Windows 8 gewinnt dazu, verliert aber Schwung

Das neueste Betriebssystem von Microsoft hat im Februar seine vorsichtige, aber doch positive Aufwärtstendenz fortgesetzt und steht nun bei einem Marktanteil von rund 2,8 Prozent. Windows 7 konnte sich nach einem Verlust im Januar stabilisieren.

Wie 'The Next Web' unter Berufung auf die aktuellen Zahlen des Marktforschungsunternehmens 'Net Applications' berichtet, gewann Windows 8 im Februar dieses Jahres 0,43 Prozentpunkte dazu und konnte sich von einem Marktanteil von 2,36 Prozent auf 2,79 Prozent steigern.

Das ist zwar etwas weniger als noch im Januar 2013 (plus 0,58 Prozent), aber immer noch solide. Dennoch muss man feststellen, dass Windows 8 tendenziell an Fahrt verliert, im Dezember des Vorjahres konnte der Marktanteil immerhin um 0,66 Prozent gesteigert werden. OS-Marktanteile Februar 2013Betriebssystem-Marktanteile im Februar 2013 Hinzu kommt, dass mit dem Februar auch die Upgrade-Aktion, bei der man von Windows 7 auf Windows 8 zum Preis von 15 Euro aufrüsten konnte, geendet hat. Es wird für Microsoft also wohl nicht einfach, die Verkäufe halbwegs konstant hoch zu halten.

Windows 7 konnte sich nach einem verhältnismäßig großen Verlust von 0,63 Prozent wieder fangen und verzeichnete einen Zugewinn von 0,07 Prozent. Der Windows-8-Vorgänger liegt nun insgesamt bei 44,55 Prozent, die im Januar verlorene Marke von 45 Prozent wird sich das derzeit beliebteste Microsoft-Betriebssystem aber wohl nicht mehr zurückholen können.

Siehe auch: Windows 7 büßt zum ersten Mal Marktanteile ein

Für die älteren Microsoft-Systeme Windows XP und Vista geht es erwartungsgemäß immer weiter nach unten, Vista hat 0,07 Prozent verloren (von 5,24 auf 5,17 Prozent), bei XP war der Verlust mit 0,52 Prozent durchaus erheblich. Der vor allem noch auf vielen Firmenrechnern laufende Windows-Klassiker kommt nun auf einen Anteil von 38,99 Prozent.


Zusammengerechnet hat Windows einen Desktop-Marktanteil von 91,62 Prozent, das sind 0,09 Prozent weniger als im Januar 2013. Das ist auch der Prozentbetrag, den Mac OS X dazugewinnen konnte, das Apple-OS kommt nun auf 7,17 Prozent. Linux steht unverändert bei 1,21 Prozent.
Mehr zum Thema: Windows 8
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wow, schon 2% und verliert schon an Schwung ^^ .... Ich sehe das dann wahrscheinlich wie die meisten Kunden, denen Windows 8 einfach nicht zusagt. Solang mein jetztiger Rechner noch hält ist alles in Ordnung, wenn ich den aber ersetzen muss, werde ich mir wohl ernsthaft überlegen die Plattform zu wechseln und vllt. zu Linux oder OS X greifen.
 
[re:1] Mezo am 01.03.13 16:22 Uhr
(+4
@gstrahl: jetzt kommen sicher gleich kommentare wie: immerhin mehr als linux und ist ja alles gar nicht so wild^^
 
@Mezo: Würd mich mal interessieren wie weit Linux jetz dank Steam weitergekommen ist... vllt sind das die 2%
 
@shriker: Könnte aber auch OS X sein. Im Text stand ja, dass Linux stagniert ist.
 
@eragon1992: oh überlesen.. 1,2% hmm schade.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Roccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround HeadsetRoccat Kave XTD Digital Premium 5.1 Surround Headset
Original Amazon-Preis
169,99
Blitzangebot-Preis
144
Ersparnis 15% oder 25,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles