HTC One S und X künftig auch mit purem Android

Der Update-Frust sitzt bei vielen Besitzern von Android-Smartphones inzwischen tief, sie klagen immer öfter, dass Betriebssystem-Updates spät oder gar nicht auf ihr Gerät kommen. HTC hat nun einen für viele interessanten Ausweg angekündigt.

Der taiwanesische Hersteller gibt an, dass man künftig auch ein pures Android-ROM anbieten werde. Wie 'AndroidPIT' berichtet, hat HTC dies im Rahmen einer detaillierten 'Frequently Asked Questions-Beitrag' hinsichtlich Android 4.1 (Jelly Bean) und der Verfügbarkeit von Updates für seine aktuellen Topmodelle HTC One X und HTC One S bekannt gegeben.

BILDERSTRECKE
HTC One X+ HTC One X+ HTC One X+
(7 Bilder)


Darin schreibt der Hersteller aus Taiwan, dass man derzeit intensiv seine Android-4.1-Varianten teste und diese Updates so schnell wie möglich veröffentlichen wolle. Die Modelle One X und One S werden das Jelly-Bean-Update definitiv bekommen, welche anderen HTC-Smartphones aktualisiert werden könnten, wird derzeit überprüft, so HTC. Zuerst werde dabei die dieses Jahr eingeführte Produktpalette begutachtet, danach werde man sich die Veröffentlichungen des Vorjahres ansehen und überlegen, ob man auch diese mit Jelly Bean versorgen könne.

Man stellt in der FAQ auch fest, welche HTC-Smartphones kein Update erwarten können: Und zwar würden generell Geräte mit einem Arbeitsspeicher von 512 Megabyte (oder weniger) für ein Upgrade nicht in Frage kommen. Zum derzeitigen Stand handelt es sich dabei unter anderem um das HTC One V und das HTC Desire C.


Eine höchst interessante Ankündigung macht HTC aber eben in Sachen "pures" Android: Hier schreibt der Hersteller, dass man plane, "Entwickler-ROMs" mit Jelly Bean anzubieten, genannt werden die Modelle One X und One S. Sobald diese fertig sind, werde man sie auf der 'HTCdev-Seite' zur Verfügung stellen.

Man weist die Kunden aber explizit darauf hin, dass diese unveränderten Android-Versionen (also ohne eigene Sense-Nutzeroberfläche) einige Einschränkungen mitbringen werden. Welche genau das sind, wird nicht genannt, vermutlich sind aber der fehlende Support sowie die Abwesenheit von HTC-eigenen Apps gemeint.

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Das könnte der Anfang von etwas genialem sein. HTC ist plötzlich wieder interessant für mich.
 
@Oruam: ohja.ich hoffe Samsung nimmt sich ein Beispiel:)
 
@Oruam: Ich bin gerade so froh, dass ich mir "damals" das HTC One S geholt habe...
 
@Oruam: Unglaublich, aber es scheint so, also wenn ein Unternehmen (Ein Schelm wer denkt es könnte an der Absatzflaute liegen) sich allmählich für die Kundenbelange interessiert. Sollte es so kommen, wäre das ein sehr guter schritt :-) bin gespannt greetz ravn
 
aber wozu? würden die endlich echtes s-off anbieten und die sourcecodes pünktlich veröffentlichen wären doch alle zufrieden. diese senselosen versionen brauch doch kein mensch wenn htc endlich auf die kunden hören würde.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles