Windows 7 & 8.1: Support-Begrenzung auf "Skylake"-PCs aufgehoben

Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Bildquelle: Intel
Microsoft und Intel haben offenbar dafür gesorgt, dass Windows 7 und 8.1 anders als zuletzt geplant die übliche Support-Dauer erfahren, wenn die Betriebssysteme auf Rechnern mit Intels aktuellen Core-Prozessoren der sechsten Generation auf Basis der "Skylake"-Architektur laufen.
Wie Petri berichtet und inzwischen auch in Microsofts offiziellem Windows-Blog nachgelesen werden kann, läuft die Support-Dauer von Windows 7 und 8.1 nun auch für "Skylake"-basierte PC-Systeme genau so lange, wie für alle anderen Rechner. Zuvor hatte Microsoft verlauten lassen, dass der Support für diese Geräte früher enden würde - nämlich schon Mitte 2017.


Vor einigen Monaten war zunächst davon die Rede, dass "Skylake"-basierte Rechner nur noch bis zum 17. Juli 2017 Unterstützung erhalten würden, doch etwas später wurde dieser Termin um ein Jahr auf den 17. Juli 2018 verschoben. Als Grund wurde unter anderem der Wunsch von Microsoft vermutet, die Nutzer zu einem raschen Upgrade von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 zu bewegen.

Wie jetzt bekannt wurde, läuft der Support für Windows 7 beziehungsweise 8.1 auf "Skylake"-PCs nun wie auf anderen Plattformen jeweils bis zum 14. Januar 2020 beziehungsweise bis zum 10. Januar 2023. Windows 7 befindet sich ohnehin bereits in der Phase des "Erweiterten Support".

Siehe auch: Windows 7 und 8.1 mit neuen SoC: diese PC erhalten beschränkt Support

Gerade wegen des Umstands, dass die "Skylake"-Prozessoren erst vor einem guten Jahr auf den Markt kamen, war die Verwunderung über die unerwartete Support-Limitierung groß. Mittlerweile ist jedoch anscheinend klar, dass Fehler in Intels "Skylake"-Prozessoren die Ursache für die kuriose, wenn auch vorrübergehende Verkürzung des Support-Lebenszyklus für Windows 7 und 8.1 auf "Skylake"-PCs sind.

So soll Microsoft seinerseits zunächst großen Aufwand investiert haben, um Windows 10 auf den "Skylake"-Chips problemlos zum Laufen zu bekommen. Um die Probleme mit der noch aktuellen Generation der Intel-Prozessoren auch im Zusammenhang mit Windows 7 und Windows 8.1 in den Griff zu bekommen, habe es allerdings umfangreicherer weiterer Investitionen in Sachen Manpower und Entwicklungszeit bedurft, was Microsoft zunächst angeblich scheute.

Offen ist aktuell warum sich die Support-Laufzeiten für die älteren Betriebssysteme auf "Skylake"-Systemen nun doch "normalisiert" haben. Denkbar wäre, dass Intel auf Druck von Microsoft seinerseits Zeit und Geld investiert hat, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Für die kommenden Prozessoren von Intel und AMD gilt allerdings, dass sie nur noch von Windows 10 offiziell und in vollem Umfang unterstützt werden sollen. Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Intel
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Tipp einsenden