2
Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2Xiaomi Mi Note 2

Bei den Kameras setzt Xiaomi auf einen Sony IMX318-Sensor, der hier mit ganzen 22,56 Megapixeln arbeitet und wie beim Google Pixel auf eine auf Hardware-Basis erfolgende Elektronische Bildstabilisierung setzt. Das Gerät soll also auch ohne einen optischen Bildstabilisator gegen verwackelte Aufnahmen gefeit sein. Als Besonderheit hebt der Hersteller hervor, dass die Bildstabilisierung auch im 4K-Videobetrieb funktioniert. Die Kamera hat eine F/2.0-Blende und nutzt einen LED-Blitz, dessen Farbe sich der Situation anpasst. Auf der Front wird beim Mi Note 2 ein 8-Megapixel-Sensor mit F/2.0-Blende verbaut.

Das Xiaomi Mi Note 2 verfügt über einen mit 4070mAh relativ großen Akku und ist dennoch nur 7,6 Millimeter dick. Das Gerät kann mittels Quick Charge 3.0 geladen werden und soll dadurch innerhalb von 1,5 Stunden voll mit Energie versorgt sein. Xiaomi setzt hier erneut auf ein Design mit Metallrahmen, das auf Vorder- und Rückseite mit großflächigen Glasabdeckungen versehen wird. Unterhalb des Displays sitzen die für das Unternehmen typischen Hardware-Tasten, wobei in der Mitte ein Fingerabdruckleser platziert ist.

Das Xiaomi Mi Note 2 kommt in China ab dem 1. November auf den Markt und kostet dann in der Basis-Version mit vier GB RAM und 64 GB Speicher (und nur chinesischen LTE-Bändern) 2799 Yuan, was umgerechnet 379 Euro entspricht. Die Version mit sechs GB RAM und 128 GB Speicher wird für 3299 Yuan, also 447 Euro, während die "Global Edition" mit gleicher Speicherausrüstung für 3499 Yuan vertrieben wird, was 474 Euro entspricht. Der Aufpreis dürfte in den zusätzlichen Lizenzgebühren begründet sein, die an Qualcomm für die Unterstützung der internationalen LTE-Bänder abgeführt werden müssen. Smartphone, Xiaomi, Xiaomi Mi Note 2, Mi Note 2 Smartphone, Xiaomi, Xiaomi Mi Note 2, Mi Note 2 Xiaomi
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Vera F. Birkenbihl - Führungskräfteseminar
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
61,99
Blitzangebot-Preis
35,00
Ersparnis zu Amazon 50% oder 34,98

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden