Wikidata: Wikipedias erhalten zentrale Datenbank

Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Bildquelle: Wikimedia
Der deutsche Verein Wikimedia startet heute sein neues Projekt "Wikidata", dass sich schon seit einiger Zeit in der Vorbereitung befindet. Dabei soll eine offene Datenbank für das Wissen der Welt entstehen, an der jeder mitarbeiten kann.
Das erste Ziel des Projekts ist es, die mehr als 280 Sprachversionen der Wikipedia mit einer einzigen gemeinsamen Datenquelle auszustatten. Damit können weltweit die Daten der Artikel in allen Sprachen der freien Enzyklopädie ergänzt und zentral gepflegt werden. Werden beispielsweise aktuellere Daten zur Bevölkerungsgröße einer Stadt veröffentlicht, genügt dann eine Änderung in Wikidata und die Artikel in allen Sprachversionen sind auf dem neuesten Stand.

Aber auch außerhalb von Wikipedia können die Daten verwendet werden, zum Beispiel in Blogs oder auf Webseiten. Das Prinzip einer gemeinsamen Datenquelle soll die Qualität und Übereinstimmung von Wikipedia-Artikeln verbessern. Durch Wikidata werden außerdem mehr Informationen in kleineren Sprachversionen von Wikipedia verfügbar gemacht, die nur eine sehr kleine Zahl von Autoren haben.

"Wir betreten Neuland. Wikidata ist das größte technische Projekt, das jemals eine der 40 Länderorganisationen der Wikimedia-Bewegung in Angriff genommen hat", sagte Pavel Richter Vorstand von Wikimedia Deutschland. "Mit Wikidata können Daten vernetzt und annotiert werden, was beispielsweise für wissenschaftliche und öffentliche Daten von großer Bedeutung ist."

Das Projekt wird mittels einer Großspende von 1,3 Millionen Euro finanziert, die zur Hälfte vom Allen Institute for Artificial Intelligence stammt. Das Institut wurde 2010 von Paul G. Allen, Mitgründer von Microsoft, ins Leben gerufen und unterstützt langfristige Forschungsarbeiten, die den Fortschritt auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz beschleunigen sollen. Die andere Hälfte der Kosten wird zu gleichen Teilen von der Gordon and Betty Moore Foundation sowie Google getragen.

Wikidata wird in drei Phasen entwickelt. Der Abschluss der ersten Phase erfolgt voraussichtlich bis August 2012. Darin werden Links zwischen verschiedenen Sprachversionen von Wikipedia zentral an einer Stelle gesammelt. In der zweiten Phase können Nutzer Daten verwenden und neue hinzufügen. Die Ergebnisse der Auswertung werden hierfür im Dezember 2012 veröffentlicht. Die dritte und letzte Phase wird die automatische Erstellung von Listen und Grafiken erlauben.

Wikimedia Deutschland führt die drei Phasen aus und übergibt anschließend den Betrieb und die Wartung von Wikidata an die Wikimedia Foundation. Geplanter Übergabetermin ist März 2013. Die Wikidata-Inhalte werden unter einer freien Creative Commons-Lizenz veröffentlicht. Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation Wikimedia
Mehr zum Thema: Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden