OCR: SkyDrive-Fotos bekommen Erkennung von Text

Microsoft hat für seinen Cloudspeicher-Dienst SkyDrive eine sicherlich praktische Funktionalität angekündigt und auch begonnen, diese einzuführen: Bei Fotos, die einen Text aufweisen, kann dieser per OCR-Technologie extrahiert werden.

OCR steht dabei für Optical Character Recognition, also optische Buchstaben-Erkennung. Wie das Unternehmen im Blog Inside SkyDrive schreibt, habe man es in Kooperation mit den Kollegen der Suchmaschine Bing nun ermöglicht, aus hochgeladenen Fotos einen etwaigen Text extrahieren zu können. OCR auf SkyDriveDie Texterkennung im von Microsoft veröffentlichten Beispiel Microsoft schreibt, dass viele die Situation kennen, wenn man ein Foto macht, weil man einen bestimmten Text für später archivieren will. Als Beispiel werden etwa Produktetiketten im Handel, Magazin-Artikel oder der Schnappschuss eines bestimmten Schildes genannt. Vor allem bei Visitenkarten kann eine OCR-Funktionalität sehr helfen, um diese zu ordnen oder in ein digitales Adressbuch zu übertragen - so mancher Nutzer wird OCR bereits aus der Notizanwendung Evernote kennen.

Die SkyDrive-Erfassung des Textes auf einem Foto erfolgt automatisch, die auf diese Weise erkannten Passagen erscheinen dann unter den Eigenschaften der jeweiligen Aufnahme, zumindest dann, wenn man sich die Datei in der Web-Version von SkyDrive ansieht.


Das SkyDrive-Team schreibt, dass man mit der Einführung bereits begonnen habe, es könne allerdings ein bis zwei Tage dauern, bis sie überall angekommen ist, so Microsoft. Die Funktion sollte auch bei uns regulär verfügbar sein, nach Angaben des Unternehmens werden Englisch, Deutsch, Portugiesisch, Spanisch und Französisch unterstützt.

Im Rahmen des SkyDrive-Blog-Eintrags wurde auch ein Foto (bzw. SkyDrive-Screenshot) veröffentlicht, dieses zeigt ein Beispiel für diese OCR-Funktion. Diese dürfte auch gut funktionieren, selbst konnten wir uns davon aber bislang noch nicht überzeugen.
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Die NSA freut das sicher ^^
 
@andreas2k: Ist ja nicht so als wäre OCR eine super Weltneuheit... Irgendwann werden aber selbst NSA-Witze langweilig. Vielleicht noch ein wenig auf GCHQ herumtreten, aber irgendwann hängt es nur noch zum Hals raus.
 
@cH40z-Lord: Ja tut mir leid, aber ich konnte einfach nicht anders ^^
 
@andreas2k: Zumindest wäre es weniger offensichtlich, für wen das Feature eigentlich gedacht ist, wenn es optional wäre. Erst wenn ich will, dass ein Text erkannt wird, soll er auch erkannt werden. Aber MS untersucht ja sowieso jedes einzelne Bild auf Kipo ect., da wird OCR kaum ins Gewicht fallen.
 
@andreas2k: weil die NSA selbst ja OCR nicht hinbekommt...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Literatur zum Thema Cloud Computing

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte