SkyDrive: Update für Bilder, Editor und einiges mehr

Die Entwickler des Software-Konzerns Microsoft arbeiten weiter intensiv daran, den Cloud-Speicher SkyDrive mit zusätzlichen Features auszustatten. Jetzt werden die Bearbeitungs- und Sharing-Optionen der Web-App ausgebaut.

Aber nicht nur dies: SkyDrive bekommt auch neue Darstellungsfunktionen. Insbesondere für Fans der zahlreichen Meme-Bilder, die auf Plattformen wie Tumblr oder Soup.io ausgetauscht werden dürfte es von Interesse sein, dass nun eine volle Unterstützung für animierte GIFs integriert wird. Außerdem soll der Dienst nun auch erkennen, wenn sich Nutzer mit einem hochauflösenden Display über den Browser einloggen. Diese bekommen Bilder und Thumbnails nun in besserer Qualität angezeigt.

SkyDrive Text-Editor mit HTML5
(HD-Version)

In den Gallerien steht den Nutzern nun außerdem ein Button zur Verfügung, mit dem Bilder, die auf der Seite liegen, direkt im Cloud-Speicher gedreht werden können. Aber dies ist nicht die einzige Bearbeiten-Funktion, die dem Service spendiert wurde. Die Nutzer können nun Office-Dokumente, die sie auf dem Speicherplatz abgelegt haben, nicht nur selbst online bearbeiten, sondern dies auch Kontakten ermöglichen, die selbst gar keinen Account besitzen. Dafür muss nur die entsprechende Option ausgewählt und dem anderen Anwender der Link zum Dokument geschickt werden.


Ausgebaut wurde im Zuge dessen auch die Editier-Funktion für Text-Dateien. Dies dürfte vor allem für Anwender interessant sein, die selbst Code schreiben. Auch hier können andere User eingeladen werden, einen Quelltext mit zu bearbeiten. Um dies zu erleichtern, wurden Syntax-Highlighting, eine einfache Suchoption und automatische Vorschläge zur Vervollständigung eines Begriffes, der begonnen wurde zu Tippen, integriert.

Nutzern wird weiterhin die neue Shared-View angeboten. Hier sollen sie sich schnell einen Überblick darüber verschaffen können, welche der von ihnen gespeicherten Inhalte sie mit anderen Anwendern geteilt haben. Darunter folgt außerdem eine Liste der Bilder und Dokumente, die andere User dem Account-Inhaber zugänglich gemacht haben - jeweils in chronologischer Reihenfolge.
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Irgendwie schafft man damit Abhängigkeiten. Was wenn das Internet ausfällt? Was wenn Outlook-Funktionen teilweise später kostenpflichtig wird? Wie sicher sind die Daten? Was passiert wenn MS pleite geht, mit den Daten? Lokal ist mir lieber; leider wirds immer schwieriger...
 
@sanem: Seh ich genauso! Ich versuche alles mögliche mit einem kleinem Homeserver, NAS und Raspberry pi's abzudecken. Kostet zwar etwas strom und arbeit, aber am ende hat man keine abhängikeiten und keiner schnüffelt in meinem kram rum.
 
@sanem: Mit Skydrive Apps hast Du immer offline Kopien Deiner Daten.....
 
@MPR_GER: Und sicherheitshalber kann man sie auch noch offline speichern. Ich glaube eher nicht, dass Microsoft so leicht/schnell pleite geht, wie es sich so einige gerne wünschen würden. :-)
 
[re:4] R-S am 30.07.13 18:04 Uhr
(-1
@sanem: wenn MS pleite geht müssen wir die halt alle zusammen gemeinschftlich retten wie die Banken, damit wir unsere Daten nicht verlieren.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrauAcer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrau
Original Amazon-Preis
451,54
Blitzangebot-Preis
399
Ersparnis 12% oder 52,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Literatur zum Thema Cloud Computing

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles