GVU-Trojaner: Betrüger verdoppeln Geldforderung

Die Betrugsmasche des so genannten GVU-Trojaners scheint sich zu lohnen. Die Kriminellen, von denen die Malware stammt, führen offenbar so leicht Nutzer hinters Licht, dass sie sich eine Verdoppelung der Geldforderungen problemlos leisten können.

Sobald der Schädling das System befallen hat, was in der Regel über Scripte in manipulierten Webseiten erfolgt, sperrt dieser den Computer. Gleichzeitig erscheint eine Meldung, nach der angeblich illegale Kopien auf dem Rechner gefunden wurden. Als Absender werden die Logos der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) sowie des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) missbraucht.

Gegen die Zahlung einer Gebühr via PaysafeCard werde der Rechner entsperrt - so wird es zumindest in der Meldung behauptet. Bisher wurde von den betroffenen Nutzern eine Zahlung von 50 Euro verlangt. Wie die GVU mitteilte, hat sich die geforderte Summe heute auf 100 Euro erhöht.


Einige Betroffene, die sich bei der GVU meldeten, hätten die Gebühr bereits bezahlt. Den Schädling, der seit Mitte März im Umlauf ist, sind sie damit allerdings nicht losgeworden. Die GVU riet noch einmal allen betroffenen Internetnutzern dringend, auf gar keinen Fall zu zahlen.

Hilfestellungen zur Entfernung des Trojaners werden über unterschiedliche Online-Dienste angeboten, die von der GVU zusammengestellt wurden. Der Payment-Dienstleister PaysafeCard forderte Nutzer, die bereits bezahlt haben, außerdem auf, so schnell wie möglich Kontakt zu deren Team aufzunehmen. Hier besteht die Chance, den Betrag noch zurückzuholen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Das haben sie sich teilweise von Symantec abgeschaut.
 
Wer da bezahlt ist selber schuld. Bevor ich irgentwas bezahlen muss, mache ich mich doch erst einmal darüber schlau oder sehe ich das falsch???
 
@VerAppleR: Gegen den gemeinen DAU ist halt kein Kraut gewachsen.
 
@DON666: das hat mit dau denke ich weniger zu tun, sondern mit angst.
 
[re:3] jigsaw am 16.05.12 14:25 Uhr
(+14
@VerAppleR: Oder man macht es wie der Typ, der vor einiger Zeit wutschnaubend mit einem Laptop unter dem Arm bei meinem Kumpel auf der Polizeiwache auftauchte, 50€ auf den Tisch knallte und verlangte, das Ding sofort zu entsperren...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrauAcer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrau
Original Amazon-Preis
451,54
Blitzangebot-Preis
399
Ersparnis 12% oder 52,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles