Firefox: Mozilla will Nutzer alter Browser zum Update bewegen

Firefox, Beta, Firefox 29 Bildquelle: Mozilla
Die von Mozilla zuletzt durchgeführten Änderungen am Firefox-Browser gelten nicht gerade als die populärsten, dennoch möchte der Anbieter etwas gegen die interne Fragmentierung unternehmen. Anwender sollen per "halb-stiller" Updates dazu bewegt werden, auf die neueste Version zu aktualisieren.
Laut den aktuellen Plänen wird Version 30 am 10. Juni erscheinen, diese soll auch einen überarbeiteten bzw. verbesserten Update-Mechanismus mitbringen. Denn wie Computerworld berichtet, verriet jüngst ein Mozilla-Entwickler namens Benjamin Smedberg, dass einige Nutzer offenbar in alten Ausgaben "feststecken."

Demnach wollen die Betroffenen auf eine neue Browserversion aktualisieren, können dies aber aus technischen Gründen nicht tun. Laut Smedberg "hängen" etwa zwei Prozent der Firefox-Versionen bei jedem Veröffentlichungszyklus fest, dies geht bis zumindest Ausgabe 22 zurück. An sich unterstützt der Firefox-Browser Updates im Hintergrund, einige Nutzer haben diese aber auch deaktiviert oder eingeschränkt.

Mozilla will diese Fragmentierungsproblematik auf zwei Wegen lösen: So sollen Anwender, die - aus welchen Gründen auch immer - auf Firefox 3.6 (oder sogar früher) unterwegs sind, ein Update angeboten bekommen, bei dem der Add-On-Kompatibilitätscheck unterdrückt werden wird, um die Anwender nicht zu verschrecken.

Das Wie ist nicht entschieden

Wer Firefox-Version 11 oder höher installiert hat, dem soll ebenfalls ein Upgrade nahegelegt werden. Das Wie wird derzeit noch intern diskutiert, wie aus einem Eintrag in der Fehler-Sammlung Bugzilla hervorgeht.

Zur Diskussion stehen zwei Methoden: Die "aggressivere" Variante würde das Update automatisch im Hintergrund herunterladen. Beim nächsten Firefox-Start bekäme man dann die Windows-Benutzerkontensteuerung angezeigt, eine Bestätigung würde in weiterer Folge die aktuellste Ausgabe starten.

Ein "Nein" in der Benutzerkontensteuerung hätte das etwas "sanftere" Vorgehen zur Folge: Zwar würde auch dann ein Download stattfinden, allerdings könnte man eine entsprechende Pop-Up-Einblendung dann auch ablehnen. Wenigstens eine Zeit lang, da diese Erinnerung in regelmäßigen Abständen zurückkehren würde.

Zum Update von Version 11 bis 26 soll auch ein Hotfix gegen Bug 994882 gehören, dieser Patch soll dann auch das Problem beheben, dass einige Leute aktualisieren wollen, aber nicht können.

Siehe auch: Firefox 29 - Browser mit völlig neuer Optik ist da Firefox, Beta, Firefox 29 Firefox, Beta, Firefox 29 Mozilla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren93
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:55 Uhr Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Personalausweis Krankenkassenkarte Lesegerät HBCI Online Banking Sicherheitszutritt Kontaktlos SCM SDI011 BSI zertifiziert
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,00
Ersparnis zu Amazon 41% oder 15,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden