Google soll mit "Bison"-Laptop Angriff auf Windows & macOS planen

Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Bildquelle: Google
Der Internetkonzern Google arbeitet angeblich an einem neuen, dritten Laptop-Modell aus eigener Entwicklung, das ab dem kommenden Jahr gegen die etablierten Geräte diverser Hersteller auf Windows-Basis antreten soll. Als Betriebssystem dient dann angeblich das neue "Andromeda".
Wie AndroidPolice unter Berufung auf eine Reihe informierter Quellen meldet, trägt das neue Google-Notebook den internen Spitznamen "Pixel 3" und wird von den Entwicklern auch unter dem Codenamen "Bison" geführt. Das Gerät soll die Erfahrung der Teams hinter den Google Pixel Notebooks und Tablets sowie der Entwickler von Android und Chrome zusammenfließen lassen. Die Einführung wird aber nicht vor dem dritten Quartal 2017 erwartet, heißt es.

Pixel CPixel CPixel CPixel C
Pixel CPixel CPixel CPixel C

Als Betriebssystem soll mit großer Wahrscheinlichkeit das neue "Andromeda"-Betriebssystem zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um eine Neuentwicklung, bei der Google angeblich Funktionen von Chrome OS in Android integriert und nicht umgekehrt. Es würde sich somit um ein Art Android handeln, das dank der Übernahme von Chrome-OS-Fähigkeiten wie dem Multi-Window-Betrieb und einer Taskleiste eher besser für den Einsatz auf einem Laptop geeignet ist.

Nach aktuellem Kenntnisstand soll "Bison" mit einem 12,3 Zoll großen Display aufwarten, das auch in einem "Tablet-Modus" nutzbar ist. Offen ist aber, ob das Display somit abnehmbar oder lediglich umlegbar sein wird. Hinzu kommt wohl ein Intel Core M3- oder i5-SoC als CPU, der mit großer Wahrscheinlichkeit aus der "Y-Serie" stammen dürfte, also sehr stromsparend und lüfterlos arbeiten soll. Darüber hinaus ist von 32 oder 128 Gigabyte internem Flash-Speicher sowie acht oder 16 GB RAM die Rede.

Desweiteren versprechen die Quellen einen Fingerabdruckleser, zwei USB Type-C-Anschlüsse, einen Kopfhöreranschluss, eine Reihe von Sensoren und einen Digitizer im Touchscreen, über den mit einem separat erhältlichen Stylus von Wacom auch Stifteingaben möglich sein sollen. Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, vier Mikrofone, Stereolautsprecher und ein 10-Stunden-Akku runden das Paket ab. Das Trackpad nutzt angeblich eine dem Apple MacBook ähnliche Herangehensweise, ist also nicht beweglich, sondern simuliert das Klicken durch Vibrationsmotoren und erkennt die Stärke des Drucks.

Das "Google Pixel 3" mit dem Codenamen "Bison" soll letztlich weniger als 10 Millimeter dick sein und zu einem Preis von rund 800 Dollar in den Markt starten. Der Stylus mit Wacom-Technik muss wie erwähnt zugekauft werden. Die Einführung erfolgt angeblich im dritten Quartal 2017. Google bläst mit dem Produkt dem Vernehmen nach zum direkten Angriff auf Microsoft und seine Partner und nimmt dabei auch Apple ins Visier - als Anbieter von produktiv zu nutzenden Notebooks. Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Google, Chromebook, Pixel, Chromebook Pixel Google
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden