Mojang gewinnt gegen Raubkopierer - in Quake 3

Entwickler, Minecraft, mojang Bildquelle: Minecraft.com
Vor einer Weile wurde Minecraft-Erfinder Markus "Notch" Persson auf eine Seite aufmerksam gemacht, auf der illegale Versionen seines Spiels heruntergeladen werden konnten. Die Seite wurde geschlossen, der Software-Pirat forderte den Mojang-Gründer aber zum Quake-3-Match heraus.
Persson nahm die Herausforderung auch an und es kam tatsächlich zum Quake-3-Match zwischen dem Piraten-Team und den Minecraft-Machern: Diese 3-gegen-3-Partie wurde bereits vor ein paar Tagen ausgetragen und hatte auch einen ganz klaren Sieger: das Mojang-Team.

Zu Markus Perssons Team gehörten Minecraft-Chefdesigner Jens Bergensten sowie Business Developer Daniel Kaplan, der aber erst bei der zweiten Runde dazu stieß. In der ersten der insgesamt drei Runden hatte das Minecraft-Dreierteam allerdings einen nicht unerheblichen Vorteil, da man von Quake-Profi Senti unterstützt wurde. Dieser wurde dann ab dem zweiten Durchgang durch Kaplan ersetzt, dennoch gewann das Notch-Team auch die verbleibenden zwei Runden.


Nach Angaben von 'Gamezone' muss der Verlierer nun (frei nach "Wetten, dass…?") seinen Wetteinsatz einlösen und zwar sagte Notch, dass die geschlagenen Spiele-Piraten einen Dubstep-Song komponieren müssen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Persson eine Partie Quake 3 als Ersatz für eine juristische Causa vorgeschlagen hat: Vor ein paar Monaten wurde Minecraft-Entwickler Mojang von Bethesda Softworks wegen der Verwendung des Namens "Scrolls" (wegen angeblich zu großer Ähnlichkeit zur "Elder Scrolls"-Reihe) verklagt.

Als Lösung für diesen Namensstreit schlug Persson vor, die Sache ebenfalls per Quake 3 zu lösen. Die Bethesda-Anwälte waren aber wohl keine (Shooter-)Spieler und wollten die Angelegenheit lieber mit der Paragrafen-Gun statt der Plasma Gun austragen. Letztlich einigte man sich aber auch in diesem Fall außergerichtlich.

Für den Minecraft-Piraten gab es von Notch trotz der Vorgeschichte nur Lob: "Seine Seite wuchs so stark, dass sie zum Problem für uns wurde. Also habe ich ihn gebeten, sie vom Netz zu nehmen. Das hat er getan und uns aber eben zu Quake herausgefordert. Ein großartiger Junge. Und er ist nur 14 Jahre alt oder so!" Das gesamte Match gibt es übrigens auf 'YouTube' zu sehen (los geht es nach knapp einer Stunde). Entwickler, Minecraft, mojang Entwickler, Minecraft, mojang Minecraft.com
Mehr zum Thema: Minecraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr ThruNite TN36 UT Max 7300 Lumen CREE XHP 70 LED Taschenlampe
ThruNite TN36 UT Max 7300 Lumen CREE XHP 70 LED Taschenlampe
Original Amazon-Preis
279,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
223,96
Ersparnis zu Amazon 20% oder 55,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden