Patent: Microsoft hat Nokias 3D-Touch-Technologie weiterentwickelt

Microsoft, Patent, Display, 3D Touch Bildquelle: Microsoft
Unter dem Namen 3D Touch hatte Nokia erstmals im Jahr 2008 einen Patentantrag gestellt. Jetzt ist bei der zuständigen amerikanischen Patent-Behörde ein neuer Antrag von Microsoft eingegangen, der zeigt, wie sich diese interessante Technologie weiterentwickeln könnte.

Gestensteuerung weitergedacht

Die 3D-Touch-Technologie, die Nokia erstmals 2008 zum Patent angemeldet hat, sorgt unter anderem dafür, dass Smartphones und andere Geräte mit Touchscreen schon vor der Berührung des Displays den Finger des Nutzers registrieren können - Samsung hat unter dem Namen "Air Gestures" ein ähnliches System vorgestellt. Wie ein neuer Patentantrag zeigt, der am 3. Januar 2014 beim US Patent & Trademark Office eingegangen ist und am 9. Juli dieses Jahres veröffentlicht wurde, hat Microsoft diese Technologie offenbar weiterentwickelt.
Nokia 3D-TouchscreenLaut Microsoft-Patent kann jetzt auch ... Nokia 3D-Touchscreen...der Winkel des Fingers erkannt werden
Wie das jetzt bekannt gewordene Patent beschreibt, soll es mit dem neuen System möglich sein, nicht mehr nur die Position der Fingerspitze über dem Display registrieren zu können. Vielmehr wollen es die Microsoft-Entwickler möglich machen, den exakten Winkel des Fingers im Raum über dem Touchscreen ermitteln zu können. Wie Microsoft in dem Antrag erläutert, wird für die Berechnung der genauen Stellung ein weiterer Punkt am Finger überwacht - wichtig ist, dass auch dessen exakte Position im Raum bekannt ist.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Wie bei Patenten üblich beschreibt Microsoft auch Szenarien, in denen das neue 3D-Touch-System Einsatz finden könnte. Da der Winkel des Fingers über dem Touchscreen bei entsprechend ausgerüsteten Geräten bekannt wäre, könnten Nutzer mit dieser Funktion beispielsweise ganz einfach auf Inhalte zeigen, ohne, dass sich diese zwingend direkt unter dem Finger befinden müssen. Auf Basis dieser neuen Eingabewerte könnten dann Teile der Benutzeroberfläche entsprechend der aktuellen Fingerposition und Stellung angepasst werden.

Da das Patent bereits im Jahr 2014 eingereicht wurde, kann aktuell nicht abgeschätzt werden, ob Microsoft die beschriebene Technologie in neue Geräte integrieren wird, oder die Entwicklung der 3D Touch-Technologie seitdem eventuell sogar komplett zum Erliegen gekommen ist. Die beschriebene Technik könnte Touchscreen-Geräte auf jeden Fall um ein paar nützliche Eingabe-Möglichkeiten erweitern. Der gesamte Patentantrag kann beim US Patent & Trademark Office eingesehen werden. Microsoft, Patent, Display, 3D Touch Microsoft, Patent, Display, 3D Touch Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden