Kyocera kommt Apple zuvor: Smartphone mit Saphirglas-Display

Apple, iPhone 6, Apple iPhone 6, Saphirglas, Front Bildquelle: Marques Brownlee/YouTube
Der japanische Hersteller Kyocera bringt als erster Anbieter ein für den breiten Markt konzipiertes Smartphone mit einer Display-Abdeckung aus Saphirglas auf den Markt. Damit kommt man Apple zuvor, denn es gibt seit geraumer Zeit Gerüchte, dass das nächste iPhone mit einem aus dem Material bestehenden Display-Cover daherkommen sollen.
Das Kyocera Brigadier wird zunächst exklusiv nur über den US-Netzbetreiber Verizon auf den Markt kommen. Hierzulande ist Kyocera bisher nicht im Smartphone-Segment aktiv. Das Brigadier steckt in einem nach IPx5, IPx6 und IPx8 zertifizierten Gehäuse und soll somit gegen allerhand Umwelteinflüsse resistent sein, kann also auch unter Wasser verwendet werden.

Kyocera BrigadierKyocera BrigadierKyocera BrigadierKyocera Brigadier

Es kommt ein aus "Kyocera Sapphire Shield" bestehendes Display-Cover zum Einsatz, das extrem widerstandsfähig sein soll. Bei dem Material handelt es sich um synthetisch hergestelltes Saphir-Kristallglas, das eine noch größere Härte haben soll als zum Beispiel Corning Gorilla Glass. Bisher setzt nur die englische Edelmarke Vertu ein solches Material bei Smartphones ein, die dann allerdings auch gleich zigtausende Euro kosten. Kyocera BrigadierKyocera Brigadier im Sandkasten Das Kyocera Brigadier macht nun Saphir-Glas auch für ein breites Publikum zugänglich und bietet dabei ordentliche Spezifikationen eines Mittelklasse-Smartphones. Das Display unter der edlen Abdeckung hat eine Diagonale von 4,5 Zoll und löst mit 1280x720 Pixeln relativ hoch auf. Unter der Haube steckt ein 1,4 Gigahertz schneller Qualcomm Snapdragon 400 Quadcore-SoC mit LTE-Unterstützung, der zusammen mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB internem Flash-Speicher seinen Dienst tut. Letzterer kann per MicroSD-Kartenslot erweitert werden kann.

Außerdem gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Blitz auf der Rückseite und eine 2-MP-Cam auf der Front. N-WLAN, Bluetooth 4.0 LE, Miracast und natürlich auch GPS und ähnliches werden unterstützt. Der Akku des mit 187 Gramm für ein 4,5-Zoll-Smartphone sehr schweren Kyocera Brigadier bietet eine Kapazität von beachtlichen 3100mAh und soll damit für weit mehr als einen Tag dauerhafte Nutzung geeignet sein. Als Betriebssystem läuft hier Android 4.4.2 "KitKat".

Verizon verkauft das Brigadier ab sofort für 99 Dollar in Verbindung mit dem Abschluss eines Zweijahresvertrages. Auf Wunsch können US-Kunden das Gerät auch zum Preis von 399,99 Dollar ohne Vertrag erwerben. Kyocera, Kyocera Brigadier, Brigadier Kyocera, Kyocera Brigadier, Brigadier Verizon
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden