HoloLens: Microsoft-CEO Nadella träumt schon vom "neuen Desktop"

Virtual Reality, VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic Bildquelle: Microsoft
Die Vorstellung von HoloLens, dem neuartigen "Mixed Reality"-Headset von Microsoft, war einer der Höhepunkte, wenn nicht sogar das Highlight des Windows-10-Events der vergangenen Woche. Microsoft-Manager sind erwartungsgemäß voll des Lobes, doch auch von außerhalb gibt es Begeisterung.
Microsofts HoloLens ist der aktuelle Star einer Gerätekategorie, von der es seit Jahren heißt, dass sie das nächste "große Ding" sein wird. Doch bisher konnte sich keine richtig durchsetzen: Googles Augmented-Reality-Brille Glass gilt mittlerweile als praktisch tot, auch bei Oculus Rift hat so mancher Zweifel, dass die VR-Technologie einen Durchbruch auf breiter Basis feiern kann.

Windows HolographicWindows HolographicWindows HolographicWindows Holographic
Windows HolographicWindows HolographicWindows HolographicWindows Holographic

Der "neue Desktop"?

Aktuell beflügelt aber eben HoloLens die Phantasien der Branche. Microsoft-Chef Satya Nadella hat diesbezüglich schon große Träume: Wie Business Insider berichtet, sagte der CEO des Redmonder Konzerns bei einem Vortrag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, dass HoloLens der "neue Desktop" sei bzw. das einmal sein könnte.


Auch Entwickler-Legende Peter Molyneux ist begeistert: In einem Gespräch mit Gamesindustry.biz sagte er, dass er eine sehr frühe Version von HoloLens ausprobieren durfte und dabei ein "magisches Erlebnis" hatte, "diese Objekte in der realen Welt" sehen zu können. HoloLens sei "aufregender" als Virtual Reality-Lösungen, habe aber ein ganz ähnliches Problem wie VR: "Was wird die Anwendung dafür sein?"

Laut Molyneux bestehe die Gefahr, dass HoloLens wie VR und die dazugehörigen Anwendungen "zu anstrengend und herausfordernd" sein könnten. Er hofft außerdem, dass das von Microsoft zu HoloLens veröffentlichte Video nicht zu hohe Erwartungen weckt.

Microsofts Gaming-Chef Phil Spencer meinte gegenüber Polygon, dass Microsoft will, dass HoloLens nicht als Erweiterung einer bestehenden Geräteklasse zu sehen sei, sondern als "Stand-Alone"-Gerät funktionieren soll. Gleichzeitig werden Games laut Spencer aber eine wesentliche Rolle spielen: "Für mich gibt es auf diesem Planeten keine erfolgreiche Form von Unterhaltungselektronik, bei der Gaming nicht eine der primären App-Kategorien darstellt."

Siehe auch: Erste Eindrücke von HoloLens - Die Tester sind schwer begeistert Virtual Reality, VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic Virtual Reality, VR, HoloLens, Microsoft HoloLens, Windows 10 Holographic Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Aktion: Handytarif mit 3GB für 11,99 EUR mtl.
Aktion: Handytarif mit 3GB für 11,99 EUR mtl.
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,94
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,04

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden