Microsoft stellt $1 Mio. Soforthilfe für Nepal zur Verfügung

Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Nach dem katastrophalen Erdbeben in Nepal hat Microsoft eine Million US-Dollar als Soforthilfe für NetHope zur Verfügung gestellt. NetHope ist eine Vereinigung verschiedener NGOs, wie den Rot Kreuz-Organisationen, International Medical Corps und World Vision. Microsoft gehört zu den größten Partnern von NetHope.
Zudem stellt Microsoft ab sofort gratis Skype-Calls nach und aus Nepal bereit, um die noch immer schwierige Kommunikations-Situation in der Katastrophenregion zu verbessern. Die Spende in Höhe von einer Million US-Dollar soll für die Soforthilfe genutzt werden. Microsoft teilt die Spende in Bargeld und Technologie auf, um möglichst schnell vor Ort eingreifen zu können. NetHope verteilt die Gelder und koordiniert Einsätze.

Verheerende Beben vom Sonnabend

Nach dem verheerenden Beben vom Sonnabend und den anhaltenden Nachbeben ist die Situation vor Ort noch immer in Teilen ungewiss. Die Hilfsorganisationen weltweit haben daher Rettungsaktionen gestartet.

Neben der direkten Hilfe durch das Unternehmen startet Microsoft wie so oft in solchen humanitären Notsituationen wieder eine interne Spendensammlung. Mitarbeiter des Redmonder Unternehmens können dabei direkte Spenden an große NGOs tätigen, die Microsoft schnell und unbürokratisch weiterreicht.

Skype von und nach Nepal vorerst gratis

Als dritte Massnahme hat der Konzern zudem angekündigt, Skype-Gespräche aus dem betroffenen Land kostenlos anzubieten. Die normalen Gebühren, die für Anrufe über Skype nach und aus Nepal anfallen würden, werden gestrichen. Das gilt für alle Rufnummer im Land, egal ob Festnetz oder Mobilfunk, um die Netze zu entlasten.

Laut der Presseabteilung untersucht Microsoft derzeit außerdem, wie das Unternehmen die involvierten Regierungen - also vor allem der nepalesischen Staatsführung - unterstützen kann. Auch dabei geht es vor allem um die Bereitstellung von technischer Ausstattung, also um Computer, Smartphones und Tablets, damit zerstörte Einrichtungen möglichst schnell wieder effektiv arbeiten können. Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
555,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden