Windows 7 & 8.1: Support-Begrenzung auf "Skylake"-PCs aufgehoben

Microsoft und Intel haben offenbar dafür gesorgt, dass Windows 7 und 8.1 anders als zuletzt geplant die übliche Support-Dauer erfahren, wenn die Betriebssysteme auf Rechnern mit Intels aktuellen Core-Prozessoren der sechsten Generation auf Basis der mehr... Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Bildquelle: Intel Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Skylake, Intel Core i5, Intel Skylake, Intel Core i7-6700K Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau, jetzt sind die CPUs daran Schuld^^
Alleine am Gebahren von KB3035583 bin ich mir zu 99,9999% sicher, dass dieses Märchen/Ausrede nur dazu diente, dass die Leute direkt auf Win10 upgraden.
Und man hat dieses Märchen auch so lange aufrecht erhalten, wie man kostenlos upgraden konnte.

Sry, aber dass jetzt die Prozessoren der Grund sein sollen ist für mich nahezu ausgeschlossen(auch wenn es tatsächlich Probleme gegeben haben sollte).
 
@bLu3t0oth: Erstens ist es nicht "jetzt" sondern schon lange so und zum Zweiten kam diese Info auch von Intel selber und nicht nur von MS.
Und gerade bei Intel ist es so, dass sie aktuell für Ihre Hardware in vielen Fällen keine eigenen Treiber mehr anbieten, sondern diese nur noch über OEM Partner bzw. wenn es um so grundlegendes wie den CPU Support geht, nur noch über MS selber liefern.
Und das kostet MS Geld. Und das investiert MS nicht, wenn Intel nicht entsprechend auch zahlt.
Und Probleme mit Skylake und Windows 7-10 sind bestätigt und MS musste da echt dran arbeiten.
 
@Scaver: Du redest gegen eine Wand. Wenn er im letzten Satz schon eingesteht, auch von Intels Problemen gehört zu haben, es aber "für sich" quasi kategorisch ausschließt, dass da ein Zusammenhang besteht, dann kannst du das Argumentieren eigentlich schon aufgeben, denn gegen "Glauben" sind Fakten i. d. R. machtlos.
 
Und mal wieder hat man dafür gesorgt, dass sich zuerst viele aufgeregt haben (okay, meist war die Aufregung unbegründet, aber halt trotzdem da) und dann rudert man zurück und macht es so, wie man es hätte gleich machen sollen. Kommunikation und Verständnis für die Bedürfnisse der Kunden sind bei Microsoft wieder und wieder so Themen, wo man Nachholbedarf hat.
 
sorry, was fürn problem gibs mit der cpu? ich hab noch eine "uralte" ivy-bridge-cpu, bin ich dann auch raus??
 
@palim: die haben nur die neuste Generation im Support beschneiden wollen alles davor funktioniert ja noch mit Windows 7/8/8.1 ohne Optimierungen extra dafür zu machen
 
>>Für die kommenden Prozessoren von Intel und AMD gilt allerdings, dass sie nur noch von Windows 10 offiziell und in vollem Umfang unterstützt werden sollen.<<

Sehr unwahrscheinlich, denn damit würden Intel und AMD sich ihre Absatzzahlen selber stark beschneiden und damit Gewinn verschenken. Das sehen die Aktionäre gar nicht gern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!