Outlook.com für Android bekommt Offline-Zugang und Server-Suche

Android, App, outlook.com Bildquelle: Google Play Store
Microsoft hat ein Update für seine Android-App von Outlook.com bereitgestellt. Dieses erlaubt es, den vollständigen E-Mail-Verlauf mit dem Smartphone zu synchronisieren, das ermöglicht einen uneingeschränkten Offline-Zugriff. Außerdem wird nun auch serverseitige Suche unterstützt.

On- und Offline

Der Webmail-Dienst des Redmonder Unternehmens hat in der Nacht auf heute ein Update erhalten, das für Nutzer, die Outlook.com auf einem Android-Smartphone intensiv verwenden, praktische Verbesserungen mit sich bringt. Die wichtigsten neuen Features stehen im Zusammenhang mit dem Umgang mit E-Mails auf dem Gerät und/oder dem Server.

Mit Version 7.8.2 ist es möglich, über den Server auf die gesamten und nicht nur auf die mit dem Mobiltelefon synchronisierten E-Mails zugreifen zu können. Das spart Platz auf dem Smartphone-Speicher und man muss dennoch nicht auf sein Mail-Archiv verzichten.

Das funktioniert auch quasi in die andere Richtung: Der komplette Nachrichten-Verlauf, der auf den Servern von Outlook.com liegt, kann nun "unbegrenzt", so Microsoft, mit dem Handy synchronisiert werden. Damit hat man lokal alle Nachrichten zur Verfügung, auch wenn man offline ist bzw. eine Mail über das Web-Interface geschrieben oder bearbeitet hat.

Alias-Adressen und neue Farben

Außerdem hat die Microsoft-App - Download über den Google Play Store - weitere kleinere Verbesserungen bekommen: So unterstützt die Android-App nun das Senden von E-Mails über Outlook.com-Aliaskonten, außerdem wurden acht neue Farben zum Anpassen der Anwendungsschnittstelle hinzugefügt.

Schließlich wird in der englischen App-Beschreibung erwähnt, dass es nun möglich ist, über die App Abwesenheitsnachrichten einzustellen und zu verwalten, in der deutschen Ausgabe wird das im Play Store nicht erwähnt, die Funktion ist aber in der App auf jeden Fall an Bord.

Update: Die oben genannten Informationen stimmen zwar, neu sind sie jedoch nicht. Wie uns Caschy hingewiesen hat (Danke dafür!), wurden diese Features bereits Ende 2013 verteilt. Beim aktuellen Update der App wurde der Changelog jedoch nicht aktualisert, wodurch die alten "Neuerungen" wie aktuelle erschienen. Wir bitten um Entschuldigung.

Siehe auch: Outlook.com und OneDrive bekommen bessere Verschlüsselung Android, App, outlook.com Android, App, outlook.com Google Play Store
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden