Polizei Hannover warnt vor Trojaner über Facebook

Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd Bildquelle: / Flickr
Die Polizei Hannover hat über das Social Network Facebook eine Warnmeldung im Zusammenhang mit einem Erpresser- oder auch Screenlock-Trojaner veröffentlicht. Diesbezüglich wird die Zahlung von 100 oder 50 Euro verlangt.
Wie auf dem zugehörigen Screenshot zu sehen ist, gibt der Trojaner vor, etwas mit der Microsoft Windows Lizenzierung zu tun zu haben. Da entweder die Windows-Lizenz abgelaufen ist, oder eine illegale Kopie eines Microsoft-Betriebssystems zum Einsatz kommt, wurde der Rechner gesperrt. Screenlock-TrojanerScreenlock-Trojaner Doch dem noch nicht genug: Auch einige Dateien auf dem Rechner hat der Trojaner verschlüsselt. Eine externe Entschlüsselung der Dateien sei nicht möglich und der Versuch sogar strafbar, heißt es in der angezeigten Meldung.

Wie von anderen solchen Erpresser-Trojanern bekannt, wird die Zahlung von 100 bzw. 50 Euro über Paysafecard oder Ukash verlangt. Derzeit ermittelt die Kriminalpolizei Hannover in rund 35 Verfahren gegen unbekannte Täter. Die Polizei empfiehlt, die installierten Sicherheitslösungen aktuell zu halten und zudem keine E-Mails mit dubiosen Dateianhängen von unbekannten Absendern zu öffnen.

Erpressungs-Trojaner wie dieser sind seit geraumer Zeit im Umlauf. Die Autoren dieser Schädlinge setzen stets auf eine offenbar bewährte Masche und verlangen von den Opfern eine Zahlung in unterschiedlicher Höhe. Für Aufsehen sorgt in diesem Zusammenhang beispielsweise ein Trojaner, der vorgibt, etwas mit der GVU zu tun zu haben. Screenlock-TrojanerVerschlüsselungs-Trojaner Der Sicherheitsexperte Steven K. informiert in einem kürzlich veröffentlichten Beitrag ebenfalls über einen solchen Schädling. In dem zugehörigen Informationstext ist sogar wörtlich die Rede von einem Windows-Verschlüsselungstrojaner. In diesem Fall wird die Zahlung von 100 Euro verlangt.

Sollte man sich mit Malware dieser Art infiziert haben, so stehen diverse Werkzeuge von Sicherheitsdienstleistern zur Verfügung, welche für Abhilfe sorgen können. Solche Tools oder Informationen zu diesem Thema bieten beispielsweise Kaspersky oder Avira an. Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd Sicherheitslücke, Malware, Trojaner, Trojanisches Pferd / Flickr
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden