Sicherheitslücke erlaubt Keylogging auf iOS-Geräten

Apples Mobile-Betriebssystem iOS verfügt über eine Sicherheits-Lücke, die es einer App im Hintergrund erlaubt, die Interaktionen eines Nutzers mit dem jeweiligen Gerät aufzuzeichnen und nach außen zu übermitteln. mehr... Apple, iPhone 5S, Apple iPhone 5S, Apple A7 Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple, Iphone, iPhone 5S, Touch ID Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
irgendwann musste es ja auch mal funktionieren... sicher schreien gleih alle das IOS doch nicht so 100%ig sicher ist wie oft behauptet wird... aber das konnte man sich ja denken. aber gewiss kann man sich sein das apple da schnell was unternehmen wird! (nicht so wie auf anderen plattformen)
 
@erni123: Andere würden sicher auch was unternehmen, nur würden die Updates nie bei den Endkunden ankommen ;) Spaß beiseite, ich als iOS-Nutzer finde das schon bedenklich. Vor allem wäre es interessant, seit wie lange diese Lücke besteht (komischerweise werden iOS <7.03 ja nicht genannt). Ich bin froh, dass ich ohnehin immer den Drang habe, die meisten Apps direkt ganz zu beenden. Bis auf Browser, Musik, Twitter und sonstige, "vertrauenswürdige" Apps (meist die vorinstallierten Apple-Apps) schließe ich i.d.R. alles sofort.
 
eigentlich ist das ja hier wie bei PC's oder unter android... man sollte wie immer nicht jeden mist installieren und hat dann auch kein problem mit lücken dieser art.
 
@Darkstar85: Stimme dir voll zu. Bei Windows ist diese "Lücke" schon Jahrzehnte drin und keiner meckert über das Betriebssystem, sondern nur über die Keylogger - zurecht!
 
Man sollte eben nicht jeden Müll herunterladen, dann gibt es damit auch keine Probleme. Leider können nicht 100% aller Schadprogramme von Apple aussortiert werden.
 
@xcore7: Nur kann ein Nutzer gar nicht entscheiden, ob eine App gut oder böse ist. Er installiert das neue Spiel Bonbon-Quetscher aus dem iTunes-Store mit vielen guten Bewertungen und hat sich damit auch den Schadcode geholt. Das kann er vorher gar nicht prüfen. Eine Lücke in iOS muss gehoben werden, vorsichtig sein beim Installieren funktioniert nicht.
 
@Nunk-Junge: Ich meinte damit, dass man nicht jede Noname App herunterladen sollte um seine bereits 10000 Apps große App-Sammlung auszubauen. Dass irgendeine seriöse App in den Top 100 Schadcode enthält halte ich für sehr unwahrscheinlich. Ein Noname Spiel namens "Bonbon-Quetscher" mit 5 Stern-Fake-Bewertungen sollte einem aber doch zu denken übrig geben.
 
@xcore7: Angy Bird - da hat die NSA gleich ihre "Schadsoftware" mit eingebaut - und dieses Spiel ist ja kein Noname-Produkt
 
Find es grad lustig, wie hier auf einmal alle aufschreien man solle doch keinen Müll installieren. Aber Windows ist natürlich gleich nach der Installation in 10 Botnetzen und mit Trojanern und Rootkits infiziert... :D ....Made my day!
 
@crimey: Wer auch vor der Installation aller Windows Updates ins Internet geht ist selbst Schuld daran... Und wenn man dann im Internet ist sollte man erst einmal ein Antivirenprogramm installieren und erst nachdem alle Definitionsupdates installiert sind kann man normal ins Internet gehen.
 
@xcore7: Achso, Leute, die sagen wir mal beim Saturn einen OEM PC kaufen, ohne jegliche Ahnung von Windows oder Updates, die dann sofort ins Inet gehen, sind also selber schuld? Nice try dude. Außerdem ist dieser Mythos vor XP SP1 entstanden und jeder hängt sich darauf auf, was kompletter Bullshit ist, da es keine Exploits gibt, die seit Win7 funktionieren, die remote eingespielt werden können. Erzähl mir also nichts Kollege.... -.- (EDIT: Mit remote meine ich nur Anhand der IP des Victims, ohne dass es sich davor auf einer Webseite irgendwas eingefangen hat, es gibt Botnetze die scannen die offenen Ports, die bringen aber nichts, wenn da von Haus aus kein Service lauscht, zumal die Router auch schon abgesichert sind)
 
@crimey: Diese Leute sind also nicht selbst Schuld daran, wenn sie schlichtweg, sorry, zu blöd sind zu wissen wie man einen PC benutzen soll? Und wer hier hat bitte etwas von Exploits geredet, die remote eingespielt werden können?
 
@xcore7: Achso, jeder der sich zum ersten Mal einen PC kauft, muss sich 100% mit der Materie davor mit Sachbüchern über die Informatik beschäftigt haben und somit wissen, was er zu tun hat? Eine 50 Jährige Aldi Kassiererin kriegt einen Laptop geschenkt, sie muss also schon vorher wissen was Sie zu tun hat, ansonsten ist sie deiner Meinung nach zu blöd? Was bist du für ein Troll? Und wenn du einen PC nicht per Exploit infizieren willst, was willst du mir dann hier für ne Geschichte erzählen mit deiner PC an Inet ohne Updates? Updates stopfen Lücken (Sogenannte Exploits, diese sind aber meistens bei einer Standard Win7 über Remote nicht einzuspielen). Glaub mir Freund der Nacht, ich kenn mich mit der Materie aus und was du da erzählst ist auf einfach Bullshit.
 
@crimey: Angenommen es wäre erlaubt ohne Führerschein Auto fahren zu dürfen, sind die Leute die dann Unfälle verursachen also unschuldig nur weil sie keine Ahnung haben wie man Auto fährt? Dummheit schützt nicht vor Strafe so schön es beim Gericht heißt. Edit: Glaub du mir, ich kenne mich mit Windows, Mac, Linux, iOS und Android aus, bin selbst Hobbyprogrammierer und habe damit wohl mehr Erfahrung als du.
 
@xcore7: Nur weil du keine Argumente mehr hast, heißt es nicht, dass du hier schlechte Vergleiche bringen darfst. Auto fahren ohne Führerschein ist GESETZLICH VERBOTEN einen PC ohne Vorkenntnisse kaufen ist es nicht. Ich seh schon, es hat keinen Sinn mit dir zu schreiben, weil du keine Ahnung hast. Schönen Abend! (EDIT: Angenommen jeder müsste einen Informatik Crash-Kurs machen bevor er einen PC kaufen und benutzen darf, wo wäre die heutige IT heute?) EDIT2: Ja ich sehe deine Erfahrung. Das einzige was ich bei dir sehe ist intolerantes Verhalten und Wunschdenken. Ich wäre froh, wenn jeder ein bisschen Ahnung von PC's hätte, dann würde ich ein wenig mehr Freizeit genießen.
 
@crimey: Du kommst aber mit Argumenten, die nichts oder wenig mit dem Thema zu tun haben und ich habe somit gekontert. Hast du eigentlich das Wort WÄRE gesehen? Wenn du sagt, dass ich keine Ahnung hätte sage ich, dass du keine Ahnung hast was das Wort Ahnung bedeutet!
 
@xcore7: Ich zitiere: "Wer auch vor der Installation aller Windows Updates ins Internet geht ist selbst Schuld daran... "... Erklär mir mal was denn genau passieren soll du Hobbyprogrammierer und Computer-Guru. EDIT: Übrigens ja, WÄRE!? Es ist aber nicht so mein Freund. Also sieh der Tatsache ins Auge und geh lieber ins Bett, wird Zeit!
 
@crimey: Ungepatchte Sicherheitslücken -> führt zu Angriffsflächen für Malware, Rootkits, Hackerattacken. Edit: Achso, als sei deine Kassiererin beim Aldi nicht auch eine WÄRE Situation. Beim letzten Satz wirkst du aber lächerlich.
 
@xcore7: So, ich zitiere dich noch ein letztes Mal: "Und wer hier hat bitte etwas von Exploits geredet, die remote eingespielt werden können?", jetzt lies bitte die Definition von Exploits und vergleiche deinen letzten Beitrag! Und ich wollte nicht wissen, was eingespielt werden kann, sondern über welchen Weg das denn gehen soll, außer anhand der IP? Vielleicht hast du mich auch einfach missverstanden, mir ging es um den Mythos, dass jeder Windows PC, der sobald er im eine aktive Internetverbindung hat, sofort infiziert wird, ohne irgendwelche Webseiten usw.!!!! EDIT: Nein bei der Aldi-Kassiererin ist es Tatsache, es kaufen sich unzählige Leute PC und Laptops obwohl sie keine Ahnung haben, aber Schwarzfahrer gibts vergleichsweise wenig, die aber auch nicht ungestraft davon kommen!
 
@crimey: "mir ging es um den Mythos, dass jeder Windows PC, der sobald er im eine aktive Internetverbindung hat, sofort infiziert wird, ohne irgendwelche Webseiten usw." Hier ging es um Malware, Rootkits, Hackerattacken.
 
@xcore7: *facepalm*, ne echt, hab nun keine Lust mehr. Lies dir nochmal alles in Ruhe durch, die Begriffe, die du nicht kennst, kannst du gerne googeln. (www.google.de). Wünsche dir noch viel Glück! Machs gut!
 
@crimey: *double facepalm* Lerne du erst zu verstehen was ich sage. Edit: Die Mods sollen mal ein paar Beiträge von dir aufgrund der Beleidigungen entfernen, da sieht man wie schnell deine Emotionen verrückt spielen. Lächerlich.
 
@crimey: warum - beim auto hat es doch auch geklappt - und die ASutoindustrie ist in Deutschland die größte - größer als die IT-Indutrie .... also dein Argument ist so auch nicht haltbar !!!
 
@gunfun: Bitte was? Du willst also sagen, dass ein Auto, dass mehrere Personen mit über 200 km/h von A nach B bringt und womöglich diese und andere Teilnehmer töten oder schwer verletzen kann, das gleiche ist, wie wenn sich jemand einen PC kauft und sich wohlmöglich einen Virus einfängt? Aha, erzähl mir mehr?!
 
Es erstaunt mich, dass man dafür eine Sicherheitslücke finden muss. Wir haben mal im ersten Semester eine ähnliche "App" für Android geschrieben und mussten nichts aushebeln. Einfache Keylogger für OSX und Windows war sogar noch leichter zu realisieren.
 
@gola: Programme die extra ausgeführt werden, haben nichts mit Programmen zu tun, die ohne Berechtigung Daten sammeln.
 
@gola: Solange du dich in der App befindest ist das bei iOS auch kein Problem, allerdings sollte eine App im Hintergrund nicht mitschneiden können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich