Sicherheitslücke erlaubt Keylogging auf iOS-Geräten

Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple
Apples Mobile-Betriebssystem iOS verfügt über eine Sicherheits-Lücke, die es einer App im Hintergrund erlaubt, die Interaktionen eines Nutzers mit dem jeweiligen Gerät aufzuzeichnen und nach außen zu übermitteln.
Entdeckt wurde das Problem von Forschern des Security-Unternehmens FireEye. Laut diesen sind die iOS-Versionen 6.1.x, 7.0.4, 7.0.5 und 7.0.6 betroffen - also auch die aktuellsten Ausgaben. Ein Jailbreak ist nicht notwendig, hieß es.

Prinzipiell wäre es dadurch möglich, dass Angreifer entsprechende Schadroutinen in einer Anwendung verbreiten und auf diesem Weg Passwörter und andere sensible Informationen ausspionieren. Dies haben die Experten bereits in der Praxis belegt, indem sie eine Proof-of-Concept-App durch die Kontrollen des AppStores brachten.

Solange die jeweilige Anwendung im Hintergrund läuft, kann sie mitschneiden, welche Punkte der Anwender auf dem Touchscreen antippt und wann der Home- oder die Lautstärke-Buttons gedrückt werden. Daraus lassen sich beispielsweise Eingaben auf der Bildschirm-Tastatur ebenso nachvollziehen, wie es ein klassischer Keylogger auf einem Computer tut. Die so erlangten Daten können im Hintergrund an einen Server übermittelt und dort weitergehend ausgewertet werden. Keylogging in iOSÜbermittelte Daten eines iOS-Keyloggers Um sich vor dem Ausspähen durch etwaige Kriminelle zu schützen, besteht derzeit einzig die Möglichkeit, Apps, bei denen man sich nicht sicher ist, dass sie aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen, komplett zu beenden. Dafür muss man mit doppeltem Home-Button-Klick in die App-Übersicht wechseln und die einzelnen aktiven Programme durch Antippen des (x)-Buttons in iOS 6 beziehungsweise durch Nach-Oben-Schieben in iOS 7 beenden.

Derzeit liegen noch keine öffentlichen Informationen darüber vor, an welcher Stelle der Exploit genau ansetzt. FireEye arbeitet derzeit nach eigenen Angaben mit Entwicklern von Apple an einer Behebung des Problems. Es ist also damit zu rechnen, dass in der nächsten Zeit ein weiteres Security-Update für iOS zur Verfügung gestellt wird. Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden