Windows 8: Lenovo plant Quad-Core Tablet-Laptop

Convertible, Lenovo IdeaPad Yoga, Windows 8 Touch Notebook Bildquelle: Lenovo
Der chinesische Computerhersteller Lenovo arbeitet offenbar ebenfalls an einem neuen Windows 8-Tablet, das mit einem ARM-Prozessor ausgestattet sein soll. Das Gerät würde dementsprechend mit Windows RT arbeiten, der neuen ARM-kompatiblen Variante von Microsofts Betriebssystem.
Wie das 'Wall Street Journal' unter Berufung auf Quellen berichtet, die mit den Plänen von Nvidia und Lenovo vertraut sein sollen, wird das geplante Tablet mit Windows RT auf einem System-on-Chip (SoC) vom Typ Nvidia Tegra 3 basieren. Lenovo wäre somit neben ASUS und Microsoft selbst der dritte Anbieter eines ARM-Tablets mit Tegra 3-Plattform.

Lenovo IdeaPad YogaLenovo IdeaPad YogaLenovo IdeaPad YogaLenovo IdeaPad Yoga
Lenovo IdeaPad YogaLenovo IdeaPad YogaLenovo IdeaPad Yoga

Den Angaben zufolge will Lenovo den Nvidia-Prozessor in einem sogenannten "Convertible Notebook" verwenden, das sich bei Bedarf in ein Tablet verwandeln lässt. Ähnlich dem bereits im Januar präsentierten Lenovo IdeaPad Yoga mit einer x86-CPU von Intel soll auch bei dem Modell mit Nvidias ARM-Chip die Tastatur vollständig auf die Rückseite geklappt werden können, um es zu einem Tablet zu machen.

Siehe auch: Lenovo zeigt offiziell sein erstes Windows-8-Tablet

Lenovo selbst hat gegenüber der Zeitung unterdessen sogar bestätigt, dass man im Zuge der Einführung von Windows 8 ein eigenes Tablet mit Windows RT auf Basis eines ARM-kompatiblen Prozessors auf den Markt bringen will. Dilip Bhatia, der für Lenovos ThinkPad-Sparte als General Manager verantwortlich ist, bekräftigte die Pläne zwar, nannte aber keine Details zu dem Produkt.

Der Nvidia Tegra 3 verfügt über insgesamt fünf Rechenkerne, von denen einer lediglich für einfache Aufgaben und den Standby-Betrieb aktiv wird, während die anderen Recheneinheiten bei anspruchsvolleren Anwendungen zum Einsatz kommen. Er wird bisher vor allem in Smartphones und Tablets eingesetzt, die mit Googles mobilem Betriebssystem Android arbeiten, darunter auch das Google Nexus 7.

Microsoft arbeitet bei der ARM-Version von Windows 8 neben Nvidia auch mit Texas Instruments und Qualcomm als Plattform-Lieferanten zusammen. Die drei Hersteller sollen ihre Chips anfangs jeweils nur an einige wenige ausgesuchte Gerätehersteller liefern, damit diese möglichst hochqualitative Tablets mit Windows RT bauen. Microsoft will so verhindern, dass zahllose wenig attraktive Geräte von diversen Herstellern den Markt überfluten und die Gewinne und Margen für alle Beteiligten reduzieren.

WinFuture Special: Windows 8 Convertible, Lenovo IdeaPad Yoga, Windows 8 Touch Notebook Convertible, Lenovo IdeaPad Yoga, Windows 8 Touch Notebook Lenovo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden