Windows 8 gewinnt dazu, verliert aber Schwung

Das neueste Betriebssystem von Microsoft hat im Februar seine vorsichtige, aber doch positive Aufwärtstendenz fortgesetzt und steht nun bei einem Marktanteil von rund 2,8 Prozent. Windows 7 konnte sich nach einem Verlust im Januar stabilisieren. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Design, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Startscreen Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Design, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Startscreen Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Design, Interface, Oberfläche, Screenshot, Metro UI, Startscreen Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, schon 2% und verliert schon an Schwung ^^ .... Ich sehe das dann wahrscheinlich wie die meisten Kunden, denen Windows 8 einfach nicht zusagt. Solang mein jetztiger Rechner noch hält ist alles in Ordnung, wenn ich den aber ersetzen muss, werde ich mir wohl ernsthaft überlegen die Plattform zu wechseln und vllt. zu Linux oder OS X greifen.
 
@gstrahl: jetzt kommen sicher gleich kommentare wie: immerhin mehr als linux und ist ja alles gar nicht so wild^^
 
@Mezo: Würd mich mal interessieren wie weit Linux jetz dank Steam weitergekommen ist... vllt sind das die 2%
 
@shriker: Könnte aber auch OS X sein. Im Text stand ja, dass Linux stagniert ist.
 
@eragon1992: oh überlesen.. 1,2% hmm schade.
 
@shriker: Glaubst du das ernsthaft? Eine Verdopplung der Marktanteiles? Erstens wird Steam aktuell noch 0,0% Einfluss auf den Marktanteil von Linux haben (sowas dauert nämlich länger) und zweitens wird nun nahezu keiner auf Linux wechseln, weil es immer noch keine Spieleplattform ist. Wird es auch nie. Außerdem tauchen die Leute, die Linux nun verwenden würden, sowieso schon in der Statistik auf, weil sie schon parallel Linux nutzen. Es wird wohl nahezu niemand zum allerersten mal mal eben so auf Linux umsteigen, nur weil es aller erste Versuche mit Steam für Linux gibt, wo wieviele Spiele aktuell unter Linux nun laufen? Außerdem sind Spiele nicht alles. Was meinste wieviele kaum bis gar nicht Spiele am PC spielen. Der PC wird bei den meisten für Internet, Mail, Chat, Browser-Spielchen und ab und zu Word verwendet. Ja, diesen Leuten würde Linux reichen. Nutzen sie aber nicht. Damit muss sich die Linux-Gemeinde nach über 20 Jahren endlich mal abfinden, dass es keinen Durchbruch mehr geben wird.
 
@sushilange2: es ist immer nur das nicht-verstehen warum es überall Nummer 1 ist außer auf dem Desktop...
 
@sushilange2: Ich denke das Betriebssystem wird dadurch entschieden was auf einem Rechner vorinstalliert ist. Wenn ich jetzt einen neuen Rechner brauchen würde, müsste ich wahrscheinlich auch Windows 8 kaufen, weil es auf dem meisten Kisten vorinstalliert ist. Ob es mir gefällt oder nicht, spielt dabei erst mal keine Rolle. Mir gefällt es nicht, ich muss es also entweder irgendwie downgraden oder Linux extra installieren oder gleich einen Mac kaufen. Würde jetzt von heute auf morgen alle Rechner statt mit Windows mit Linux oder OS X vorinstalliert sein, würden die meisten nicht mal was merken und ihre Software im jeweiligen Store des Systems kaufen, wie bei Android und iOS auch.
 
@shriker: Als mobiles OS ist es aber nicht Nr.1, weil es vielleicht besser, sicherer, etc. wäre. Es gab/gibt keine vernünftige Alternative, die anpassbar ist. Nachdem iOS da war, wollte man dem ganzen etwas entgegensetzen. Google hatte genug Geld und Zeit das ganze zu verbreiten. Alternativen haben es bis heute zu nichts gebracht und wurden unzählige Male umbenannt und von anderen übernommen (MeeGo, etc.). Bei Desktops und Server lass ich es noch gelten, dass man drüber diskutiert, ob Linux oder Windows besser ist. Ein Ergebnis wird man aber nicht erhalten, da beides Vor- und Nachteile hat und der Rest nur Fanboy-Gerede ist. Im mobilen Bereich hat sich aber Android nicht durchgesetzt, weil es besser als iOS oder Windows Phone / Windows Mobile ist.
 
@sushilange2: letzer satz ist einfach dene Meinung. wenn wp besser wäre wären in den letzten jahren mehr leute gewechselt. und was linux server windows server angeht: wieso nicht beides?
 
@shriker: schau doch nach, 1,21% weltweit, wenn man es auf Europa eingrenzt scheinbar schon 3 %. Habe heute was interessantes zu den Verkaufszahlen gelesen: http://tinyurl.com/cempbdq 16% Linux, 6% Mac und der Rest Windows.
 
@gstrahl: Dass das bei den Käufen so ist war mir schon klar, wurde schon oft verglichen welche Plattform mehr zahlt und Linux war immer auf Platz 2, so unrentabel ist das nämlich garnicht, Linuxuser sind auch bereit zu zahlen.
 
@gstrahl: Ich bin vor 1 1/2 Jahren auf Ubuntu umgestiegen und habe es bis jetzt nicht bereut.
 
@ctl: Von Ubuntu habe ich schon viel positives gehört, ich denke das könnte ich mal ausprobieren, wäre bestimmt ein tolles Wochenend-Projekt. Danke für den Tipp!
 
@gstrahl: Ubuntu ist so etwas wie das Windows 95 unter den Linuxen. Für Anfänger auf ihrem Heimrechner ganz ordentlich. Wenn Du Dich für berufliche Zwecke in Linux einarbeiten willst, dann würde ich eher andere Distributionen empfehlen. Ich war irgendwann von Ubuntu genervt und nutze seither CentOS, da wir in der Firma hauptsächlich RHEL einsetzen. CentOS ist die freie Version von RHEL und mit Debian die meistgenutzte Distribution für Webserver.
 
@gstrahl: Die ersten Monate sind traditionell sehr schlecht für Verkäufe, da zu Weihnachten Elektronik ein typisches Geschenk ist und danach einfach Flaute ist. Wenn Windows 8 in dieser Zeit nicht nur seinen Marktanteil hätte steigern können, sondern die auch die Steigerung noch steigern, dann wäre es ein echter Blockbuster. Die Änderung der Martkanteile zwischen Dezember und Februar zu vergleichen ist weitgehend ohne Aussagekraft.
 
@gstrahl: Und der Schwung wird erst richtig nachlassen jetzt wo die Preise angehoben worden. Aber MS wird noch monatelang mit der rosaroten Win8 Brille umherlaufen bis auch sie es akzeptieren müssen das Win8 ein Schuss in den Ofen war.
 
@marcol1979: o mann, die Preise sind schon angehoben !
 
@gstrahl: ich werde mal schauen, ob ich noch ein Win7Pro zu hoffentlich sinkenden Preisen beschaffen kann, zumindest für einen Preisverfall der Vorversionen sollte Win8 doch gut sein.
 
@gstrahl: lol trollface!
 
Der Preis müsste halt weiterhin auf 29,99€ bleiben und dann wächst es wohl konstant mit viel Glück.
 
@CJdoom: der Preis ist egal wenn das Produkt Mist ist!
 
@R-S: Ob etwas Mist ist, ist rein Subjektiv. Man kann seine eigene Meinung nicht als das der Allgemeinheit darstellen. Das gleiche giltet auch für diejenigen, die etwas gut finden. Du und deine Freunde, Verwanden und Kollegen sind nicht die Welt, und repräsentieren auch nicht die ganze Menschheit. :-)
 
@eragon1992: ...und du repräsentierst die Meinung der Allgemeinheit (2,67%Marktanteil?)? Der Käufer hat entschieden... von Dau-Zwangskäufenfür Neurechner mal abgesehen will die Mehrheit ein einfaches Desktopsystem und kein doppeloberflächen-geswitche...
 
@R-S: Warum gibt es dann so viele CDU und SPD Wähler?
 
@CJdoom: aber auch nur mit viel Glück. Die meisten Leute kommen mit metro immer noch nicht zurecht, was mich auch nicht wundert. Denn metro ist einfach sinnlos und unbedienbar am PC.
 
@PrinzPii: Glaub ich dir, ich bin auch kein Fan davon, das einzige was ich ertrage ist Office 13, mehr aber auch nicht, aber wenn man den Geschmack der Leute nicht trifft passiert sowas halt
 
@PrinzPii: Ich nutze Win8 nun schon seit einem halben Jahr und kann es problemlos bedienen
 
Mehr als ein Drittel noch XP :-D krass.
 
@b0a1337: Was hätte man auch als Grund zu wechseln? Den Motor seines Autos tauscht man gewöhnlich auch nicht aus, sondern erst wenn man ein neues kauft.
 
@winül: Ich glaube Du überschätzt den Marktanteil der Harcoregamer.
 
@winül: viele spiele laufen unter win8 gar nicht
 
@otzepo: Und welche sind das? Hab Win8 seit August und kann alles spielen.
 
@L_M_A_O: einige älter auf .net Framework basierte Onlinespiele weiß ich gerade aus dem Kopf (auch nachinstallieren von den alten Komponenten funktioniert bei zB Florensia nicht), von MS gibt es dafür eine Datenbank in der man nachschauen kann und hier ist eine kleine Sammlung: http://www.replaying.de/forum/sammelthread-spiele-unter-windows-8-kompatibilit%C3%A4t-thread15.0/ mit zugegeben nur wenigen Beispielen. meine aussage sollte aber eher bedeuten: "guck mal wie lange die gamer gewartet haben um von xp auf win7 umzusteigen, eben wegen der kompatiblität zu den spielen wurde da bei XP geblieben"
 
@otzepo: Hat mich wohl noch nie betroffen, benutze jedes Windows immer ab der Veröffentlichung und noch nie Probleme mit den Spielen gehabt.
 
@otzepo: Aber so ist das eher das Problem der Software entwickler, wenn diese auf geschätzten 10 Jahre alten Versionen der Frameworks entwickeln, denn irgendwo muss MS auch mal die Unterstützung abbrechen, ansonsten kommt wieder die andere Fraktion und beschwert sich über das aufgeblähte System.
 
@glurak15: zehn jahre ist doch etwas übertrieben, es sind bibliotheken von 2005 ;) es wurde aber 2008 oder später extra für die kompatiblität mit alten C++ Bibliotheken gearbeitet. (wenn du zB eine android app schreibst versuchst du ja auch zumindest 2.2 kompatibel zu bleiben) die .net sachen sind ohnehin schon optional und bei win7 nach neuinstallation eine abendfüllende updateorgie (oder man installiert einfach visual studio express). leider bessern die softwareentwickler aber nicht nach, das OS muss somit abwärtskompatibel bleiben, da muss MS in den sauren apfel beißen. gucken wir mal den echten markt an und das sind die firmen: in vielen firmen steht ein NT 4.0 rechner, weil wichtige software sonst nirgends läuft und es keine bessere alternative gibt. für win7 hat MS die virtuelle maschine mit xp gratis zur verfügung gestellt - nicht so toll aber besser als nichts, vieles läuft da aber auch nicht. sollen die betriebe jetzt eine neue telefonanlage kaufen nur weil man keine neuen treiber bekommt? oder soll zB agfeo für 15 jahre alte geräte updates liefern?
 
@otzepo: Ja war, wohl etwas übertrieben, aber 2005 ist ja doch bereits 8 Jahre her.
Ich bin nicht der Meinung, dass man immer gleich auf das neueste Updaten muss, eben gerade wie du erwähnst ist das für Firmen fast unmöglich.
Nur finde ich, wenn man sich nicht mal die Mühe geben kann, nach etwa 10 Jahren eine Software oder Einrichtung zu erneuern, kann man auch gleich auf das aktuelle OS verzichten.
 
@glurak15: never change a running system - und dann raucht das motherboard ab und man muss was zusammenschrauben damit der alte win95 rechner mit der alten festplatte läuft wie vorher - habe ich selbst schon erlebt. eine softwareschmiede oder gerätehersteller sieht keinen grund darin für ein neues OS nachzubessern, die haben ihre kohle ja bereits bekommen und können drauf pfeifen. aber recht hast du, ich sag einfach mal "IBM kompatibel", diese zeiten sind vorbei
 
weiß nicht was alle haben ich bin froh auf windows 8 gewechselt zu haben vorher hatte ich 7 und ubuntu linux weils einfach schneller war als windows 7 jetz ist 8 viel schneller und linux brauch ich nicht mehr und komme gut mit dem neuen system aus und freu mich windows blue umsonst zu erhalten ;-)
 
@winmann: Aha, aber Satzzeichen sind für dich wohl nach wie vor ein Fremdwort, oder? Ich habe jetzt deinen Text 3 mal gelesen, aber verstehe immer noch nicht, was du jetzt eigentlich sagen wolltest/willst? Gehts dir jetzt nur darum, dass die Win8 besser als Ubuntu gefällt und du deshalb lieber Win8 benutzt? Aber was du jetzt genau mit "schneller" meinst, erschließt sich mir dennoch nicht.
 
@seaman: Also ich verstehe ihn schon noch. Du musst dich halt mehr anstrengen zu lesen.
 
@seaman: programme starten 10 mal schneller und auch das windows ja ich habs nicht mit der gramatik vor windows 8 war ich noch linux angetan nun find ich windows wieder besser
 
Also klar ist das Geschmackssache und jeder hat dazu seine eigene Meinung. Aber ich persönlich, wirklich ohne iwelche Fanboy Voreinstellungen finde Windows 8 gut. Klar, ist es ein Unterschied zu Windows 7 und dem reinen Desktop-Arbeitsumfeld. Aber W8 verbindet, produktives Arbeiten mit normalen Unterhaltungseigenschaften ausgezeichnet, ohne damit weder aufdringlich zu wirken oder halbherzig umgesetzt. Es gibt zwar das ein oder andere was man selbst anders machen würde, aber das gibt es IMMER und überall. Der Schritt war notwendig und wenn man weiterdenkt eröffnen sich so ganz neue Möglichkeiten von Computeranwendungen in komplett neuen Umgebungen. Und nein ich arbeite nicht bei MS. Wie gesagt, ist eine Meinung. Ich benutze W8 auf einem 2,5 Jahre alten Acer Timeline und vermisse Windows7 oder gar XP überhaupt nicht.
 
@something: wie kann man bitte mit Win8 produktiver arbeiten als mit Win7?
 
@R-S: Ich frage mich immer was das OS überhaupt für einen großartigen Einfluss auf die Poduktivität haben soll. Wie läuft denn der übliche Arbeitstag an einem Rechner-Arbeitsplatz. Rechner an, Software gestartet die zum Arbeiten nötig ist (Browser, Word, Excel, E-Mail-Client, Entwicklungsumgebung, whatever) und mit dieser Software wird dann gearbeitet. Was interessiert mich das Startmenü oder sonstwas. Der Rechner wird idr einmal an und einmal aus gemacht. Genauso wie die Programme nur einmal gestartet werden.
 
@Draco2007: also mich nervt es einfach nur, wenn schwarze Balken ins Bild fahren oder Dateien, die ich auf de Desktop öffne sich in Metro starten, statt im Desktop und umgekehrt. Deswegen nutze ich es nicht, weil es mir nicht gefällt. Die Produktivitäts/Arbeits-Diskussionen halte ich in Foren immer übertrieben.
 
@gstrahl: Naja ich hab zum Beispiel keine Apps, also öffnen sich bei mir auch keine Dateien in Metro. Und schwarze Balken fahren mir auch nicht ins Bild...Das "Startmenü" sehe ich auch immer nur wenige Sekunden, da ich hier die Suchfunktion nutze, wie schon seit Vista. Von daher ist der Unterschied 7->8 eher marginal, zumindest für mich. Dank Dreamspark (MSDNAA) komme ich halt kostenlos an ein Win8 ran, habe es für Gut befunden und nutze es seit dem gerne.
 
@Draco2007: hast du die alle deinstalliert? Als ich noch Windows 8 drauf hatte, war das so voreingestellt. Man könnte zwar umständlich alle Standardprogramme neu definieren, aber das eine Datei in Metro geöffnet von ner Metro-App gestartet wird und eine Datei im Desktop auf dem Desktop kann das System leider nicht.
 
@gstrahl: Jop, ich hab alle Apps deinstalliert, bis auf die Wetter App, die ich aber nicht starte sondern nur als Tile nutze. Ich brauch nunmal keine Apps am Desktop Rechner. Aber ich werde auch nicht gezwungen welche zu nutzen.
 
@Draco2007: hab halt keine Lust am System erst mal groß rumzuwerkeln, ist dann wohl nichts für mich.
 
@gstrahl: Was heißt den groß Rumwerkeln? Das dauert nichmal 5 Minuten die Apps zu deinstallieren, da das ganze direkt aus Metro raus geht. Rechtsklick -> unten deinstallieren -> fertig. Und es sind irgendwas an die 5 vorinstallierte Apps oder so. Also da gibts andere Dinge, die ich an einem neuen System umstelle die länger dauern ^^
 
Und genau das ist der Punkt an Win8. Man muss erst mal alle "Neuheiten" die es so modern und schoen machen RAUSSCHMEISSEN bevor man wieder "normal" mit Windows 8 arbeiten kann wie man es mit XP gewoehnt war. Warum dann auf Win8 wechseln? Ich hatte schon das Problem mit Win7 das beim Vorpruefen meiner Hardware mir gemeldet wurde das mein Rechner nicht genug Ressourcen hat fuer Win7. Wenn ich dann sehen was meine Kids auf den Win7 Rechner tun (Uni, Downloads, Movies, Games, Internet) muss ich sagen, das kann mein alter Laptop auch noch, genauso gut und genauso schnell. Mit Win8 wird kein Movie schneller und kein WLan, es wird nur unebersichtlicher zu bedienen, bis .... man alles rausschmeisst was Win8 ausmacht und man dann ein XP aehnliches System hat? Dann weiter XP nutzen.
 
@pmwarden: Weil man 5 Apps deinstalliern "muss" wird Windows 8 nicht unbenutzbar. Das sind vor allem nicht ALLE Neuheiten, das sind nur Apps, die ich eben nicht benötige, weil ich dafür schon seit Jahren gute Programme habe. Wenn ich einen Komplettrechner kaufe, ist da weit aus mehr Bloatware drauf, als auf einem jungfäulichen Windows 8. Und ich habe nie gesagt man MUSS auf Windows 8 umsteigen, vor allem nicht von Windows 7. Wenn man auf die kleinen Verbesserungen verzichten kann (ich will auf die Multi-Monitor-Unterstützung NICHT mehr verzichen), dann bleibt man bei Windows 7. ABER Windows XP ist von hinten bis vorn einfach veraltet. Wir reden hier über ein 12 (ZWÖLF) Jahre altes Betriebssystem. In 12 Jahren tut sich in der IT doch einiges. Wenn man alles was Windows 8 ausmacht rauswirft hat man Windows 7...von XP ist man dann aber immer noch WELTEN entfernt. Was mir nur wirklich auf den Kecks geht ist diese Miesmacherei. Wenn einem Windows 8 nicht gefällt, SCHÖN. Wenn es jemandem gefällt, SCHÖN. Aber ich muss keines der beiden Systeme deshalb schlecht machen. Und ein modernes System (ein Rechner der Windows 7 Hardwaremässig nicht zulässt würde ich nicht als modern bezeichnen) profitiert durchaus auch von diesem modernen System. Ich möchte keine SSD in ein XP stecken, wirklich nicht. Ich musste leider im Rahmen meines Praxissemesters und meiner Thesis ingesamt ein ganzes Jahr mit XP produktiv arbeiten...und es war einfach schrecklich...ist aber nur meine Meinung...
 
@Draco2007: Heh also war ich ned der Einzige der so rangegangen ist. Hat man die ganze App scheiße erstmal runtergeworfen, wird Win8 gut brauchbar. Habs damals nur ned weitergenutzt da es sich ned mit meinem Soundkartentreiber vertragen mochte. (Yay creative ^^ ) An die optik muss man sich erst gewöhnen, aber wenn mans länger nutzt stört einen das fehlende Glass nicht. Warum ich nach neuen Soundkartentreibern nicht wieder zu 8 zurückgegangen bin? Weil ich keinen Unterschied zu 7 seh der mich den Schweinehund überwinden lässt das System neu aufzusetzen. :<
 
@Aerith: Hihi, das Problem hatte ich auch, war aber etwas pragmatischer und hab die Creative-Soundkarte einfach entfernt ^^ Gibt es denn da jetzt mittlerweile funktionierende Treiber? Dann könnte ich die Soundkarte ja mal wieder testen ^^
 
@Draco2007: Hab grad mal geschaut: Der letzte Treiber für meine Titanium HD ist von Feb 2011. Die scheinen den Support für die schon eingestellt zu haben damit sie den Recon-schrott verticken können. >.< Damit dürfte Win8 für mich gestorben sein, denn ohne diese Karte kann ich meine DT880 ned vernünftig betreiben.
 
@Aerith: Was Treiber angeht war Creative halt schon immer ein Saftladen.
 
@Draco2007: Wenn das System zwischendurch die Oberfläche wechseln muss dann geht das auf die Performance und mir auch auf die Nerven.
 
@pete2112: Nicht wirklich. Selbst an meinem Netbook (Tablet-Hybrid) mit absolut unterirdischer Performance (Atom-Prozessor, Intel-Onboard-Grafik-Chip) funktioniert der Wechsel zwischen Desktop und Metro genauso schnell wie an meinem Desktop Monster. Und man muss die Animation nichmal abwarten um suchen zu können.
 
@pete2112: Das ist kein Zwang!!!!!!
 
@Ansibombe: Das ist unumgänglich bei der Bedienung!!!
 
@R-S: Nun ja, ich kann mir den Start Screen viel besser selbst einrichten als ich das mit dem Startmenü konnte (endlich sind auf meinem Desktop nur noch die wichtigsten Sachen, bei Windows 7 musste ich immer alles auf dem Desktop verknüpfen um es schnell öffnen zu können) und komme so schneller an die Sachen die ich will. Die Suche ist schneller und findet meiner Meinung nach bessere und mehr Ergebnisse. Storage Spaces hilft mir dabei meine 3 2TB Festplatten besser zu managen (ich mag Backup Programme nicht und mach das lieber per Hand). Wenn ich zwischen Laptop und Arbeits-PC wechsle sind meine Einstellungen auf beiden gleich (bspw. die letzten besuchten Websites im Internet Explorer). Mit Hyper-V läuft meine Linux VM deutlich schneller als unter V-Box. Ich benutze nun kein Outlook mehr, sondern die Mail, Kalender und People Apps. Die zeigen mir meine Emails und Termine einfacher und schneller an (man kriegt bei neuen Emails oder anstehenden Terminen direkt eine Toastnachricht). Außerdem kann Windows 8 Wochenlang an bleiben ohne das es langsam wird, so klappe ich meinen Laptop nur noch zu und er ist sofort wieder da, wenn ich ihn aufmache. Es gibt dutzende neue Shortcuts die mich Sachen noch schneller erledigen lassen. Es gibt tausende Gründe warum ich mit Windows 8 produktiver bin. Wer sich allerdings vom Aussehen abschrecken lässt und einfach nicht offen ist wird es nie erfahren.
 
@AnisOne: Du sagst jetzt allen ernstes das diese kleine Metro Mailapp produktiver wäre als ne Businessmail-Lösung, naja irgendwie kommen mir da doch Zweifel.
 
@gstrahl: Ich sage nicht, dass es eine Businessmail-Lösung ersetzt, aber es reicht mir für meine Bedürfnisse aus. Ich brauche nur Mails, Kontaktverwaltung und Terminverwaltung. Und all das geht schneller, billiger und einfacher als mit Outlook. Wer höhere Anforderungen hat, der muss wohl Outlook oder etwas vergleichbares nehmen. Aber ich finde es schon komisch, dass nur weil ein Beispiel nicht auf dich zutrifft, dir gleich Zweifel kommen
 
@AnisOne: Es ist ein Beleg für meine Aussage, dass Diskussionen über "Produktivität" im Internet Schaumschlägerei sind.
 
@gstrahl: R-S hat gefragt wie man mit Windows 8 produktiver sein kann als mit Windows 7 und ich habe darauf geantwort wie ich es mache. Das reflektiert natürlich nur meine Erfahrung, aber das macht mich noch lange nicht zum Schaumschläger.
 
@AnisOne: sorry das hast du falsch verstanden. Ich möchte dich nicht als Schaumschläger bezeichnen, sondern nur das wenn zwei Leute von "produktiv sein" sprechen, die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass die beiden was völlig unterschiedliches damit meinen. Beim einen ist es in Paint Pixelbilder malen, beim anderen eine mehrseitige Arbeit verfassen und umgekehrt.
 
@gstrahl: Das ist sicherlich wahr. Ich für meinen Teil bin Software Entwickler und privat tue ich auch so, als wenn ich Photoshop und Fireworks benutzen könnte. Als Student verfasse ich regelmäßig längere Papers. Ich hoffe das wertet meine Aussagen über die Produktivität auf :-)
 
Also in kürzester Zeit trotz höherem Preis schon OS X Mountain Lion überholt. Demzufolge dürfte in nicht allzu langer Zeit Vista und OS X insgesamt überholt werden. Läuft doch gut.
 
@der_ingo: Ja man kann sich wirklich alles schön reden.
 
@NoMaam: Und man kann sich auch alles schlecht reden. Wieso lasst ihr die anderen nicht nutzen was sie wollen, und ihnen den Spaß vermiesen. Nur weil es euch nicht gefällt (was ja in Ordnung ist) muss es den anderen nicht unbedingt nicht gefallen. Die Hetze gegen Windows ist genauso schwachsinnig, wie das Gehetze gegen OS X und Linux. Ich habe wirklich das Gefühl, dass auf Linux oder OS X Seiten weniger bis gar keine Windows Nutzer rumtrollen, aber es dann andersrum ist.... Ich weis ganz genau, dass der Minus von dir ist, da hatte ich wohl ins Schwarze getroffen. :-D Jetzt sind es schon zwei Linuxanwender, die mir ein Minus gegeben haben. Und jetzt sind es schon drei.
 
@eragon1992: Oh sry, muss mich auf der falschen Seite eingeloggt haben. Dachte ich bin hier, wo jeder der was Positives über Mac oder was Negatives über MS sagt gleich einen Minus-Hagel aufgebrummt bekommt, und wo die Schadenfreude unendlich groß ist wenn bei Apple was schief geht und es bei MS immer heisst "sowas gehört halt dazu". Dacht ich doch wirklich bin auf Winfuture, tut mir leid. Vergiss nicht deinen Minus Counter upzudaten, ein cooles Feature wäre noch alle Namen anzuführen von denen du glaubst dass sie dir ein Minus gegeben haben.
 
@eragon1992: weil es nicht nett ist jemandem der in die falsche Richtung geht zu sagen er wäre genau richtig und so schneller am Ziel. Der Großteil der WinFuture-Nutzer mag Microsoft und will nicht sehen wie dieser "Freund" in sein Verderben rennt, nur weil eine Handvoll die Apps großartig findet und nicht den Fokusverlust bei der Nutzung der Modern UI bemerkt, weil diese Leute durch knallbunte sich bewegende Kacheln so abgelenkt sind und die Zeit vergessen. Würde MS die Endkunden fragen und ihnen nicht im Alleingang etwas eigenartiges aufzwingen wär Win8 ein besseres Produkt. Der Rechner startet viel schneller, läuft flüssiger und man kann endlich auch ohne den TotalCommander den Kopiervorgang pausieren. Dafür braucht man kein neues Interface das auf einem ArbeitsPC mit zwei Monitoren (von denen keiner Touch kann und auch niemals können wird in den nächsten Jahren) einfach nur absurd ist.
 
@der_ingo: Mac OS X hat doch laut der Statistik einen Marktanteil von 7,17% und gibt es nur von einem Hersteller, du vergleichst das jetzt mit Windows 8 das auf nahezu allen anderen Rechnern, die es zu kaufen gibt, vorinstalliert ist und dennoch nach Monaten erst die 2% Marke schrammt?
 
@gstrahl: Die aktuelle Version von OS X, welche es doch schon etwas länger als Win 8 gibt, wurde zumindest bereits überholt.
Und das, obwohl OS X ja nur 20-30 Euro kostet und eigentlich problemlos aktualisiert werden kann.
 
Also der einzig sinnvolle Vergleich sind doch die Vorgänger Windows 7 im Februar 2010 (ca. 6 Monate nach Start) die 10% Marke genommen: http://winfuture.de/news,53299.html ___Windows Vista im Juni 2007 (ca. 6 Monate nach Start) bei 4,5% http://tinyurl.com/chhhjzn - Windows 8 ist jetzt 4 Monate am Start, wurde zu Dumpingreis verkauft und muss in den nächsten 2 Monaten gewaltig zulegen um den Erfolg von Vista zu erreichen. Ob das bei der Preiserhöhung die es gerade erlebt hat gelingt scheint mir extrem fraglich.
 
@Givarus: Hallooooo, Du willst jetzt nicht im Ernst einen SINNVOLLEN Vergleich machen???? So, zur Strafe darfst Du (hoffe jetzt mal, das trifft für Dich zu^^) morgen und übermorgen nicht arbeiten.
 
@Bengurion: die Differenz zwischen 2,67% und 10% jeweils nach 6 Monaten hast du schon erkannt? das ist etwas mehr als viertel... ok das war nun ein Bruch (gerade etwas über 25%)
Ober anders herum Win7 erreichte 6 Monate nach Markteinführung einen knapp 4-mal so hohen Marktanteil als Win8.
 
@pete2112: Lach, Ironie scheint Dir ein Fremdwort zu sein! Ich schreib meinen Beitrag für Dich gern um: Givarus, Dein Vergleich ist der einzig sinnvolle. Daran sieht man nämlich, um wieviel schlechter der Start von Windows 8 als Windows 7 ist.
So, nun verstanden?
 
@Bengurion: Deine Ironie auf einen sinnvollen Beitrag hast du soeben widerlegt... Mit Ironie kritisiert man einen Beitrag - besser man zieht ihn ins lächerliche...
Wenn du jetzt doch Givarus Beitrag zustimmst - um so besser...
 
@Givarus: schöner, interessanter Vergleich, danke für dein Kommentar!
 
@Givarus: Deine Gegenüberstellung kann nicht stimmen, lt. Hr. Ballmer verkauft sich Windows 8 genauso gut wie Windows 7. :) Die über 60 Millionen Lizenzen mag zwar Microsoft an die OEMs verkauft haben, aber wie man sieht verstauben sie dort. Besonders Windows RT Tablets lieben die Regale. :)
 
@Givarus: Ich muss dir Recht geben, ob die Rechnung Dumpingpreise + Reguläre Preis > niedrigere regulärer Preis, wirklich aufgeht, was die Verkaufszahlen insgesamt angeht. 250€ (Preise für Win 8 kenne ich jetzt nicht, 250€ sind die der Win 7 pro Vollversion) + allgemeines Gemecker auf Foren und Webseiten, dürfte viele abschrecken.
 
"Windows 8 gewinnt dazu, verliert aber Schwung" kein wunder wenns einen mit aufgepresst wird beim neuen pc kauf oder laptop. kann man also nix zu geben! :-)
 
Was ist den dran so schlimm einmal auf "Desktop" zu klicken nach dem Start. Langsam geht mir das geheule über Metro aufn Sack, als würde man gezwungen werden es zu nutzen.
 
@elox: So sind die halt. Vielleicht übersehen sie es mit Absicht, damit sie was zum meckern haben. Wenn es ihnen nicht gefällt, bleiben sie halt bei Windows 7, was noch bis 2020 unterstützt wird. Ist doch eigentlich egal, wenn man nicht mehr die neusten Spiele spielen kann. :-D
 
@elox: dann nutz du es doch, wenn es dir nichts ausmacht und lass alle anderen, denen es schlicht nicht gefällt in Ruhe etwas anderes benutzen.
 
@gstrahl: Dann sollen die anderen auch diejenigen in Ruhe lassen, wenn sie es nutzen will. Anstatt etwas schlecht zu machen.
 
@eragon1992: rofl, das hört sich so formuliert leicht kindisch an, aber klar, macht man doch auch so.
 
@elox: Kommst doch um Metro nicht herum, wenn du zB den App Store nutzen willst. Ich nutze Win8 teilweise, es ist und bleibt ein Vollkrampf. Und siehs mal so... was ist wenn ich nur Metro nutzen will und nicht den Desktop. Der Mist wechselt mir ja schon auf den Desktop wenn ich nur das Notepad öffne, ne was für ne durchgängige Lösung... Das schlimmste ist dass alle Apps Full Screen sind. Ein Full Screen Skype, dort Dateien sichern, zurück in den Ordner, usw... man verirrt sich regelrecht oder muss endlos klicken bis man dort ist wo man hin will. Aber ne.... warte mal... ich hab ja noch ein zweites Skype offen, nämlich zusätzlich auf dem Desktop :) Also einfach mal wieder in den Desktop wechseln. Ach wo war ich nochmal ? Wie auch immer, wir nennen sowas in der Fachsprache ein verkacktes Müllsystem.
 
Wow, wenn die Zahlen jetzt schon abflachen, dann hat MS in Kürze ein richtiges Problem, was Windows 8 angeht. Mich wundert das allerdings ehrlichgesagt nicht, denn ich halte Windows 8 für schlecht bedienbar. Der Metro-Aufsatz ist einfach murks.
 
@PrinzPii: Kannst du das mal weiter spezifizieren? Ich seh das so, am Desktop brauche ich keine Apps, also fliegen die alle weg, Metro wird zum besseren Startmenü (besser weil übersichtlicher), dank Suchfunktion starte ich Programme immer noch genauso schnell wie mit Windows 7. An einem Tablet hingegen bin ich dankbar um jedes Pixel, was ich mehr für das Programm nutzen kann, also bin ich dankbar um Vollbild-Apps. Ansonsten sehe ich keine Bedienprobleme, die wirklich ins Gewicht fallen.
 
@Draco2007: es geht um Win8 am PC und nicht am Tablet. Es werden Features aufgezwungen die man nicht braucht. (Vollbild-Applikationen, interaktive Ecken die etwas auslösen, wenn man nur mal den Mauszeiger aus dem Weg bewegt) Das Modern UI bewegt sich und ist Vollbild, man verliert die Zeile in der man gerade war (Fokusverlust) und das stört bei der Konzentration und somit ist es der Produktivität nicht gerade förderlich.
 
@otzepo: Hast du meinen Post gelesen? Man wird überhaupt nicht gezwungen Vollbild-Apps am Desktop zu benutzen. Meine ganzen Posts beziehen sich doch zum Großteil auf Desktop. Wer ZWINGT dich denn Vollbildapps zu nutzen? Und du verlierst den Fokus? Bitte? Metro verhält sich als Startmenü genauso wie das alte Startmenü. Wenn du es drauf anlegst, lässt sich Windows 8 genau wie Windows 7 bedienen, mit dem Unterschied, dass das Startmenü anders aussieht. Produktivitätsverlust = 0.
 
@Draco2007: das Startmenü ist Vollbild, falls es dir noch nicht aufgefallen ist. Der IE war zum Release in seiner neusten Version nur als Vollbild-App dabei. Es sind Wetter-App etc vorinstalliert damit der Kunde es auch benutzt. Aber mal die ganz einfachen Fragen: Warum muss das Startmenü 26 Zoll groß aufspringen und alle meine gestarteten Programme zudecken? Warum sieht der Übergang vom Startmenü beim Start einer Modern App gut aus und beim Start eines Desktop-Programms aus wie unerwünscht? Es passt vom Design überhaupt nicht zum Desktop, warum ist es also nicht optional für die Leute die es wollen? Warum kann ich das Startmenü nicht sortieren wie ich es will, ein Raster und nicht vorgegeben gleichgroße Kolumnen die sich immer von oben nach unten befüllen und maximal zwei Kacheln nebeneinander dulden? Ich habe es nicht mal gefunden wie ich die Hintergrundfarbe einzelner Kacheln ändern kann, geht das?
 
@otzepo: Was interessiert es dich? Hast du jemals WÄHREND du das Startmenü benutzt ANDERE Programme angesehen? Also ich nicht. Wenn ich das Startmenü öffne habe ich ein Ziel, zu 90% möchte ich ein Programm starten und bis das passiert ist, ist mir doch egal auf dem Monitor sonst noch passiert. Mittlerweile mag ich das Vollbild-Startmenü. Wenn ich da etwas Suche habe ich mehr Platz und kann mehr Suchergebnisse sehen als mit dem Mini-Startmenü sehen. Die Hintergrundfarbe legt die App selbst fest. Und im Vergleich zum alten Startmenü ist doch die Anpassbarkeit um ein Vielfaches besser.
 
@Draco2007: Zum Starten der üblichen Verdächtigen brauche ich kein Windows Startmenü, dafür gibt es die Schnellstart oder ein Dock oder die obere Zeile des TotalCommanders. Wenn man die Windowstaste drückt hat man erstmal ein buntes Geblinke, wenn man nicht rechtzeitig die Buchstaben für die Suche eintippt, da kommt es schonmal vor alles zu vergessen was man gerade vorhatte und auch wie das Dokument hieß nachdem man gerade suchen wollte - aber der Name steht irgendwo oben rechts hinter diesem riesigen Splashscreen. Und Desktop-Programme übernehmen die Farbe die man als Standard ausgewählt hat, somit ist ein benutztes Startmenü ohne Vollbild-Apps wie ein vollgemüllter Desktop, nur das alle Icons noch von einem einfarbigen Kasten geziert werden und in einer unübersichtlichen Reihenfolge angeordnet sind, da in die einzelnen Kolumnen nicht die perfekte Anzahl an Plätzen hat für die unterschiedlichen Kategorien. Zu deinem Argument, natürlich ist das alte Startmenü nicht gut, aber das neue ist auf großen Bildschirmen aus jeglicher Sicht eine Zumutung. Wenn einige Leute es mögen sollen sie es gerne benutzen - aber die breite Masse findet es echt einfach nur scheiße. Windows 8 ist unreif ausgeliefert, es wurde von Experten getestet und für Scheiße befunden - aber Microsoft hat in der Zeit zwischen Beta und Release alles nur noch doller verbockt anstatt es zu verbessern - daher glaube ich auch nicht an einen Sinneswandel seitens MS, außer die feuern mal ein paar selbstverliebte Idioten aus der Führungsetage die keine bessere Idee als ihre eigene hören wollen. Mal ehrlich, wie gefällt dir der Übergang von der Modern UI zum Desktop, starte zum Vergleich eine Modern App, Windows 8 sträubt sich geradezu auf den Desktop zu wechseln, es will unbedingt im Vollbildmodus bleiben.
 
@otzepo: Wie mir der Übergang gefällt? Metro verschwindet und zwar SOFORT und ich finde das gut. Ich will mein Programm sehen und keine fancy Animation wie das Metro dann schick ausblendet. Sowas mag ich vllt am Tablet oder am Smartphone, aber nicht am Desktop. Und du kannst doch die Kacheln anordnen wie du willst. Mit einigen Beschränkungen ja, aber die Farbe interessiert mich einen Scheiss und "unübersichtlich" liegt wohl am Anwender. Mein Metro-Startmenü ist keinesfalls "unübersichtlich". (falls du es sehen willst: https://dl.dropbox.com/u/52651615/Metro.png ) Vllt liegt es aber auch nur an meiner Art das "Startmenü" zu nutzen, dass es mich effektiv überhaupt nicht juckt. Wenn ich etwas starten will, weiß ich den Namen des Programms und kenne idr auch die Suchergebnisreihenfolge. Damit dauert das starten eines bestimmten Programmes kaum 5 Sekunden. Dokumente suche ich eher selten über Metro und auch da nur, wenn ich genau weiß welches Dokument ich öffnen will. Da vergesse ich auch nichts...was hast du für eine Aufmerksamkeitsspanne, wenn du im Bruchteil einer Sekunde vergisst wonach du suchen willst. Du musst die Animation ja nichtmal abwarten. Selbst an meinem Tablet mit Atom Prozessor geht das extrem schnell. Metro öffen, Suchbegriff (meist nur 1-4 Zeichen), maximal noch 1-2 Richtungstasten, Enter, fertig, Metro schießt und das Programm startet. So habe ich aber auch schon unter Windows 7 gearbeitet. Für mich hat sich mit Windows 8 effektiv NICHTS geändert. Mich tangiert es nicht, dass das Startmenü jetzt eben Vollbild ist, bzw finde ich das eher Positiv, da ich, wie schon gesagt, wenn ich mal etwas suche, bei dem ich das Suchergebnis nicht schon kenne, mehr Platz habe.
 
@Draco2007: stört dich vom Wetter und vom Store nicht die Hintergrundfarbe? Du hast es dir minimalistisch eingerichtet, so hat MS das aber nicht angedacht, gefällt dir die Girlande auf dem Hintergrund? und warum alles in der Welt muss es unbedingt Vollbild sein, das findet doch auch anders Platz. Guck mal hier: http://www.megaleecher.net/uploads/rainmeter-windows-8-desktop.jpg bevor Win8 raus war haben sich schon Leute für das Design an sich begeistert, das was dabei für Rainmeter rausgekommen ist um Längen besser als das Original. Und, ja ich vergesse oft was ich tun wollte, da lenken mich Animationen und blinkende Tiles ab, daher will ich flüssige Übergänge und vor allem ein stimmiges Gesamtbild und das alles auch minimalistisch ohne Schnörkel, mir war der Windows-Orb schon zu bunt, aber ihn deshalb ersatzlos streichen geht mir zu weit. Bei Win8 versucht MS einem alles kaputt zu machen was deren Designkonzept (wenn man es so nennen will, ich sehe da keins) verändert/verbessert, die versuchen Deskmodding zu verhindern, wohl weil die ihre Ideen das Nonplusultra finden.
 
@otzepo: DAS finde ich zum Beispiel vollkommen unübersichtlich und überladen. (Meine Meinung) Die Farben bei mir jucken mich wirklich nicht. Die "Girlande" war auch mit das unauffälligste was ich an den Designs gefunden habe. Finds eig. sehr schick, nur einfarbig wirkt etwas trostlos. Das ganze Transparent zu machen finde ich hingegen nichtmal schlecht, wobei bei mir dann wieder das Hintergrundbild öfters mal stören könnte (Wallpaper-Süchtiger :p). Passt aber nicht mehr da Microsoft sich gegen Aero Glass entschieden hat (leider, ich fands eig. schick). Aber um auf deinen Screen zurück zu kommen, ich finde es nicht gut im Startmenü eben noch "echten" Content anzuzeigen, alles was über die Tiles an Infos rausgeht ist (meiner Meinung nach) zuviel. Auf dem Screen ist übrigens nichts minimalistisch...eig. alles mit soviel Infos vollgestopft wie nur geht...da würde ICH eher vergessen was ich wollte ^^
 
@Draco2007: klar, mit dem Bild meinte ich die Transparenz und das nicht so aufdringliche Mittige, der Text muss echt nicht, muss ja auch nicht, ist da ja alles optional. aber die grundidee ist sinniger für einen desktop pc. Bilder: http://www.chip.de/bildergalerie/Omnimo-for-Rainmeter-Windows-8-Look-fuer-Ihren-Desktop-Galerie_42206072.html
 
@Draco2007: Du verstehst es nicht, oder? Es ist doch so einfach. MS brachte ein neues Windows mit neuem Outfit heraus und wirbt mit dem neuen Outfit und dem neuen Bedienen. Und dein einziges Argument ist wieder und wieder und wieder das Win8 doch garnicht so schlecht waere wenn man das neue Outfit eliminiert? Aber das ist doch der Sinn vom Win8, sagt MS. Also, mit deiner Meinung unterstuetzt du doch die Leute die ueber Win8 meckern. Man muss es "umbauen" zu einem Win 7 oder XP um gut damit arbeiten zu koennen, was du auch machst wenn du alle apps rausschmeisst und solche Sachen. Du bist selber ein Kritiker von Win8 und siehst es nicht.
 
Hoffentlich holt Win8 bald auf, meiner Meinung ein total unterschätztes BS. Ich war noch nie mit einem BS so zufrieden wie mit Win8, das neue Design war ein guter Wechsel von Mircosoft.
 
@L_M_A_O: [ironie]Du hast den BB-Code vergessen[/ironie]
 
@otzepo: Nein, ich meine das voll im Ernst.
 
@L_M_A_O: benutzt du auf dem DesktopPC die Vollbild-Apps und hast dir den Startbildschirm nach deinen Wünschen mit Live Tiles eingerichtet? Oder anders gefragt, wärst du weniger zufrieden mit einem Win8 das mehr Ähnlichkeit mit Win7 haben würde aber die gleichen Leistungsverbesserungen mit brächte und zB so ein startmenü hätte? http://www.sysadminslife.com/wp-content/uploads/2013/01/linux-mint-14-startmenue.jpg
 
@otzepo: Ja wäre ich, ich finde es so wie es ist genau richtig. Ich brauche kein Startmenü im Look von Win7.
 
@L_M_A_O: Absolut meine Meinung, wenn auch hier nicht beliebt. Windows 8 ist in meinen Augen das beste OS seit Windows NT 4.0. Ich habe mir die 20 Programme mit denen ich arbeite sinnvoll gruppiert und brauch mich nicht mehr durch den Start-Button hangeln. Erst wenn man mal ein bisschen damit gearbeitet hat, merkt man wie sinnlos er war. Allerdings hätte MS Sleep, Herunterfahren und Restart direkt auf dem Startbildschirm anbieten müssen bzw. andocken lassen. Das kann man aber selbst erledigen. Windows 8 ist ein auf Performance getrimmtes Windows 7 mit einer sinnvollen Oberfläche. Apps brauche ich nicht, stören aber auch nicht. Allerdings hat die Nörgelei von den "Experten" die sich an der Oberfläche abgearbeitet haben, zu einem aktuell unbegründeten aber miesen Image geführt. Erinnert mich an Office 2007 und die Ribbons. Sind vermutlich auch die gleichen Leute. Aber angeblich kann man ja mit Office 2003 genaus arbeiten wie mit Office 2007 - 2013 ;-). Leider sehr viele Schwätzer unterwegs...
 
@EmilSinclair: Yup Gruppierungen sind wirklich nett. Generell hat mich der Start-screen überhaupt nimmer gestört, nachdem ich die Apps gekillt und das Teil nimmer so quietschbunt-Kindergartenmäßig aussah.|| http://imageshack.us/a/img38/2121/metroc.png || So sah er aus, frisch nach der Installation einfach nur mal vollgeknallt weil ich damals nen screenshot brauchte. Damit kann man doch gut leben.
 
@EmilSinclair: Ja da stimme ich dir zu, oder man hätte einfach ein Einführungsvideo am Anfang anbieten müssen, den es ist am Anfang schon ein bisschen verwirrend.
 
Da die Firma HP der Meinung ist den Kunden zu gängeln habe ich wegen Win8 (das ist sogar fest im Bios bei HP vorgegeben) den neu gekauften Laptop wieder zurück gegeben. HP ist anscheinend so von diesem Dreck überzeugt das sie noch nicht einmal Treiber für Win7 bereitstellen. Habe mir stattdessen eins von Asus geholt weil die noch Treiber für Win7 bereitstellen. Ich hab´s echt versucht mit Win8 aber sorry , das geht mal gar nicht !!!!
 
@MHDoubleyou: Ich würde mir auch kein Gerät mit "Secure"-Boot (einfach nur eine andere Bezeichnung für locked Bootloader) holen. +1, hast du völlig richtig gemacht und den Scheiß zurückgeschickt. Vergiss bitte nicht auch dein Versandkosten bei HP abzurechnen, das kannst du nach geltenem Recht machen!
 
So ein Bloedsinn. Windows 8 geht rauf oder runter. Ist doch alles Muell.
Fakt ist, wenn ich heute im Laden einen Computer kaufe ist Windows 8 drauf. Und schon wieder ist ein zufriedener Kunde auf Win8 umgestiegen? Nein, man hat es automatisch drauf. Und 99% aller Leute mit denen ich gesprochen habe lehnen den Baukloetzchen Mist ab und sagen es ist haesslich und Bedienerunfreundlich.
Mein Laptop ging vor 1 1/2 Jahren kaputt. Ich lasse den 7 Jahre alten XP Laptop seitdem immer wieder teuer reparieren, weil ein neuer Computer automatisch Win8 hat und weil ich nicht Win8 haben will.
Und installiere ich XP drueber oder Win7, verliere ich die Garantie. Ich warte lieber bis Win9 oder 10 oder Win50 rauskommt um wieder ein Windows zu kriegen das so funktioniert wie 98SE.
Und genau das ist der Punkt.
Win 3.11, Win 98SE, Win XP sind Hits bei MS.
Nun schau dir Win8 an.
Eine Kindergarten Baukloetzchen Optik das man nur mit Fettfingern auf dem Bildschirm gut bedienen kann, das Tastatur und Maus nicht mag, und man kann ohne Extra Software keine DVDs sehen.
Nur Computerfreaks finden Win8 gut, weil es da mehr versteckte Moeglichkeiten "irgendwo" gibt.
Ok, ich war Computertechniker aber bin heute kein Freak mehr und will einfach nur eMails schreiben, in den News surfen und manchmal eine DVD sehen.
Alles Dinge die Win8 nicht mag.
Deswegen mag ich Win8 nicht.
Und viele andere auch nicht.
Wo liegen die Marktanteile von Win XP und Win 7?
Und wo ist Win 8? Schlechter als Apple mit MacOS.
Und immer noch muss man hohe Preise in eBay zahlen fuer unbenutzte XP und Win 7.
Warum wohl?
Weil "der Markt" anfaengt Win8 zu akzeptieren?
Frueher haben die Hersteller mal angeboten was "der Markt" wollte.
Heute muss man "den Markt" zwingen anzunehmen was einem der Hersteller aufdraengt?
Mit "Winzigweich" fing das an und wurde bis heute nur schlimmer bis ueblich.
Problem dabei : Jedesmal wenn einem was neues aufgezwungen wurde, kann man das alte nicht mehr ohne Probleme benutzen. Leute die das alte mochten, sind dann in den Ar.... gekniffen, so wie ich.
Trotzdem kaufe ich Win8 nicht, egal wieweit man das mit mit extra Software auf "alte Optik" umbauen kann.
Weil da kein Sinn drin ist mir ein neues Windows zu kaufen um es so umzubauen das es alt aussieht.
Dann nutze ich mein altes weiter.
 
@pmwarden: "Und genau das ist der Punkt. Win 3.11, Win 98SE, Win XP sind Hits bei MS." Erm.. nein. Win98 war schrott, das system musste man alle 2 monate spätestens neu aufsetzen weils gelahmt hat wie sau. Win Xp war ganz nett, ja aber ist mit heutiger Hardware einfach nimmer vernünftig Kompatibel. Aufn Quad Core system muss halt Win7/8 rauf damits löppt. (Ich hab den Unterschied selbst bei einem Firmenrechner gesehn also spar dir die Mühe mir irgendeinen Blödsinn verkaufen zu wollen)
Kauf dirn Laptop (Ohne Win8 Bootlock), schmeiß Win8 runter und baller Win7 drauf. Das ist nur Software, da geht ganz sicher keine Garantie bei flöten, jedenfalls ned bei anständigen Herstellern. oO
 
Trololol 1/3 gurken allen Ernstes noch mit XP herum? Wie kann man sich diese lahme Grütze freiwillig antun? Ich wette dieses Klientel hat noch nie annem Quad-Core mit SSD gesessen und weiß ned was ihnen an Komfort flöten geht.
 
Nimmt man die Chinesen aus dem Kuchen weg, verliert XP sein Marktanteil auf unter 8 Prozent
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles