Mail an Mitarbeiter: Nadella kündigt auch "harte Entscheidungen" an

Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft
Microsoft-CEO Satya Nadella hat an alle Mitarbeiter des Redmonder Konzerns ein so genanntes "Mission Statement" verschickt, das ist quasi die Unternehmensversion einer "Rede zur Lage der Nation": Darin bekräftigt er ausführlich, welche Unternehmensziele er anstrebt. Das meiste deckt sich mit den schon bisher bekannten Vorgaben und Entscheidungen. Doch Nadella kündigt auch "harte Entscheidungen" an.
Im Mission Statement von Microsoft-CEO Satya Nadella kann man viel Altbekanntes lesen, darunter die erneute Betonung einer "mobile-first, cloud-first"-Welt (via GeekWire). Hier will man die besten Plattformen und Produktivitätsdienste der Klasse, also des Marktes, herstellen und anbieten. Das will man über drei miteinander verknüpfte und "mutige" Ambitionen erreichen.

Laut Nadella will Microsoft "Produktivität und Business-Prozesse neu erfinden", eine "intelligente Cloud-Plattform" bauen und ein "persönlicheres Computing" ("more personal computing") erschaffen.

Der Microsoft-Chef gab auch interne Ziele bzw. Strategien bekannt: Demnach will der Konzern "Kunden-besessen" sein und auf Diversität und Inklusion setzen, weil man jeden Menschen auf dem Planeten repräsentieren und ansprechen will. Schließlich will man das Motto "One Microsoft" ausbauen und als Unternehmen gemeinsam an einem Strang ziehen.

Satya NadellaSatya NadellaSatya NadellaSatya Nadella

Doch Nadella weiß auch, dass nicht alles eitel Wonne ist: Er ist überzeugt davon, dass dieses Unternehmenskultur nicht statisch ist. Deshalb werde man auch "schwierige Entscheidungen" treffen müssen und zwar in "Bereichen, in denen Dinge nicht funktionieren", man müsse auch "harte Probleme" lösen, um den Kundenwert zu fördern.

Windows Phone?

Diese Aussagen haben natürlich einen "Hauptverdächtigen", nämlich Windows Phone. Wie man die "harten" Schritte deutet, lässt aber viel Interpretationsspielraum zu. Denn ein "Tod" des mobilen Betriebssystems ist trotz allem höchst unwahrscheinlich, auch wenn Windows Phone natürlich ein Sorgenkind ist. Denn die Entwicklung von Windows 10 Mobile schreitet derzeit voran, was nicht auf eine Einstellung hindeutet, auch die häufig genannte Universal App-Strategie kann man als Hinweis sehen, dass das mobile OS bleibt.

Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass diese "harte Entscheidung" bedeutet, dass Microsoft die mobilen Ambitionen nicht mehr auf "Teufel komm raus" betreibt, jedenfalls nicht im Umfang wie noch zu Zeiten von Steve Ballmer und Stephen Elop.

Siehe auch: Nadella im Interview - Windows Phone bleibt, Füller verschwindet Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:05 Uhr USB 3.0 HUB -U-VDE0010
USB 3.0 HUB -U-VDE0010
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden